Mittwoch, 19. April 2017

Bohrtürme



Wer nach Santa Cruz zum Hafen kommt der dürfte sich wundern oder eigentlich schon vorher, denn diese "Klötze" sind schon auf der Fahrt dorthin zu sehen. 


So einige Bohrtürme die auf dem Trockendock liegen, lassen einem Fragezeichen auf der Stirn sehen, aber hierbei handelt es sich nicht wieder um den Versuch vor den Kanaren ein paar Probebohrungen zu machen sondern sie wurden hierher geschleppt um repariert, überprüft oder instand gesetzt zu werden. 



Für mich nicht alltäglich, denn wann hat man schon mal die Gelegenheit solch ein "Monstrum" aus der indirekten Nähe zu betrachten.





Verlinken möchte ich diesen Beitrag mit dem neuen Projekt von Arti

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Nova,
    und herzlich willkommen bei Anna. Genau so etwas Besonderes, wie Bohrtürme im Trockendock, habe ich mir gewünscht. Das sind Sachen, die man nicht jeden Tag sieht. Selbst Bohrinseln, die im Wasser stehen, sind meist so weit draußen, dass man sie nur mit einem Schiff erreichen kann und vom Festland aus gar nicht sieht.
    Eure Probebohrungen sind natürlich nicht gerade tourismusfreundlich und an die Umwelt mag ich auch nicht denken, aber so eine Instandsetzung ist für all die Leute, die auf der Plattform arbeiten, evtl. überlebenswichtig.

    Vielen Dank für diesen schönen Beitrag und ich würde mich sehr freuen, wenn du in 14 Tagen wieder dabei bist.

    Herzliche Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und das Thema scheint momentan auch "abgehakt"; sie haben ja nichts gefunden. Im Kopf die "Anna" schon abgespeichert werde ich gucken was ich noch finden kann :-)

      Löschen
  2. hätte auch GESCHAUT Nova..wirklich nicht alltäglich.
    mit einem LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind ja auch irgendwie faszinierend anzuschauen^^

      Löschen
  3. Wow, so einen Bohrturm würde ich auch gerne mal in Wirklichkeit sehen. Ich habe da mal einen Film drüber gesehen und das ist ja schon eine kleine Stadt, die sich einem da eröffnet.

    Nein, das hat man wirklich nicht jeden Tag.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich auch gedacht, aber im Grunde muss es ja auch so sein wenn man bedenkt wie lange die Leute immer dort arbeiten müssen...

      Löschen
  4. Das sind ganz schöne Kolosse. Bestimmt interessant, sie aus der Nähe zu betrachten.

    Liebe Grüße auf die Insel
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nova,

    das sind echte Monster/Kolosse. Bei so etwas bekomme ich immer mulmiges Gefühl.
    Gut das ich nun lesen durfte, das sie nicht schon wieder bei euch bohren wollten.

    Ich schicke dir liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  6. Ich denke wenn ich so einen Bohrturm quasi vor der Haustüre hätte, dann würde ich mir das auch mal anschauen, interessant wird das auf jeden Fall sein

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde ich gerne auch mal raufgehen, aber da kommt man nicht einfach so rein^^

      Löschen
  7. Hallo Nova, toll - so ein "Ding" würde ich auch gerne mal ganz nah sehen.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Ich hätte es ehrlich gesagt nicht erkannt, was das ist.
    Irgendwie habe ich mir sowas viel größer vorgestellt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. ...wirklich eine beachtliche Größe, liebe Nova,
    haben diese Teile...
    weil ich nun wieder zu Hause bin und wieder Internet habe, möchte ich dir noch herzlich für deine Ostergrüße danken...hoffe, du hattest erfreuliche Tage,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen...jep, waren schöne "normale" Tage.

      Löschen
  10. Bei uns in der Nordsee gibt es ja auch Bohrtürme , nur man sieht sie von weitem, so nahe nie.Für viele Menschen ein Arbeitsplatz.
    Interessant was das für Kollosse sind.
    Ein schöner beitrag für Anna, herzlichst, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar und im Grunde auch "Versorgungsträger" für Autos und Co...

      Löschen
  11. Liebe Nova,
    ich hätte auch gerne mal von nah geschaut. Bohrtürme sind ja nichts alltägliches und man sieht sie selten von so nah.
    Lieben Gruß
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses, und ich komme ja auch nicht so oft nach Santa Cruz^^

      Löschen
  12. also wenn man nach Teneriffa reist, muss man unbedingt deinen blog lesen. Ist ja echt klasse, dass du über alle Ereignisse so aktuell informierst.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nova,

    so etwas würde ich mir auch gerne mal anschauen. Muss wirklich interessant sein, so aus der Nähe betrachtet.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist es wirklich, leider nicht ganz rangekommen^^

      Löschen
  14. Wirklich einladend sehen diese Monster ja nicht aus, aber wat mutt, dat mutt. Auch wenn Deine Insel ein Urlaubsparadies ist, so muss man doch dem realen Leben und der Industrie Tribut zollen.
    Interessant zum Anschauen allemal und nebenan ins Wasser gehen muss ja keiner ;-))

    Liebe Grüße
    und hab's fein
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja und nein...denn es sollte auch schon abgewogen werden wo solche Bohrungen gemacht werden. Ich kann nachvollziehen das man hier so nah an den Inseln und vor allem an einem Naturschutzgebiet dagegen gestimmt hat, auch ich ;-)

      Löschen
  15. WOW! Das hätte mich auch interessiert. Toll dass du so hautnah dabei warst und uns daran teilhaben läßt!

    Liebe Grüße zu dir!

    Anne

    AntwortenLöschen
  16. Nova, du Liebe,
    das hätte ich mir auch nicht entgehen lassen. Diese gewaltigen Riesen sind ein Wunder der Technik. Es ist schon imponierend,
    wenn man diese Türme aus dem Meer ragen sieht. (Ich komme direkt ins Schwärmen!)
    Einen angenehmen Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sind sie wirklich und muss auch interessant sein wenn man sie sich mal ganz genau anschauen könnte^^

      Löschen
  17. Da bleibt für mich die Frage... was geschieht mir den Bohrtürmen, wenn sie repariert sind?
    Liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entweder wieder weggeschleppt oder sie "parken" hier. Bringt Einnahmen für Standgebühren. Soll günstiger sein als verschrotten lassen^^

      Löschen
  18. Schau mal, was ich gerade auf einen Blog gefunden hab...

    http://www.canariansea.com/2017/04/ol-bohrungen-auf-den-kanaren-doch-nicht.html?m=1

    Es ist einfach zum aus dem Gesicht fallen...
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hatte ich noch nicht gelesen d.h. den Kanarenexpress wo Andreas seine Info her bezieht.

      Stimmt, wie dort steht hat das EU-Parlament bestätigt das Spanien die Erlaubnis nicht annulliert hat.

      Bericht vom 20.April

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...