Freitag, 20. September 2013

Mein Esel Benjamin



Nein, nicht mein Esel, aber so hat mich das gleichnamige Kinderbuch die Esel schon von Kindesalter an lieben lassen. Auch heute schaue ich mir dieses Buch immer wieder gerne an, und Esel heissen Benjamin für mich.


Früher das einzigste Transportmittel auf der Insel, kommen Esel auch heute noch als Transportmittel oder Lastentier zum Einsatz.


Dieses Tier habe ich vor der Romeria in Garachico fotografiert.


Noch viele weitere

Fotos gibt es hier bei


zu sehen.



Kommentare:

  1. Esel sind einfach nur Klasse! Der auf dem Foto gefällt mir auch sehr mit dem weiß um die Augen und an den Vorderläufen.

    LG Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaaaaaaaaaaaa....meine Liebe dazu haste ja schon "kennenlernen" dürfen^^

      Fand ihn auch einen besonders hübschen Kerle, obwohl der bei der Romeria mit dem Hut ebenfalls ein Augenschmaus war :-))))

      Löschen
  2. Ich glaub ich hab das schonmal erzählt: Das ist auch mein liebstes altes Kinderbuch!!!!! Und das auch deshalb, weil ich als Kind GENAUSO aussah........nur deahalb haben sies mir geschenkt.......:-)......vielleicht einen Tacken weniger Pausbacke. Und ich sag's dir.......ich wär auch mit dem Esel durchgebrannt :-)))! Genau meine Story. Ich hab früher sogar gedacht, die hätten das Buch nur für mich gemacht (also als Kleini).......die sah mir einfach zu ähnlich......lustig was? LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre ich auch, und die Lütte ist ja auch sowas von zum Knuddeln. Vielleicht findest du ja nochmal ein Fotos aus den Kindstagen...würde mich echt reizen das zu sehen^^

      Löschen
    2. Hab ich bestimmt.....ist wirklich kein Witz ;-)!

      Löschen
    3. Duuuu...das glaube ich dir!!! Haste denn das Buch auch noch oder soll ich mal ein Foto machen und es dir schicken??

      Löschen
    4. Aber klar hab ich das Buch noch......würd ich nieeeeeee weggeben! :-) Mein ein und alles!

      Löschen
  3. Jaaaa, Knuddelalarm!!! Ich liebe Esel! Die sehen sooo knuffig aus.
    Danke für die wunderschönen Bilder!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja, da werden Erinnerungen wach - Sabine hatte in D draußen auf ihrer abgelegenen Farm 9 (neun!) BENJAMINe - und da war ich noch nicht mal dabei ....
    Oh nein, keine dummen Esel, sie sind halt obervorsichtig (meine Güte, was wir jetzt alles erzählen könnten)...tja, lange ist das nun schon wieder her - aber schön war's. ein Erinnerungsschatz, den uns keine(r) nehmen kann.
    Feine Bilder, und mich rührt das natürlich zu nostalgischen Träumereien an ...es war einmal, wahrhaftig! DANKE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...nettes Wortspiel :-)))) Das muss bestimmt toll gewesen sein und ich hoffe dass ich irgendwann einmal ein paar Geschichten persönlich zu hören bekomme. Solche Erinnerungen sind immer schön, ich bin gestern auch in eine "verfallen" und kannste dann morgen lesen ;-)

      Löschen
  5. Hi Nova, danke für Deinen Besuch! Wie schön Deine Bilder, Esel sind doch so was von herzigen, braven, geduldigen Tieren, ich mag sie sehr gerne!
    Grüßle Crissi

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön liebe Nova, ich mag Esel auch sehr gerne, sie haben so was ruhiges an sich. Wunderschöne Fotos hast du gemacht.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch, obwohl sie ja bockig sein können und das IA laut zu hören ist.

      Ich habe immer noch nicht rausgefunden wo sich der Esel befindet den ich hin und wieder mal rufen höre^^

      Löschen
  7. Oh, der ist ja schön, Nova! So wie er da angebunden ist, erinnert er mich an einen Esel meiner Kindheit. Wie waren damals in San Sebastián im Baskenland im Urlaub und in der Nähe des Hotels war ein Eselchen angebunden, das ich jeden Morgen begrüßt habe.

    Für mich haben die Esel jetzt keinen speziellen Namen, dafür heißen bei mir alle Dohlen Fridolin, weil ich mal eine Dohle namens Fridolin kannte. Ein zutraulicher, witziger Kerl.

    Danke für die schönen Bilder vom "Benjamin"!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat er sich bestimmt immer gefreut am Morgen so begrüßt zu werden^^

      Mit Fridolin finde ich ja toll, und an den Namen werde ich nun bestimmt denken wenn ich eine sehe^^ Habe schonmal gehört dass man sie richtig zutraulich bekommen kann.

      Grüsse euch auch ganz lieb♥

      Löschen
  8. I-a,ia,iiiiiiiiiiiiiii-aaaaaaaaaaaaaaaaa.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*....nun weiß ich wen ich öfters höre. Das bist du bei guten Windverhältnissen^^ Musste mich denn immer so verwirren liebe Christa :-))))

      *streichel*

      Löschen
  9. Servus Nova,
    wie schnell sagt man doch: "Du dummer Esel!" - Wenn man aber diesem Tier in die Augen schaut, dann schaut uns der Esel doch sehr "mitleidig" an!
    Schönen Tag,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo...und nur weil der Mensch nicht versteht dass der Esel schlau ist wenn er bockt ;-)

      Löschen
  10. Liebe Nova,

    die Esel liebt man einfach und Dein Benjamin ist ja wirklich ein Prachtexemplan. Ganz toll, wie Du ihn portraitierst hast.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Jutta, ja die muss man einfach lieben^^

      Löschen
  11. Schöne Fotos, ich mag Esel auch gerne, irgendwie ist es ein Tier zum Streicheln, so ruhig und alle schauen so schüchtern. :-) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, und können es faustdick hinter den Ohren haben ;-)

      Löschen
  12. Liebe Nova,
    mit Eseln hatte ich bisher nichts zu tun, aber "deiner" ist klasse.

    LG Margret

    AntwortenLöschen
  13. Achja, Wolfgang schrieb ja schon ;)
    Ja, gerne erinnere ich mich an meine zwergesel-rasselbande, aber ALLES hat eben seine zeit ;)

    Danke für Deine hübschen bilder!

    Ich wünsche schon mal ein schönes wo.ende u. winke zu Dir rüber,
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube ich dir gerne und du kannst bestimmt davon viele Geschichten erzählen^^

      *wildzurückwink*

      Löschen
  14. jo benjamin...der kleine! der name passt wirklich!
    drück dich ♥

    AntwortenLöschen
  15. Esel Benjamin ist mir nicht bekannt . Der Esel den du fotografiert hast ist schönes Tierchen . Und , ist er auch
    stur . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn du es nochmal siehst, dann schau mal rein. Würde dir bestimmt auch gefallen...

      ...oder guckste hier mal das Bild: (klick)

      Löschen
  16. Hallo Nova,
    das sind wunderschöne Fotos eines wirklich schönen Tieres und Benjamin passt echt gut zu ihm! ;-)

    Lieben Gruss
    moni

    Thanks if you visit my blog
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle, das passt :-)))) Danke dir liebe Moni

      Löschen
  17. Liebe Nova, das ist ja ein knuffeliges Eselchen. Zum Verlieben auf den ersten Blick. Glaube, du wolltest ihn auch knuddeln und hast dich daher so nah an ihn herangewagt. ;) Ich finde ja Esel sehr sehr cool und mag sie. Wunderbare Fotos!
    Einen guten Start ins Wochenende, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa....ich streichel meist wenn mir ein Tier über den Weg läuft^^, aber habe tatsächlich für das Projekt die Aufnahme gemacht. Oft hab ich, wenn ich etwas sehe, schon einen Post im Kopf :-)))

      Löschen
  18. Libe Nova,
    wunderschön diese Aufnahmen von dem Eselchen.
    Ich mag diese etwas eigensinnigen Tiere sehr.
    Ich finde, sie haben Charakter.
    Einen schönen Restabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt...lassen nicht alles mit sich machen und das macht sie besonders^^

      Löschen
  19. Ich stehe den Eseln eher neutral gegenüber, nachdem mich als Kind mal einer gebissen hat. Aber die Fotos gefallen mir trotzdem!

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war bestimmt schmerzhaft und die Erinnerung daran ist nicht schön. Falls sie dann gewisse Ängste gebildet haben, dann sollte man auch lieber Vorsicht walten lassen.

      Löschen
  20. Ich mag Esel auch. Wir haben als Kinder immer einen besucht, der da so unmotiviert auf einer kleinen Weide stand. Wir haben ihn immer mit Karotten gefüttert. Dem war wohl langweilig. Keine Ahnung, wie alt er war. Eines Tages war er fort.
    Ein schönes WE wünscht Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade dass er so alleine da stehen musste, da hat er sich bestimmt über die Abwechslung und vor allem die Karotten gefreut :-))

      Löschen
  21. Esel sind so süß. Außerdem sind sie gar nicht stur, wie immer behauptet wird. Hab mal einen Bericht gesehen. Man muss sie nur richtig führen, damit sie Vertrauen haben.
    Dein Benjamin hat schöne treue Augen.

    Hab ein feines Wochenende.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich wie bei allen Tieren, und dann ist Sturheit ja auch ne Frage der Sichtweise.....aber als Katzenmama kennste sowas ja auch :-)

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...