Sonntag, 16. Oktober 2011

Gebratene Pudding-Batzen

Für die Leckermäulchen unter euch heute mal ganz ohne Fleisch-Fisch-Kartoffeln-Chorizo-Knoblauch.....aber dafür mit Zucker und so einigen Kalorien.

Eigentlich wird in diesem Rezept die Masse anschließend in Dreiecke geschnitten und  in einem breiten Topf ausgebacken. Ich habe den Teig allerdings von einem Suppenlöffel direkt in eine Friteuse "reinlaufen" lassen.


Zutaten:

600 ml Milch
1 Vanillestange
100 g brauner Zucker
55 g Mehl
35 g Speisestärke
1/2 Tütchen Zitronenabrieb
2 große Eier
1 Eigelb
1 Prise Zimt

ferner Öl zum Ausbacken, geschmacksneutrales Öl zum Einfetten,  Mehl zum Bestäuben, Zucker und Zimt zum Bestreuen

Zubereitung:

Eine flache Kastenform (30x23 cm) mit Aluminumfolie auslegen, mit dem geschmacksneutralen Öl einfetten und an die Seite stellen.

Die Milch mit der Vanillestange und dem Zitronenabrieb in einem Topf zum Kochen bringen, herunternehmen und 30 Minuten ziehen lassen.

Zucker, Mehl, Speisestärke, Eier und das Eigelb in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren.

Nach der halben Stunde die Vanilleschote aufschlitzen, das Mark zum Mischung geben, die Schote entfernen und die Milchmischung wieder aufköcheln lassen. Nach und nach zu der Eiermischung geben. Gut glattrühren und wieder in den Topf geben. Unter Rühren aufkochen, die Hitze reduzieren und so lange köcheln lassen bis die Masse eingedickt ist.

Danach in die eingeölte Form geben, glattstreichen und für mindestens drei Stunden abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Nun entweder eine Friteuse erhitzen oder in einen großen Topf soviel Öl reingeben, dass die Pudding-Batzen darin schwimmen können. Bei 180° die Dreiecke oder Batzen so lange ausbacken bis sie goldbraun sind (portionsweise). Vor dem  Ausbacken noch mit Mehl bestäuben.

Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen, mit Zucker und Zimt bestreuen und sofort servieren.

Kommentare:

  1. Au ja..das mach ich nach, sieht superlääägggaaa aus. Da pfeif ich doch glatt mal auf die Kalorien und lass es mir schmecken. Weil Süsses kein Mittagessen für mich ist werd ich es als Nachtisch geniessen;-)))
    Einen schönen Sonntag wünsch ich dir...ich drück dich...GVLG-Jurika

    AntwortenLöschen
  2. Ich rieche diese leckeren Butzen bis hier ♥♥♥. Lecker, lecker. Hab einen schönen Sonntag.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. "DAS" Rezept is mir!
    Läggaaaaaaaaaa.....
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Hallo du Liebe, da werde ich ja vom Ansehen schon dick. Aber ich würde schon probieren wollen.

    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  5. Mmmh, als wenn es bei so was auf die Form ankommen würde...wird doch sowieso verspeist!

    Schönen Restsonntag
    Beate

    AntwortenLöschen
  6. @all

    Kann man auch gut kalt essen, auch wenn man keine Kalorien dabei spart :-)))


    Schönen Abend noch *wink*

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra.
    Das sind ja leckere Dinger.
    Komme erst jetzt zum Schreiben.Der Tag ist viel zu kurz.
    Ganz liebe Grüße bis morgen(große Auslosung )Daumen drücken ,Christa.

    AntwortenLöschen
  8. Huhu, wenn du bei mir nur weiß siehst, liegt es vielleicht an deiner Pixeleinstellung.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...