Donnerstag, 17. Oktober 2013

Ganz schön stachelig-die Kaktusfeige


Eine nicht ganz ungefährliche Arbeit ist die Ernte der Kaktusfeigen, die sich hier mehrmals jährlich auf dem bis zu vier Meter hohem Opuntienkaktus bilden.  

Fliegen mögen sie auch

Von der Größe eines Gänseei hat sie viele kleine Stacheln (Dornenhärchen) die mit einem Widerhaken versehen sind. Von daher ist das Tragen eines dicken Handschuhs schon Pflicht, und wie man auf dem einen Foto sehen kann pieken sie sich auch dort rein.

links: gepflückt-abgedreht

Dennoch lohnt es sich, so schmeckt das Fruchtfleisch vorzüglich, es enthält viele Vitamine und soll den Cholesterinspiegel senken. Vom Geschmack eine Mischung aus Kiwi, Melone, Birne und süß-säuerlich können die kleinen Samen die sie enthält mitgegessen werden. Diese erinnern dann widerum an Brom- und Himbeeren. Zu Recht, denn die Kaktusfeige gehört zur Gattung der Beeren.


Mein Tipp wenn man sie essen möchte: Zuerst für ein paar Stunden ins kalte Wasser legen. So lassen sich die Stacheln leichter entfernen. Einfach die Feige mit einer Gabel aufpieken, einem Sägemesser über die Frucht streifen, an beiden Enden ein Stück abschneiden und die Haut abziehen (sie ist ungenießbar).

Danach bleibt es der eigenen Fantasie überlassen was man damit machen möchte. Ob nur so in den Mund gesteckt oder zum Beispiel zu Chutney, Marmelade oder Likör verarbeitet, sie ist eine Delikatesse. 



Kommentare:

  1. Ich habe mir immer geschworen, so etwas nicht zu probieren, allerdings ... wenn ich jetzt lese, nach was das Dingen schmeckt, sollte ich vielleicht doch mal ...

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte mich nur immer gescheut wegen der Stacheln, aber es lohnt sich wirklich. Schmeckt echt sehr sehr gut!!

      Löschen
  2. Hola liebe Nova, Kaktusfeige, wirklich lecker, ich mag sie gerne. Aber sie zu ernten und verarbeiten, ganz schön gefährlich.

    Ab Montag sind Ferien und ich habe gestern Abend für Giuliana und meine Tochter einen Flug gebucht, sie fliegen nach Alicante, Giulianas Patenonkel hat dort eine Kartbahn und beide eingeladen.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle, die sind super im Geschmack^^

      Jo, das piekt ganz gut, selbst mit Handschuhen lässt es sich nicht vermeiden. Hey, das ist ja toll!! Da freue ich mich für die Beiden. Wolltest du nich auch mitfliegen....reiner Mädelsurlaub :-))

      Löschen
    2. Oh ja gerne, aber ich muss bei den Handwerkern bleiben, sonst nimmt das Chaos nie ein Ende....

      Löschen
    3. Oh je....hört sich nicht an erfreulichen Nachrichten an :-(((

      Löschen
  3. in den mund damit...yummy!
    liebe grüsse, süsse :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schäle dann noch eine für dich :-)♥

      Löschen
  4. Hallo Nova,

    ja, manchmal ist es etwas mühselig, an die guten Sachen zu kommen. Ich habe Kaktusfeige noch nie probiert, aber Du machst mir ja fast den Mund wässrig. Ich könnte mir wirklich ein Chutney oder Marmelade sehr gut vorstellen.

    Liebe Grüße

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls du mal die Möglichkeit hast dann teste sie. Ich werde als Nächstes auch mal eine Marmelad und Chutney machen und drüber berichten. Muss nur noch auch Gelierzucker holen, und den bekommste hier nicht überall^^

      Löschen
  5. die hab ich leider noch nie probiert

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht klappt es ja irgendwann einmal^^

      Löschen
  6. Das kulinarische Vergnügen eine Kaktusfeige zu essen hatte ich bisher noch nicht. Ob es je einmal so sein wird?
    Sollte ich zufällig an eine dieser Früchte gelangen, werde ich sie gern wie vorgeschlagen probieren.

    Liebi Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das solltest du dann wirklich, es lohnt sich auf jeden Fall^^

      Löschen
  7. Hallo liebe Nova ,

    ich weis sehr wohl das die Kaktusfeigen seeeehr pieksen ... hatte sie vor Jahren als ich sie das erste mal gegessen habe angefasst wie einen Apfel ... oooh das werde ich nie vergessen !
    Aber nichts des do trotz ... sie sind super lecker !
    Für ein Chutney kann ich sie mir auch gut vorstellen ... da läuft mir schon das Wasser im Munde zusammen .

    Liebe Knuddelgrüße

    Diana ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh oh....das war bestimmt sehr unangenehm, aber ich gebe zu. Ist auch mir passiert als ich sie das erste Mal hier entdeckte. War eine Erfahrung und dennoch kann es mir passieren wenn ich im Garten bin.

      Löschen
  8. Die sind Lecker.Auf Gran Canaria gab es Eis mit Kaktusfeigen.Das war ganz lila und hat super geschmeckt.Die Marmelade schmeckt mir nicht so gut.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *grins*....da ich da noch keinen Gelierzucker hatte (gestern erst geholt)...rate mal was ich von gemacht habe

      Einen Teil in Quark reingeschnitten und von dem Rest habe ich ein Eis gemacht ;-)))

      Löschen
    2. Habe Gestern Kaktusfeigen bei Rewe gesehen,Aber ohne Stacheln ♥♥♥

      Löschen
    3. Schön fleissig vorgeputzt....fies :-))))))

      Löschen
  9. Meine Mutter ist ganz wild auf die Dinger. Eine sehr ausgeprägte Kindheitserinnerung von mir ist, wie sie immer kreischte, wenn wir auf unseren ständigen Italientrips an wild wachsenden Kakteen vorbei fuhren, sie die Kaktusfeigen erspähte, meinen Vater JEDESMAL! zwang ;-D anzuhalten und sie dann mit den wildesten Verrenkungen und unter fiesem Quietschen ("Autsch das pikest so! Diese doofen Dinger!") sich die Früchtchen von der Kaktee runtererntete. Jeden Sommer, jeden Urlaub....immer ;-D!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*....das ist eine schöne Erinnerung, und ich kann mir förmlich vorstellen wie deine Mum da rumgequietscht hat^^ Hätte ich das gestern schon gelesen dann wäre ich auf der Fahrt von Puerto nach hier bzw. auch zurück wohl immer am lachen gewesen. Momentan siehste sie hier reihum...

      Muss auch noch weitere Feigen pflücken, hab Gelierzucker geholt^^

      Löschen
  10. Liebe Nova,
    du lebst in einem Paradies. Es gibt so vieleKöstlich- und Herrlichkeiten auf der Insel. Da kann ich verstehen, dass du es mit der Herbstdeko nicht so hast
    Einen schönen Tag wünscht Dir
    Irmi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt.....und weisste was mal ein alter Tinerfeño gesagt hat?

      Man kann hier grds. nicht verhungern. Man muss sich nur in der Natur umschauen. Sie hat soviel zu bieten.

      Meine Nascherei, wenn ich zu dem kleinen Laden um die Ecke gehe, ist immer die Blüte von der Kapuzinerkresse^^ Wächst wild auf dem Weg ;-)

      Löschen
  11. Wunderschön! Ich habe Kaktusfeige noch nie gegessen, aber Saft von dem schon getrunken und ich liebe es, könnte gerne jeden Tag zum Frühstück haben!! :-) Aber die Frucht würde ich auch sehr gerne ausprobieren. Wo wir voriges Jahr bei Masca gewandert sind, waren die Hänge voll mit denen und ich hätte so gerne eine ausprobiert, aber diese dünnen, haarmäßigen Stacheln sind so gemein, man sieht sie kaum und schon sind die Hände voll damit und rausziehen ist fast unmöglich...Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt....die kannste nicht wirklich rausziehen. Da hilft dann nur abschaben und einen Tag warten bis sie raus sind. So isses zumindest bei mir, denn ganz lässt es sich nie verhindern dass man sie nicht abbekommt.

      Momentan hängt auch wieder alles voll und ich muss nochmal pflücken. Mal sehen ob die eigene Ernte ausreicht....ansonsten geht es vor die Türe^^

      Löschen
  12. Ja, alles was gut ist muss man sich "hart" erarbeiten - aber es lohnt sich!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt....von nix kütt nix....wie der Kölner so schön sagt :-))

      Löschen
  13. Hallo Nova,

    v i e l l e i c h t können sie andere ernten und ich esse sie ? *grübel*
    Die Frucht sieht toll aus und ich kann mir gut vorstellen, dass sie ein Gedicht ist.
    Auch Rosen haben Dornen und wir lieben sie dennoch.
    So ist der Mensch: kein Vergnügen ohne Gefahr *grins*.

    Ganz liebe Grüße
    Manou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na claro...denn die bekommt man auch auf den Bauernmärkten zu kaufen. Da sind sie dann schon befreit. Weiß aber gar nicht was sie dafür nehmen.

      Löschen
  14. Hallo Nova,
    ich staune, was es alles für Früchte bei Euch gibt. Von Kaktusfeigen hatte ich nie gehört. Schmeckt bestimmt phantastisch.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, auch diesbezüglich gibt es viel zu entdecken^^

      Löschen
  15. Ich habe von der Kaktusfeige das erste mal beim Kauf eines Mädchenbieres
    ( gemischtes Bier ) gehört . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mädchenbier??? Meinste damit Bier mit Limonade, so wie Radler oder Alster?

      Ich hatte sie zwar vorher auch schon gesehen, aber wirklich bewusst dass man sie essen kann habe ich es erst hier gelernt.

      Löschen
  16. Vorher kannte ich das gar nicht und schon gar nicht, dass man das Fleisch Essen kann :) wieder was dazu gelernt! Deine Bilder und Tipps sind sehr gut ;)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Jeanette, nun kannst du ja, falls du sie bei dir mal siehst, probieren. Schmecken echt lecker.

      Löschen
  17. Ernten möchte ich die Dinger ja nicht, das sieht wirklich gefährlich aus und mit den Stacheln möchte ich keine Bekanntschaft machen. Ich kann mir vorstellen, gelangen die in die Haut, das kann auch böse Entzündungen geben.
    Aber sie scheinen sehr gut zu schmecken, wobei ich noch keine probiert habe und man kann viel aus ihnen machen.

    Genieß sie, du hast es verdient! :-)

    Liebe Grüße und eine gute Nacht wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich sag mal: es ist nicht gerade angenehm und selbst mit Handschuhen lässt es sich kaum vermeiden dass man den einen oder anderen Stachel abbekommt.

      Allerdings, sie sind so fein, die pieksen vielleicht ein oder zwei Tage und dann war es das. Keine Entzündung, nur das doofe Gefühl wenn man an die Stellen kommt. So ist es zumindest bei mir, und ich bin schon empfindlich. So kommen sofort Beulen wenn ich mich an Dornen, anderen Kakteen oder selbst der Spitze einer Yucca piekse.

      Ich werde demnächst dann Marmelade probieren....gestern den Gelierzucker besorgt :-))

      Löschen
    2. Ich bin auf das Marmeladen-Ergebnis gespannt. :-)

      LG Christa

      Löschen
  18. ich erinnere mich, dass Jo mal eine Kaktusfeige gepflückt hat (ist schon lange her *g*) ... und die vielen feinen kleinen Stacheln sind mir noch sehr gut in Erinnerung. Vielleicht ist das der Grund, dass wir noch nie so eine Kaktusfeige gegessen haben? ... naja ... durch deinen schönen und interessanten post könnte sich das doch mal ändern :-)

    lieber Gruß von Heidi und Jo :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich mir sehr gut vorstellen, das schreckt dann auch ab. Mich auch im ersten Jahr, aber irgendwann ist der Reiz größer und ich bedauere den Entschluss nicht. Ich bin echt ein Fan davon geworden, und meine nächste Tour wird auch mit einer Schüssel im Auto und Handschuhen sein. Denn die Meinen im Garten gehen so langsam aus *gg*

      Löschen
  19. Da darf man nicht feige sein, gell. ;)
    Du machst sogar Eis? ... habe ich oben im Kommi gesehn. Das würde ich gerne auch mal probieren.
    ;-)
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^= Übrigens: Mein regelmäßig-täglicher 0-Uhr-Post wird neuerdings nicht mehr angezeigt in der Blogroll, und wenn überhaupt, dann mit einem Tag Verspätung ;-(((. Ich kann nix dafür! Dies nur mal so als Info.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *grins*....stimmt, und da könnte vielleicht ja sogar der Ausdruck von abstammen^^

      Eis machen ist gar nicht so schwer, selbst ohne Eismaschine (falls du keine hast) Bin überzeugt dass du das schnell hinbekommst^^

      Danke für die Info. Bist du also auch betroffen. Das ist ärgerlich und ich verstehe nicht dass sie sagen das es normal wäre.

      Löschen
  20. Hab zwar vor langer Zeit die Frucht gegessen, aber ich glaube sie schmeckt ein wenig wie Melone?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rein Melone würde ich persönlich nicht sagen, vor allem nicht Wassermelone^^

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...