Dienstag, 27. Oktober 2015

Die fliegende Rettung von Teneriffa


Schon hier vom Heliport (klick) in La Guancha geschrieben, ist es für mich immer noch interessant zu beobachten wenn die "Libellen der Lüfte" starten. Vor allem richtet sich mein Blick auch immer unter den  "Hubi" ob vielleicht wieder ein Sack angehängt wurde. Neben der Brandbekämpfung und den Kontrollflügen  gibt es allerdings auch zahlreiche Rettungsaktionen, vor allem von Wanderern die sich überschätzt haben.


So manchmal ist es dann aber auch ein "Fehlalarm", nämlich dann wenn Übungen stattfinden. Nicht nur das man dann die Hubschrauber sozusagen in Aktion sehen kann, es tönen auch Sirenen der Polizei und Feuerwehr.

Lustig war es in diesem Monat als der Hubschrauber für mich richtige "Kunststücke" vollbrachte. So flog er tief und auch mehrfach um den Kirchturm um dann wieder zu landen.


Tja, und wenn es dann in Richtung Teide geht, dann habe ich momentan mehrfach das Glück das er fast direkt über meinen Kopf wegfliegt, so als ob er wüsste dass wenn ich zu Hause bin sofort mit der Kamera rausgeflitzt komme. 

 


Kommentare:

  1. Liebe Nova,

    gut das es sie gibt, die Rettungshubschrauber ! Diese Übungen sind echt sehr nötig, nicht das dann ein großer Einsatz ohne Zwischenfälle, förmlich ins Wasser fallen.
    Den Jungs wird schon viel abverlangt, bei solchen Einsätzen.

    Zur Brandbekämpfung haben wir sie auch in Kroatien gesehen. Dort sind es aber kleine Flugzeuge. Es war interessant sie zu beobachen wie sie ihr Wasser aus der Adria geholt haben und dann über den Brand abgeworfen haben.

    Ich wünsche dir einen schönen, sonnigen Tag
    LG Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja allerdings. Ganz aktuell wird seit Tagen nach zwei Leichen gesucht...eine junge Frau die in Puerto ins Wasser gefallen ist und auch einem Feuerwehrmann der dort wohl auch ertrunken sein soll....

      ...genauso wie vor der Küste Marocco wo ein ganzer Hubschrauber von GC vermisst wird. Da gibt es allerdings eine Nachrichtensperre.

      Glaube ich dir. Ich habe die Hubis mit Wassersack bis dato immer hier "nur" wegfliegen gesehen. Wasser abwerfen nur in Videoaufnahmen. Hoffe auch immer das es so bleibt^^

      Löschen
  2. super wie gut du die Hubschrauber eingefangen konntest - so sind 2 schöne Collagen entstanden

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nova,
    solche Aktionen zu beobachtenist sehr interessant. Vor einiger Zeit brannte unten am See ein grosses Gebäude ziemlich lange. Da flogen später zwei Helikopter mit Wassersäcke um den Brand zu löschen. Von uns oben konnte man dann super gut sehen wie sie mit dem Sack ins Wasser tauchten und dann mit dem vollen zurück zum Gebäude flogen.

    Hab einen schönen Tag.
    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich nicht so schön wegen des Brandes, aber schon interessant wie sie eintauchen. Hier gehen auch sofort die Köpfe nach oben wenn ein Sack gesichtet wird ^

      Löschen
  4. Da könnte ich ebenfalls stundenlang zuschauen. Man kann nur hoffen, dass nicht zu viele echte Einsätze geflogen werden müssem. Vor den Bergen sollten Ungübte Respekt haben.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, leider wird es immer wieder unterschätzt, auch wenn man zu dicht an die Felsen geht. Sind erst wieder zwei Menschen ertrunken, dazu auch noch eine Wanderung in dem erst wieder eröffnetem Barranco Inferno. Kann es allerdings nicht nachvollziehen wie man nach solchem Regen auch dann gleich wieder Wanderungen unternimmt....

      Löschen
  5. Die Piloten sind wahre Helden, was sie alles leisten im Verhältnis zur Bezahlung kann man gar nicht oft genug loben und die Wanderer oder Sportler, die aus Unvernunft verunglücken sollte man kräftig zur Kasse bitten.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, stimmt vollkommen. Wird mittlerweile ja auch gemacht und das ist auch richtig so. Klar, es kann immer mal was passieren, aber meist ist es wirklich aus fehlendem Respekt.

      Löschen
  6. Die Bilder machen mich fast schwindlig :-) Wenn ich Helikopter höre, gucke ich auch interessiert in die Richtung. Bei uns ist eine Autobahnkreuzung, wo vieles passiert und so fliegen oft Rettungshubschrauber herum. Sie sind schon ganz schön nervig laut.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, da wird dann auch immer was los sein^^

      Löschen
  7. Liebe Nova,

    es ist sicher spannend, bei solchen Übungen zuzusehen! Ja, und ich glaube auch, dass es ganz wichtig ist, wenn die Piloten es lernen und immer wieder üben, mit Präzision zu landen, aufzusteigen oder ev. sogar jemanden im Flug aufzunehmen. Eine Bloggerin, die in meiner Nähe lebt, musste mal nach einem Beinbruch beim Wandern in Irland mit dem Heli geborgen werden. Hier bei uns (ich arbeite in einem Wiener Krankenhaus) landen die Piloten häufig auf dem Dach, aber ich höre sie nur und kann ihnen leider nicht zusehen. In einem Helikopter mitzufliegen habe ich mir früher auch immer extrem aufregend vorgestellt – überhaupt als ich meine Höhenangst noch nicht in den Griff bekommen hatte ;o)) – aber als wir dann über dem Grand Canyon unterwegs waren, fühlte es sich eigentlich recht harmlos an. Zwar ein wunderschöner Ausblick, aber eigentlich nicht nervenzerfetzender als Mopedfahren ;o))

    Dank dir sehr für deine lieben Zeilen zu meinem Irland-Reisebericht, ich hab mich sehr darüber gefreut!

    Ganz herzliche rostrosige Grüße

    von der Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/10/und-noch-ein-deutsch-osterreichisches.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich persönlich finde mit dem Heli abzuheben doch noch aufregender als auf einem Moped. Vielleicht weil ich es noch nicht so oft machen konnte....ist immer noch ein Traum von mir hier mal mitfliegen zu können^^

      Löschen
  8. Der wollte Dich abholen! ;-)))

    Nein, ist ein ernstes Thema und Du hast ihn auch klasse erwischt .... für die vielen verschiedenen Bilder.

    Ich gehöre zum Glück schon mal nicht zu denen, die sich beim Wandern überschätzen ;), auch wenn ich grad neue Wanderschuhe bekommen habe.
    Aber halt! Ich darf gar nicht so laut prahlen, schließlich kann -genau wie's grad dabbisch bei mir im Wald war- auch ganz bescheuert mal was passieren. Aber das kam nicht durch Überschätzung, sondern durch tigerliche Dabbischkeit. ;) ;-(((

    Ich kann aber wieder einigermaßen gut gehen, war heut' sogar in die Stadt gelaufen (langsam) , die Freundin besuchen und heute morgen mit Süßfrosch auf'm Boden bißchen Duplogelände gebaut. Ging gut - mit Kissen.
    Allerdings in mein geliebtes Revier komme ich derzeit nicht *flenn* , das Auto ist nämlich noch in der Werkstatt. ;-((( Aber sonst geht's gut. ;o)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*....das wäre klasse!!! Da wäre ich sofort mit dabei und würde mich auch an einem Seil hochziehen lassen ;-)))

      Klar, da kann immer was passieren, da darfste ruhig prahlen, denn das war ja wirklich nicht aus Überschätzung^^ Freut mich zu lesen das es wieder besser geht, so sollte es dann auch mit dem Auto bald sein. Ich drück mal feste die Daumen ☼

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...