Donnerstag, 20. Dezember 2012

Das Katzen-Experiment

Nein, nicht ich habe so ein Experiment gemacht, aber ich möchte euch von einer wundervollen Begebenheit erzählen:

Vor ein paar Wochen wurde ich von Frau Beate Switala (klick) angeschrieben ob sie mein Foto von der Katzengeburt (klick) im März 2011 im Zusammenhang mit ihrer Arbeit für Schwangere benutzen dürfe. Sie wäre auch sofort bereit eine Gebühr zu entrichten. 

um dieses Bild handelt es sich. Stella mit ihrem Nachwuchs

Zuerst einmal fand ich es toll dass sie mich gefragt hat, so gibt es ja leider einige schwarze Schafe denen Copyrightsrechte am verlängerten Rücken vorbeigehen, und dann fand ich es zudem auch noch toll diese Zärtlichkeit einer Katzenmutter schwangeren Frauen vermitteln zu wollen. 

Ich habe der Nutzung zugestimmt und auch sofort mitgeteilt das sie die Gebühr (die von ihr angeboten wurde) ihrer "Kaffeekasse" zukommen lassen möchte.

Ein wirklich netter Mailverkehr kam zustande und Frau Switala teilte mir mit dass der Betrag ihrer Sammeldose für (I)NTACT (Internationale Aktion gegen die Beschneidung von Mädchen und Frauen) gelandet wäre. Da möchte ich doch sofort mal ein Dankeschön aussprechen, denn so finde ich es sehr wichtig sich diesem Thema anzunehmen und auch immer wieder einmal darauf aufmerksam zu machen.

Zudem wolle sie mir ein Geschenk machen :

Dabei handelt es sich um ein Exemplar des "Projektes", für das ich Ihr Katzen-Foto insbesondere gebraucht habe. (OT)

Gestern kam dann dieses Geschenk an. Deshalb auch die Überschrift in diesem Post, denn dieses Büchlein heisst:

Das Katzen-Experiment
oder
Was nicht nur Katzen 
zum guten Gebären brauchen

 Bellina (hier nicht zu sehen), die von Stella geboren wurde, hat diese beiden Jungs zustande gebracht


Nach einer Idee von Magdalene Weiß, erzählt und gestaltet von Beate Switala wurde hier ein wundervolles Büchlein zusammengestellt das sich mit dem Gebären auseinandersetzt. 

Eine ganz einfache Frage stellte sich zu Anfang:

"Was hätte sich wie entwickelt, wenn vor langer Zeit eine Gruppe von Wissenschaftlern eine Forschung über das Gebärverhalten von Katzen realisiert hätte?" (Zitat)

Wundervoll im Zusammenhang mit Fotos und Begleittexten wird dieser Frage nachgegangen, und letztendlich wird eine ganz klare Aussage gemacht:

Wissenschaftler wären zufrieden mit ihrer Arbeit und vor allem mit sich selbst. Allerdings wäre das Wissen, was Katzen zum guten Gebären brauchen mit jeder Generation verloren gegangen. Ohne Technologie ginge nichts mehr und es müssten immer weitere Entwicklungen stattfinden.

Diese Gedankengänge, dieses Umsetzen von Katzen auf den Menschen finde ich persönlich einfach nur wundervoll. So haben doch Menschen und Tiere (in dem Fall die Katzen) den gleichen Wunsch nach Wärme und Harmonie. Die Bedürfnisse können wir wirklich 1:1 miteinander vergleichen, nur das eine Katze nach wie vor weiß was sie wie bei einer Geburt zu tun hat, und leider es die Menschen heute viel zu schnell aus den Augen verlieren. Eine Geburt eines Menschen kann nämlich (sicherlich nicht bei Risikoschwangerschaften, und die sind in diesem Buch auch nicht damit gemeint) genauso harmonisch stattfinden. 

Es ist einfach mal ein Anstoß zum Nachdenken, denn was muss und was muss nicht sein wenn man ein Kind in die Welt setzt? Braucht es diese ganzen Technologien, müssen Kaiserschnitte gemacht werden nur weil eine Mutter keine Lust auf das Gebären hat? Müssen soviele Beschneidungen im Krankenkassensystem sein so das viele Kliniken ihre Stationen schließen müssen

Ganz abweichend vom Thema Teneriffa war es mir einfach ein Bedürfnis euch auch daran teilhaben zu lassen. Mit dem Thema Schwangerschaft bin ich persönlich (also meine Person betreffend) zwar mit durch, aber als Geschenk möchte ich es einfach weiterempfehlen, denn der Eine oder Andere wird mit diesem Thema bestimmt auch nochmal in Berührung kommen, sei es selbst oder im Familien-oder Freundeskreis.



Somit hier auch nochmal ein Dankeschön an Beate , denn ohne sie hätte ich diesen Zusammenhang nicht überdacht. Da kann man mal wieder sehen was der Mensch doch an Gedankengut verliert, auch wenn er viel Fantasie besitzt.






Kommentare:

  1. Hallo Nova,

    das Bild ist in der Tat sehr eingehend und berührend und ich finde die Aktion auch ein sehr interessantes "Experiment"!

    Lieber Gruß von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle...da kommt man doch auch glatt mal wieder ans Nachdenken :-)

      Löschen
  2. Da hast du wirklich recht, der Mensch neigt dazu vorschnell und eingleisig zu denken!
    Wünsche Dir ein schönes Weihnachstfest und ein gesundes 2013
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Manu, das wünsche ich auch dir von ♥en

      Löschen
  3. Süss deine Miezen . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem wenn sie so klein sind, gelle :-)))

      Löschen
  4. Liebe Nova,
    ein interessantes Thema und ich freue mich, dass dein Bild für das Büchlein verwendet wurde.
    Liebe Grüße
    Kilchen

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nova, dein Foto von Stella mit dem Frischgeborenen ist sehr süß. Das Thema mit Geburt steht von mir sehr weit, da ich schreckliche, krankhafte Angst vor jeder Art von Schmerzen habe, deshalb ist eine Geburt für mich unvorstellbar und mein Albtaum ist. Ich trage meine Meinung, hatte nie ein Problem damit, mich öffentlich darüber auch äußern. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist doch auch vollkommen in Ordnung wenn man dazu steht. Finde es sogar besser als irgendwelche Ausreden zu benutzen!!!

      Löschen
  6. ich finde das Bild auch wunderschön. Das Leben ist wirklich ein großes Wunder.
    Und ich finde es toll welche Wege das Bild gemacht hat.
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt vollkommen. Leben ist wirklich immer ein Wunder, und mir wird immer noch so warm ums Herz wenn ich daran denke. Es war so wunderschön so miterleben zu dürfen. Schon auch alleine der Gedanke was für ein Vertrauen zu mir hatte. Sie war sich wohl bewusst das es der sicherste Ort für sie und ihre Jungen war.

      Löschen
  7. Knuff, knuff, wie süß! Aber nicht nur die Katzen und deine tollen Fotos sowie Bildgestaltung, sdn der ganze Post ist sehr anrührend. Das Projektk von ihr finde ich auch interessant, also diesen Gedankengang, die tierische Komponente einzubringen.
    Huggibuzzels zum Start in das 4. Advents-WE. Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  8. So ist das - da sieht man ein entzückendes Bild und schwupps, landet man im Dezember 2012. ;0)
    Ein toller Post, liebe Nova! Und es stimmt - obwohl ich bei unserer Selvi vermutet hätte, dass sie ihre Jungen (lang lang ist´s her) irgendwo klammheimlich zur Welt bringt und dort vergisst, kam sie zu uns. Nach 2 Jungen dachte ich, das war es jetzt und habe sie erst mal in Ruhe lassen wollen. Doch sie lief hinter mir her, miaute ganz seltsam und Herr Gatte meinte nur: "Die ist noch nicht fertig, da kommt noch eins." Er sollte Recht behalten. Als 3. kam Schnitzel (ich glaube, von ihm hatte ich Dir schon erzählt?!). Mein Sohnemann blieb bei Selvi und den Babys und konnte genau mitansehen, wie Schnitzel geboren wurde. Ja, und danach war er davon überzeugt, dass Katzen Eier legen. ("Doch, Mama. Die Schale hat Selvi danach abgeleckt.") ;0)

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht böse sein...kann ich nicht mehr genau sagen ob du mir von Schnitzel erzählt hast, musste aber lachen denn den Namen schon gehört (also im Zusammenhang mit Tieren) finde ich ihn einfach genial. Ist wirklich ein einmaliges Erlebnis dass ich auch nie vergessen werde. Um so trauriger werde ich dann wenn ich daran denken das es keine von den Katzen mehr gibt. Auch wenn ich ja noch Gismo habe, draussen gleich von den Miezen begrüßt zu werden war einfach toll....mögen ihre Seelchen friedlich ruhn ;-)

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...