Montag, 31. Oktober 2016

MOmentaufnahme


So mancher Landwirt würde schmunzeln wenn er nun lesen würde das dieser Trecker schon einer der größeren Traktoren auf der Insel ist, zumindest von denen die ich bisher hier gesehen haben. 


Zudem ein doch wohl auch neueres Modell fiel er mir 
schon allein von der Farbe her auf.

Es ist hier halt so das die Flächen und vor allem auch das Gelände keiner dieser riesigen Maschinen gebrauchen kann.


Allerdings kam er wohl auch von "der Arbeit" oder wollte noch was tun, denn das Mähwerk war noch angekoppelt. 

 


 wer noch mehr 
sehen möchte der klick doch mal bei Christa rein

Sonntag, 30. Oktober 2016

T in die → neue Woche ~25


Falls ihr es noch nicht gemacht haben solltet
 dann aber schnell.  


Der Kuckuck soll ja schliesslich sein Stimmchen schonen und nicht zu früh dran sein, nicht wahr ;-)

Selbst keine Kuckucksuhr habe ich es immer geliebt wenn sich das Vögelchen sich bei meinen Eltern gemeldet hat. Irgendwann allerdings wurde er von ihnen verbannt, bei meinem letzten Besuch "guckte" er nicht mehr.



Habt einen wundervoll entspannten Sonntag 

und liebe Grüsse über den Atlantik

Wer mitmachen möchte der darf sich gerne verlinken. 


Samstag, 29. Oktober 2016

Zitat im Bild ☼ 122



Es ist mal wieder soweit, in der Nacht wird die Winterzeit durch die Uhrenumstellung "eingeläutet".  Auch wenn ich mit diesen Zeitumstellungen keine Probleme habe, ich hoffe immer noch das es wieder abgeschafft wird.


Bitte nicht böse sein wenn ich es heute nicht mehr schaffen sollte bei euch
reinzuschauen und zu kommentieren. Das soll keine Nicht-Anerkennung
sein, sondern ist einfach zeitlich nicht möglich. Spätestens
morgen wird es nachgeholt.





Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen. 
 


Freitag, 28. Oktober 2016

DIY und Service fürs Gästehaus


Eigentlich nehme ich mir nach einem "erneuten Nackenschlag" und einer Enttäuschung bezüglich des Umgangs mit fremden Eigentum und des nicht-Erwähnens immer wieder vor im Gästehaus nicht mehr "so viel Liebe" reinstecken zu wollen

aber

ich kann es einfach nicht, und somit heute auch noch die "Auflösung" was ich mit Haken, Dübeln und Co alles "angestellt" habe:

Einmal gab es für die Küche noch neue Tassen, eine Sauciere und ein handgemachtes Milchkännchen, an die Rundhaken gehängt


und im oberen Bereich wurde ein hier typisches Regal (in Form von den hiesigen Balkonen) an die Wand angebracht. Hier habe ich  jetzt die vorher auf dem Tisch liegenden Touristeninformationen/Prospekte reingestellt. Diese besorge ich immer von den Touristeninformationen damit die Urlauber auch gleich etwas vor Ort zu lesen haben.


Ferner habe ich noch eine, so vorgefundene am Container abgestellte, Palette angeschliffen und lackiert um sie als Wandschutz  unter der Garderobe anzubringen und daneben noch zwei Knäufe für Hüte oder Kappen angebracht.


Neben einem Stuhl gibt es zudem jetzt noch ein Beistelltisch nebst selbstgestaltetem Notizblock. Früher an meiner Eingangstür eine Möglichkeit für Notizen gehabt, wurde es meist vergessen sobald die Gäste ihr "Reich" verlassen haben. So bitte ich Gäste immer mir doch eine kurze Nachricht zu hinterlassen wenn sie eine Wanderung vornehmen. Natürlich nicht weil ich wissen möchte wo sie sich aufhalten-nein-einfach aus Sicherheitsgründen. Es kann immer etwas passieren, gerade auf Wanderungen (Onlinenachrichten berichten wöchentlich davon), und damit ich dementsprechend reagieren kann d.h. eventuell die Polizei informieren wenn Gäste nicht wieder zurückkommen, finde ich es gut wenn sie mir eine kurze Mitteilung hinterlassen.


Unten im zweiten Schlafzimmer habe ich dazu noch eine "alte Holzbox" umgestaltet d.h. angemalt, verziert und ausgepolstert. Dort sind nun die Nähutensilien reingelegt die vorher nur in der gekauften Plastikhülle verpackt waren.  Auch im Urlaub kann man ein Knopf abgehen, und so kann gleich Abhilfe geschaffen werden.



Donnerstag, 27. Oktober 2016

Regen und hohe Wellen

Mit Warnstufe gelb und teilweise sogar orange gab es die letzten Tage öfters ziemliche Regenschauer  (hier oben bei mir nicht sintflutartig) und die Wellen waren stellenweise so hoch dass z.B. in Garachico die Küstenstraße wegen Überflutung gesperrt werden musste, es Erdrutsche im Anagagebirge gab, und  das Schwimmbad "Lago Martiánez" in Puerto de la Cruz wegen Schäden geschlossen werden musste.

Selbst im Süden der Insel hat es heftig geregnet, und auch alle anderen Inseln waren betroffen. So gab es  z.B. auf La Palma auch einige Erdrutsche und die Insel soll laut AEMet den meisten Regen abbekommen haben (in Puntagorda wurden 56 l pro qm gemessen).

Mittlerweile möchte ich sagen das der Oktober für Urlauber nur bedingt geeignet ist. Wir Bewohner freuen uns natürlich immer wenn die Wasserspeicher wieder gefüllt werden.

Gestern Abend färbte sich der Himmel wieder wunderschön, und eine tolle Wolkenformation (Screenshot von Webcam La Quinta) möchte ich noch zeigen:
 
klick größer

Teide mit Haube und dazu raucht er noch...


Herzliche Abendgrüsse

MO - Mein Oktober



Begleitet von Zitaten im Bild und vielen T’s in die neue Woche gab es ein lautes Kikeriki
nein
nicht weil ich mit einem Rätsel leicht verwirrt bzw. irregeführt habe
sondern weil im El Monasterio immer was los ist.

Da kann kommen was will, selbst ein Feiertag , ein Tag der offenen Tür auf dem Heliport von La Guancha oder die Hand die einen Kreisel hält.

...und meine 20 Raupen haben sich innerhalb eines Tages auf gerade mal 5 reduziert und zum Schluss war keine mehr da. Somit doch keine erneute Verpuppung in diesem Monat.


Ein Klick der sich lohnt
☼↓↓↓☼
bei Birgitt gibt es am letzten Donnerstag
 im Monat die Monatscollagen 

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Brumm, brumm, brumm...

...Brummkreisel.






Irgendwie kann ich nicht anders noch ein Foto zu machen wenn ich beim El Trompo an der Hand mit dem Kreisel vorbeikomme.

 

Dienstag, 25. Oktober 2016

Wir sind gemütlich unterwegs...


Ob die beiden Enten sich an die Geschwindigkeitsbeschränkungen gehalten haben
 kann ich nicht sagen, 


aber nach dem Poller waren sie gemütlich unterwegs.


Vierzehntägig immer bei Jutta
ein Klick dorthin lohnt sich
Für gewisse Person sei angemerkt:
Es besteht ein grosser Unterschied ob Beiträge bei Google+, Facebook und Co zur Teilung  freigegeben werden und somit geteilt werden darf  oder ob Fremdmaterial kopiert bzw. hochgeladen und dann "vervielfältigt" wird.  Der Sinn eines Projektes ist bei betreffender Person mitzumachen, sich dort zu verlinken und dadurch meist auch neue Besucher kommen.  Im eigenen Post dann die Projektverlinkung vorgenommen (und nur die, nebst Bild was mitgenommen werden darf) gehen meist eigene Leser auch dort mal stöbern.
 So lernen sich Menschen verschiedener Länder sowie Regionen kennen und es können sogar Freundschaften entstehen. 
Es zeugt neben dem Missbrauch  u.a. auch von Respekt  wenn man das © beachtet und dazu nicht gleich frech bzw. unverschämt ist wenn man auf gewisse Fehler hingewiesen wird. 
Zeigen Sie doch dass sie nicht der typische Cabeza Quadrada sind, gerade wo Sie doch Ihre Freiheit für sich gefunden haben.  Ich bin überzeugt wenn Sie vorab gefragt hätten oder fragen würden dann gäbe es kein "Nein", denn unter Angabe der Quelle sind die meisten Blogger bereit ihr Material zur Verfügung zu stellen. 
  “Querer es poder”
 Saludos en el continente de España

que leer es una ventaja

Montag, 24. Oktober 2016

Feigenkaktus mit Feigen


Gesamtansicht

Letzten Montag die Eintracht zweier Pflanzen im El Monasterio gezeigt, gibt es heute den Fokus auf meinen Feigenkaktus aus dem Garten.


Einige der Feigen schon rot werde ich sie in dieser Woche mal pflücken und Marmelade daraus machen.


...und weil sie mich so anstrahlten mussten die Blüten vom Hibiskus vor der Casa auch aufs Bild.




 wer noch mehr 
sehen möchte der klick doch mal bei Christa rein

Sonntag, 23. Oktober 2016

T in die → neue Woche ~24


Als Motiv finde ich diese Tür aus La Guancha Stadt schön, so bewachsen hat sie meine Aufmerksamkeit sofort,
 allerdings bietet sie auch noch etwas mehr


nämlich Löcher die hindurchblicken lassen, davon ein Loch das für mich schon fast wie ein Schlüsselloch aussieht.


Was sich dahinter verbirgt möchtet ihr wissen?

Nichts-Nix-Nada

Es ist ein brachliegenden Grundstück das
 zum Verkauf angeboten wird. 



Habt einen wundervoll entspannten Sonntag 

und liebe Grüsse über den Atlantik

Wer mitmachen möchte der darf sich gerne verlinken. 

Samstag, 22. Oktober 2016

Zitat im Bild ☼ 121



In der Natur so wie auch bei Menschen...



Bitte nicht böse sein wenn ich es heute nicht mehr schaffen sollte bei euch
reinzuschauen und zu kommentieren. Das soll keine Nicht-Anerkennung
sein, sondern ist einfach zeitlich nicht möglich. Spätestens
morgen wird es nachgeholt.





Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen. 
 


Freitag, 21. Oktober 2016

Du schaffst es

Vorweg sei gesagt dass ich bei diesen Worten weder an Politik noch an einen gewissen Satz einer Politikerin gedacht habe (auch wenn abgewandelt). Immerhin gab es diese Motivationsworte schon vorher, also bitte keine Diskussionen über die Politik und Situationen.


Heute noch ein paar weitere Fotos vom 
Federvieh aus dem El Monasterio. 

gifani 10 Bilder

Gleich hinter dem Eingang war es zu lustig zu beobachten wie die eine Ente mehrere Versuche brauchte um den Wasserlauf hochzukommen. Sie rutschte mehrfach ab und platsch ging es wieder in den Teich. 

Tja, und wie man mich kennt habe ich gleich wieder "Sprechblasen" über den Köpfen "gesehen".




Donnerstag, 20. Oktober 2016

DIY-Raupen und Geburtstagswünsche


Im letzten Monat dachte ich schon es wäre vorbei mit der Vermehrung der Monarchen. So konnte sich die Seidenpflanze ganz gut erholen, auch wenn immer wieder Monarchen vorbeikamen, von den Blüten tranken und ich auch sehen konnte das sie für Nachwuchs sorgen wollten.

Monarch beim Sonnenbad am Trompetenbaum

Meine erste Idee des "Topfbaumes" umgesetzt bin ich ferner noch auf die Idee gekommen einen alten, kaputten Regenschirm zu recyceln um dem kommenden Nachwuchs ein wenig Schattenplatz zur Verpuppung anzubieten. 


Ein Stahleisen in den Boden gesteckt, wurden die Tontöpfe einfach nur durchgesteckt und in verschiedene Richtungen gedreht. Beim Schirm erst den Stoff von den Stangen gezogen, wurden die Stangen dann gekürzt, der Stoff beschnitten und dementsprechend wieder angenäht (für die Enden möchte ich noch Holzperlen besorgen). Am oberen Ende der Stange den abgeschnittenen Schirm mit "Panzerband" befestigt wage ich das Experiment ob sich die Raupen  eventuell darunter an den Streben abhängen und verpuppen.


Tja, und was soll ich sagen, nix vorbei mit den Raupen in diesem Jahr, im Gegenteil: ich habe tatsächlich über 20 Raupen gezählt und dementsprechend kahl sieht der Strauch wieder aus. Die Falter kommen zwar auch immer wieder vorbei, aber ohne Blüte fliegen sie gleich weiter.


Somit hoffe ich das meine selbst gezogenen Seidenpflanzen, die jetzt in den Töpfen wachsen dürfen, schnell grösser werden. 


verlinkt bei Rostrose A New Life 





Heute möchte ich ferner noch ganz liebe Geburtstagswünsche an "unsere Christa" 
von What I love schicken. 


Alles Liebe und Gute für dich liebe Christa,
und möge dieser Blick auf den Teide dir Glück bringen.
 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...