Samstag, 30. September 2017

Zitat im Bild ☼ 166




Ein Sprichwort das, wie ich finde, viel
 Raum für Interpretationen zulässt.


Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen.


 ! → Beachtet auch immer die Urheberrechte (oben im hier klick beschrieben), !
eine Nichtbeachtung eurerseits kann sehr schnell  für euch zu  
Anzeigen sowie Geldbußen führen.



Freitag, 29. September 2017

Morcilla Canaria y dulce




Wurst ist nicht gleich Wurst auf der Insel, und geschmacklich muss man sich teilweise an die hiesigen Sorten der Bratwurst gewöhnen. Für mich persönlich die beste Bratwurst bekomme ich hier in La Guancha. Nicht zu grob und nicht zu fein hat sie zudem einen ganz tollen Geschmack.

Allerdings möchte ich in diesem Post doch die Aufmerksamkeit auf eine Spezialität der Kanaren aufmerksam machen: die Morcilla-eine Blutwurst. Für mich als gebürtige Kölnerin mit der "Flönz" und dem typischen "Himmel und Äd" Gericht sozusagen groß geworden, habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen auch diese hiesige Wurst zu probieren.


Auf den Kanaren hat diese Morcilla eine sehr lange Tradition. Für die Familien war das Schlachten eines Schweins immer ein grosses Fest da es zugleich mit Wohlstand verbunden wurde. 

Die Morcilla dulce oder Canaria wird aus gerösteten Weißbrotstückchen, Zucker, Rosinen, Zwiebeln, Pfeffer, Ingwer, Salz, Zimt, grünen Paprika, Muskatnuss, Nelken sowie geschälten Mandeln hergestellt. Die Zwiebeln goldgelb angebraten werden die restlichen Zutaten in einem Mörser zerdrückt, alles zusammen vermengt und danach unter das Blut gerührt bis es dick wird.


Gebraten oder gegrillt ist es eine hiesige Spezialität 
die ich persönlich empfehlen kann.

 


Donnerstag, 28. September 2017

MS - Mein September


Sich auch einmal Ruhe zu gönnen, eine Pause (klick) zu machen, die Blicke über Dächer (klick)schweifen lassen, die Natur (klick) nicht nur zu sehen sondern auch zu respektieren (klick), auf jeden Fall ein Taxi (klick)zu nehmen falls man etwas getrunken hat, und auch zu wissen wo man eventuelle Erste-Hilfe-Maßnahmen (klick) finden kann, 




alles Dinge die sehr wichtig im Leben sind. 


Dies sind meine Gedankengänge im September; denn leider hat mich am Anfang des Monats die Nachricht über den Tod einer lieben Bloggerfreundin,  Anne von Überall & Nirgendwo (klick), erreicht und sehr getroffen.  Sie hat bis zum Schluss über viele Jahre gekämpft, aber der Krebs hat gesiegt. Ihr möchte ich heute meine Gedankengänge widmen das Bewusstsein zu entwickeln jeden Tag zu genießen.

Descansar en paz 




Ein Klick der sich  lohnt
☼↓↓↓☼
bei Birgitt gibt es am letzten Donnerstag   
im Monat die Monatscollagen

Mittwoch, 27. September 2017

Erste Hilfe bei Herzstillstand


Nicht gerade alltäglich finde ich es eine "Notfallstation" mit Defibrillator in einem Einkaufszentrum zu finden.


So kann man im Fall des Falles direkt erste Hilfe leisten, auch wenn ich diesbezüglich doch Angst hätte etwas falsch zu machen, aber ich glaube im Notfall wird diese schnell zur Nebensache.



Gesehen im Aussenbereich von El Trompo/La Villa.



↓↓↓ 😊 👍😊 ↓↓↓
Verlinken möchte ich diesen Beitrag mit dem tollen Projekt von Arti
 

Dienstag, 26. September 2017

Das grosse Kribbeln...

...nicht nur für den Rücken 
sondern auch die Lachmuskeln.

Zumindest die Meinen wurden sehr in Anspruch genommen als sich auf diese Massagesessel, die man auf dem Aussengelände des El Trompo finden kann,  zwei Kinder reingesetzt haben.


Die Eltern wollten ihren Kindern eine kleine Shoppingentspannung gönnen, somit rauf und sich eigentlich entspannen. Die Kids waren aber so klasse drauf, sich gaben Töne von sich und durch die Vibration hörte es sich sowas von lustig an das alles vorbeigehenden Passanten laut lachen mussten.  


Auch wenn sich die unten die Farben ständig änderten, ich konnte immer wieder rot sehen.


Geteilt mit
vierzehntägig bei Wortperlen
"Ich seh rot", ein Klick der sich lohnt

Montag, 25. September 2017

"Ox hoch zwei"


Sobald mal solche Transporte sieht kann man sich 
sicher sein das irgendwo eine Romeria stattfindet.


So auch vor zwei Wochen als ich an der Estación El Mirador (klick) diese Fahrzeuge mit Ochsen gesehen habe.


Die Besitzer haben sich noch vorab mit einem 
Cortado gestärkt bevor die Fahrt weiterging,






und die Augen auf die Hörner gerichtet habe ich 
dennoch den Hut auf der Ablage gesehen.


Später wurde er, trotz bewölktem Himmel, bestimmt aufgesetzt. Sonnenschutz ist hier das ganze Jahr über wichtig.


obwohl Pause- ein Klick der sich dennoch lohnt:  
der Fokus am Montag von Christa

 

Sonntag, 24. September 2017

T in die → neue Woche ~68


Was machen wenn eine Tür sich verzogen hat?


Man hilft sich um sie wieder in Form zu bringen bzw. das sie schliesst. Erinnert ein wenig an die "kanarische" Einbruchsicherung die ich mal gesondert zeigen werde.


Ich wünsche euch von ♥en
 einen entspannten sowie 
wundervollen Sonntag


Liebe Grüsse

Wer mitmachen möchte der darf sich gerne verlinken. 



Samstag, 23. September 2017

Zitat im Bild ☼ 165





Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen.


 ! → Beachtet auch immer die Urheberrechte (oben im hier klick beschrieben), !
eine Nichtbeachtung eurerseits kann sehr schnell  für euch zu  
Anzeigen sowie Geldbußen führen.



Freitag, 22. September 2017

"Drehwurm"


...den bekommt man hier nicht.


Auch wenn Beton kalt und hässlich wirken kann, 


diese Treppe im "Tenerife Norte Hospital U T E  in Icod de los Vinos/Buen Paso" hat mich fasziniert. Das Zusammenspiel von "Stahl", dem warmen Ton der Holzauflagen  finde ich persönlich klasse.


Was auch sehr schön war war die Stiegenhöhe, es lässt sich dort sehr angenehm hoch- oder runtergehen.




Donnerstag, 21. September 2017

Echiveriablüten



Mich erinnern sie immer an kleine Tulpenkelche


die einzelnen Blüten der Echiveria, die ich auf den Säulen seitlich (nach vorne zum Meer blickend) stehen habe.


 

Mittwoch, 20. September 2017

Pimiento Tomate Picante


Wie gestern schon geschrieben habe ich sie hier das erste Mal gesehen und Picante gelesen mussten sie einfach mit.


Ich esse ja gerne etwas schärfer bzw. auch gut gewürzt und schon vorab mal eine grüne Pimento mit in ein Pfannengericht getan war ich sofort davon angetan. 

Die Pimiento Tomate ist wie eine "normale" Pimento, nur durch die runde Form noch fester d.h. nicht so "dünnwandig" Das wirklich scharfe sind hier die Körner (wie bei einer Chili) und somit kann man es auch sehr gut selbst bestimmen wie scharf man es möchte. 



Allerdings beim Schneiden immer darauf achten das die Schärfe auch an die Finger kommt, somit niemals danach am Auge reiben.

Meine Pflanze habe ich im Topf gelassen an die Hauswand


zum seitlichen Durchgang zur Küchentür
 und dem Rundgang gestellt.

Hier stehen auch noch die Pimientos Padron sowie die Frangipani die ich doch umstellen musste. Sie mochte den Platz hinten einfach nicht, weil sobald eine Knospe vorhanden war fiel sie auch ohne aufzugehen wieder ab.


Dienstag, 19. September 2017

Was bin ich?


In diesem Jahr das erste Mal in "meiner" Gärtnerei 
entdeckt habe ich diese "Früchtchen".


Bin gespannt ob ihr sie erkennt bzw. kennt.


Für alle "Fragenzeichen" auf der Stirn, 
ihr dürft gerne noch eine Nacht darüber schlafen.
Die Lösung folgt morgen.

Montag, 18. September 2017

"Fahrzeugmöglichkeiten" Teneriffa


Ihr möchtet mit einem "Monstertruck" 


mit guten Stoßdämpfern unterwegs sein


oder auf einem Quad 


der schon einen Beifahrer hat


oder doch vielleicht nur ein Taxi nehmen?
(Erwachsene natürlich immer wenn Alkohol getrunken wurde!)



Egal, wie auch immer "unterwegs" 
hauptsache gemütlich 
auch wenn vielleicht im Schneckentempo



jedenfalls immer gut am Ziel ankommend
sollte es sein. 


Fotografiert rund um den Platz vom 
El Trompo/beim La Villa La Orotava




auch wenn Blogpause-ein Klick lohnt sich

der Fokus am Montag von Christa

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...