Samstag, 10. Dezember 2016

Zitat im Bild ☼ 128



Klar, eine andere Frisur, die richtige Kleidung kann ein Selbstbewusstsein stärken und somit verändert sich der öffentliche Auftritt, allerdings bezweifle ich ob es z.B. den Charakter oder die Persönlichkeit eines Menschen ändern würde.


Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen.


 ! → Beachtet auch immer die Urheberrechte (oben im hier klick beschrieben), !

eine Nichtbeachtung eurerseits kann sehr schnell  für euch zu

 Anzeigen sowie Geldbußen führen.



Kommentare:

  1. Das glaube ich auch nicht. Egal wie man sich kleidet, Charakter und Persönlichkeit ändern sich dadurch sicher nicht. Wenn ich von mir selbst ausgehe: Ich mußte über 40 Dienstjahre Mit Anzug und Krawatte herum laufen. Das fand ich auch gut so, aber jetzt als Pensionät genieße ich es den ganzen Tag in Freizeitklamotten zu verbringen. Hat sich mein Charakter dadurch verändert? Garantiert nicht! Den spießigen Beamten kann ich auch ganz gut heraus hängen lassen, wenn ich wie der letzte Penner angezogen bin. :D

    Viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...genau so ist es, und der "letzte Penner" von Klamotten her kann auch ein gut gefülltes Bankkonto haben gell^^

      Löschen
    2. Ich schaue mir das Gesamtbild an und was aus dem Munde kommt. Vom Äußeren, kann man nicht auf den Charakter schließen. Sauberkeit allerdings ist mir wichtig, nicht die teuren Klamotten, wenn ich jemanden kennenlerne.
      Auch das Bankkonto ist nicht entscheidend sondern die Sympathie.
      Liebste Grüße zum 3.Advent, Klärchen

      Löschen
    3. So isses, sauber sollte es sein. Mit dem Geld was ich oberhalb schrieb habe ich mal bei einem Bekannten in D. erleben können. Er hatte einiges, lief allerdings in sauberen Jeans rum, hatte lange Haare und wollte sich einen hochwertigen Wagen holen. Bei einem Autohändler mit drei Buchstaben rein und von den Herren dort aus dem Aufenthaltsraum angeschaut fand er Ablehnung. Nachdem sie meinten dort wäre nix zu holen (ohne ihn anzusprechen) ist er raus, zu dem Händler mit dem Stern, sich ein Auto geholt und die Woche drauf bei dem Anderen vorgefahren, wieder reingegangen und meinte ganz laut: Das wäre eigentlich ihr Geld gewesen was sie hätten verdienen können.

      Muss ich heute immer noch dran denken^^

      Löschen
  2. Genau so ist es, liebe Nova. Immer bei XY-ungelöst, wenn mehrere Fahndungsbilder mit veränderten Frisuren oder Bärten gezeigt werden, denke ich mir, egal wie er aussieht, er bleibt der gleiche Mistkerl.
    Zeigt ein Foto irgend ein spezielles Tor von der Insel? Vielleicht etwas, das mit dem Weihnachtsmann zu tun hat?

    Ganz liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tor? Sorry wenn es so rüberkommt. Ist ein Bild neben dem Eingang eines Friseurs.

      Löschen
  3. Bei manchen ist die Äußerlichkeit wirklich nur "Oberfläche", andere dagegen haben sich ihr sogar auch innerlich angepaßt.
    Jedoch über seinen eigenen Schatten kann dennoch noch niemand springen.

    "Kleider machen Leute" ist deshalb aber trotzdem nur bedingt ein wahrer Spruch.

    Deine Grafik ist toll gemacht, und ich liebgrüße Dich knuddelig am Morgen! ;-)
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich fotografiert...ist ein Bild aus Icod, bei einem Herrenfriseur ;-)

      Löschen
  4. Das stimmt wohl liebe Nova, die Erfahrung habe ich schon gemacht. Die Menschen, die viel Kleidung haben, müssen nicht unbedingt auch viel Geld haben. Das hat nichts zu sagen. Aber man sieht es der Qualität schon an und wie sie sich kleiden.

    Dann gibt es halt auch wieder die, die sich aus Kleidung nichts machen. Dazu gehöre ich nicht, ich mag mich schon gerne gut kleiden. Aber jemand, der sich mit Mode beschäftigt und sich gut kleidet, muß nun nicht unbedingt doof oder kein Geld haben.

    Das kann man nicht sagen, genauso wie viele Sprichwörter auf manches so gar nicht passen.

    Das ist alles so unterschiedlich.

    Obdachtlose sind sehr arme Menschen, die leider wirklich nicht viel Geld haben und von der Gesellschaft ausgeschlossen sind. Deshalb gebe ich auch oft Kleider in das "Kleiderstübele" in Stuttgart. Sie sind sehr dankbar dafür. In den Kleidersack des Roten Kreuzes gebe ich nichts mehr, denn was sie mit den Kleidern macht gefällt mir gar nicht.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir. Ich habe mich auch beim Glockenturm verewigt.

    Grüßle Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, beim RK muss man leider aufpassen. War damals auch schon mit Geldern das man gespendet hat. So zumindest habe ich es vor vielen Jahren mal aus D. mitbekommen^^

      Danke dir, komme ich gleich dann mal gucken

      Löschen
  5. Moin liebe Nova,
    das glaube ich auch nicht, man ist so wie man ist.
    Man sagt zwar "Geld verdirbt den Charakter" und "Kleider machen Leute" aber so ganz stimmen die Zitate auch nicht.

    Ich bin in einfachen Verhältnissen aufgewachsen und hatte dennoch eine wunderbare behütette glückliche Kindheit. In meiner ersten Ehe musste ich auch jeden Pfennig zweimal umdrehen. Als ich dann meinen jetzigen zweiten Mann kennen gelernt hatte, ging es mir auf einmal finanzell sehr gut, mir fehlt es an nichts. Aber dadurch hat sich nicht mein Charakter, meine Persönlichkeit geändert. Ich bin noch genauso die Biggi die ich vorher auch war... viel zu gut für diese Welt :-)

    Ein TOLLES ZiB, da ist was wahres dran!

    So, jetzt noch einen Schluck Kaffee und dann gehts auf in Richtung Berlin zu den Kindern *freu* Enkel knuddeln *freu*

    Ein schönes Adventswochenende wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe gestern viel an dich gedacht, vielleicht ist es ja spürbar gewesen ;-) Hab eine wundervolle Zeit liebe Biggi ☼

      Löschen
  6. Mein Kommi eben bezog sich natürlich auf die Fraktion "Aufgetakelte", die dann mit der Zeit auch im Innern so sein können. (Erfahrungswert, bei Personen schon erlebt). Abgehobene halt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, das kann wirklich auch schnell passieren, aber im Kern hatten sie es dann schon drin. Meist führen Umstände dazu das sie es ausleben können. Denke ich zumindest^^

      Löschen
  7. Guten Morgen liebe Nova,
    zuerst einmal die Veränderung in Deinem Header bewundert, der die adventliche Stimmung zeigt. Sooo lange war ich nicht mehr hier bei Dir zu Besuch. ... Passend dazu die Nikolausbärte in dem Poster für Dein eigenes ZiB! Und schon bin ich versetzt Deine Worte wirken zu lassen...

    ...nun prinzipiell gebe ich Dir recht; das war und ist gültig für unsere Generation, denke ich, dass diese oder jene Kleidung nichts mit dem wahren Charakter angestellt hat. Wie verhält es sich inzwischen bei der jetzigen Jugend? In Großbritannien tragen die Jugendlichen in der Schule Schuluniformen - während andernorts nur die Person etwas zählt, wenn er oder sie mit bestimmter Markenkleidung den Laufsteg den Ort des Lernens betritt. Dann fürchte ich fast um deren Charakter. Das stelle ich mir prägend vor.

    Mich würde interessieren, was die anderen ZiB-Freunde meinen. Auf jedem Fall ergibt es heute wieder eine spannende, nachdenkenswerte schöne Runde!

    Dir, liebe Nova wünsche ich ein wunderschönes Adventwochende.
    Lebkuchensüße, honigselige Grüße von Herzen sendet Dir Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Erica. Sind nicht wirklich Nikolausbärte, sondern ist ein Bild an der Wand neben eines Friseurladens. Hier auf der Insel tragen momentan sehr viele Männer wieder einen Bart.

      Ich bin schon immer für Uniformen gewesen, schon allein wegen des heutigen Mobbings wenn Kids sich keine Markenklamotten leisten können. Auch hier tragen die Kinder in den unteren Stufen und den Privatschulen ihre Uniformen. Zurückdenkend hätte ich es schon zu meiner Zeit als cool empfunden, und für größere Kids würden ja auch Shirts sowie Sweatshirt reichen, dazu eine Jeans und gut ist...

      Löschen
  8. Oh Nova, da fällt mir noch was ein.
    Was wären die ganzen Modeblogs denn???
    Präsentation ist alles, ich machs auch gern.

    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz ehrlich sind die mir ziemlich egal d.h. gehen mir teilweise sogar auf den Keks. Ich lehne Mode nicht ab, aber ich finde es wird heute viel zu viel fokussiert und das ist absolut nicht gut. Es gibt viel Wichtigeres als jeden Trend mitzumachen, immer was Neues zu kaufen.

      In D. war ich auch so einmal im Jahr los und habe mir was gekauft oder wenn etwas "ersetzt" werden musste. Hier habe ich dann gemerkt was ich alles doch habe und trage seitdem sozusagen auf. Genauso mit Schuhen....gekauft habe ich mir bis dato "nur" neue Flip-Flops und an Bekleidung ein paar Blusen sowie leichte Kleider wenn ich auf der Finca bin. Das war es auch schon, und ich fühle mich gut dabei^^

      Löschen
    2. Ich habs jetzt zwar anders gemeint, aber egal.

      Übrigens auch in eine Michael Kors Tasche kann ich nur meinen Kruscht einfüllen. Die könntest du mir auf den Bauch binden und ich würde mich nicht besser fühlen. Manche meinen aber sie würden mit sowas besser dastehen.
      Grüßle Eva

      Löschen
    3. Jep, gibt Menschen dir nur auf sowas stehen. Habe ich auch noch nie wirklich, also nur weil ein Markennamen dahinter steht. Vor allem bedeutet das ja nicht zwingend auch bessere Qualität. So manche Labels die z.B. ihre Klamotten auch ausbeuterisch nähen lassen und sich eine golden Nase verdienen.

      Löschen
  9. Bild und Text-wieder eine super Einheit!
    Ja, zur wirklichen Veränderung gehört mehr als die Friseur oder die Kleidung zu wechseln, dafür braucht es einen starken Willen, Ausdauer und Einsicht......Der Weg dahin ist oft lang und steinig, wird aber oft belohnt! Und wer kann sagen, dass er sich nicht im Laufe seines Lebens verändert hat, egal, ob positiv oder negativ, wäre ja auch schlimm, wenn wir mit 20 so sind wie mit 50 Jahren.....Veränderungen können ja auch sehr spannend sein!

    Ich wünsche Dir einen schönen 3. Advent, Ophelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell, das kann nur äusserlich vortäuschen ;-)

      Löschen

  10. Guten Morgen liebe Nova!
    Stimmt! Ich ziehe mal schnell einen Kartoffelsack an und? Ich bin immer noch die, die ich war und werde es immer auch bleiben!


    Lieben Gruß über den großen Teich
    und ein schönes Wochenende

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*....hatte ich wirklich mal: Als Kind in einer Schulaufführung. Da habe ich beim Krippenspiel einen Hirten gespielt, und das mit Gipsarm^^ Sah lustig aus.

      Löschen
  11. Genauso ist es, denn egal was man an sich ändert, man schleppt sich immer selbst mit herum, man kann sich nicht entrinnen ;-)
    ♥lichst Jutta
    die noch liebe Adventsgrüße schickt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, und nach innen kann eh niemand blicken^^

      Löschen
  12. Liebe Nova, da stimme ich Dir völlig zu.
    Charakter hat man oder hat man nicht - ob nun Lumpen oder Chanel, das ist nicht die Frage. Entscheidend ist die Empathiefähigkeit.
    Ein ganz tolles Zitat, das Du hier zeigst, mit originellen "Scherenschnitten"

    Liebe Grüße und hab' einen schönen Samstag
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses....danke dir ☼ Mal sehen ob der Friseur in Icod auch mal auf hat wenn ich dort bin. Dann gehe ich mal rein ;-)

      Löschen
  13. Charakter und Persönlichkeit hat nichts mit dem Äusseren zu tun!

    liebgrüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  14. Jopp, so ist es, denke ich auch.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nova, dass ist sicher richtig, wenn man sich nur äußerlich verändert und seine Herz nicht offen hat für innere Veränderung,
    wird auch das Leben nicht eindringen, welches einem immer wieder eine
    andere Wahrnehmung schenkt und so auch Veränderung bringt....
    Schön, dass du dieses Zitat gewählt hast, welches zum Nachdenken anregt!
    Danke dir!
    Im letzten Moment hat es nun doch noch geklappt mit dabei zu sein...
    Ein schönes Wochenende!
    Herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es...danke dir, komme gleich dann auch bei dir vorbei ☺

      Löschen
  16. Es ist wohl eher so, dass man zumindest uns Frauen gerne nachsagt, dass wie gerne mal unsere Frisur ändern, wenn wir uns verändern.
    Liebe Grüße und ein schönes 3. Adventswochenende, liebe Nova.
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, vor allem wenn sich im Liebesleben was verändert hat ;-)))

      Löschen
  17. Servus Nova,

    "Machen Kleider Leute"? - Was verbirgt ein schöner "Schafspelz" nicht alles!!? Nicht zu vergessen die "Straffer und Polsterer", die "hautnah" zu verändern verstehen (oder auch nicht). - Und dennoch kann´s nie schaden, sich mal ein neues Hemd zu kaufen ;-))
    Ein "bleibsowiedubist" Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider ja heute immer noch in einigen Branchen, da muss dann Seriosität her....nach aussen, und immer lustig den Menschen dann privat zu begegnen ;-) Danke dir ☼

      Löschen
  18. Liebe Nova,

    irgendwie versuchen es die Menschen aber hin und wieder doch mit den Äußerlichkeiten! Aber natürlich, es hält nicht lange und der Mensch, wie er ist, kommt zum Vorschein. Übrigens heißt es, Deinem Zitat im Bild ähnlich:"Man nimmt sich überall mit hin." Wer meint, es würde sich für "ihn/sie" etwas verändern, wenn man woanders hingeht, so wird man bald eines Besseren belehrt.
    Super Idee mit Zitat und Bild diesen Irrtum ein Gesicht zu geben.

    Lieben Gruß und weniger hektische Tage wünscht Dir
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich noch nie gehört und gefällt mir auch sehr gut. Genau so ist es^^

      Löschen
  19. ...wie wäre das, liebe Nova,
    wenn man mit der Frisur alles ablegen könnte, was einem nicht gefällt...ein ständiger Wechsel und kein Mensch mehr einschätzbar, weil heute so und morgen ganz anders...zur charakterlichen Veränderung gehört schon ein bisschen mehr dazu,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das wäre auch schlimm...wobei jetzt weiß ich warum ich meiner Frisur so lange treu bin *lacht* Ne, Scherz, einfach nur weil es praktisch ist, und zusammengebunden, geflochten und gesteckt ist schnell.

      Löschen
  20. manchmal versetzt GLAUBEN Berge Nova..grins
    mit einem LG vom katerchen zum 3. Advent

    AntwortenLöschen
  21. Hallo liebe Nova,

    bitte ich möchte auch eine neue Frisur, aber eine mit vielen Haaren... lach. Müssen aber nicht lang sein. Ja das würde mich sehr freuen aber deswegen bleib ich die gleiche Paula.
    Eine neue Frisur muß schon hin und wieder mal sein. Wenn es einen mal so schön mieß geht, hilft es dann doch ein bissel.

    Ich wünsche dir einen schönen 3. Advent
    LG Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...viele Haare=viele Hormone und das kann lästig sein ;-))

      Klar, und als Kind und Jugendlich habe ich die Meinen auch alle vier Wochen schneiden lassen....bis zum Pagenkopf, der blieb dann und irgendwann habe ich sie wachsen gelassen. Dazwischen schon drei Mal von "unter Po-Länge" wieder auf Pagenkopf sind sie nun wieder länger und zusammengebunden. Denke mal wenn wieder ab dann wieder Pagenkopf^^

      Löschen
  22. Den Charakter ändert es sicher nicht, aber das momentane Wohlbefinden.
    Das konnte ich vorletzte Woche wieder "leidvoll erfahren", als meine Friseurin wieder mal zu sehr mit der Schere spielte.
    Wie gut, dass die Haare wieder wachsen.
    Lieben Gruß an dich und ein schönes Wochenende,
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh weia, das ist natürlich ärgerlich; gerade wenn man ihr auch noch erklärt hat was man möchte. Da wäre ich ganz schön stinkig gewesen^^

      Löschen
  23. Dem stimme ich voll und ganz zu.

    Einen schönen 3. Advent und liebe Grüße auf die Insel..

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Sabine, wünsche ich dir auch ☼

      Löschen
  24. Großartiges Zitat, liebe Nova!
    Da hilft alles Lametta oder Makeup nix - alles Fassade!
    Innen bleibt *es*er*sie*wir* man wie man ist!
    Hab einen schönen AdventsSonntag und grüß mir die Insel
    Bussi Gabi

    http://stichschlingefotografie.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so isses liebe Gabi. Danke dir (^:^)

      Löschen
  25. Dass sich der Charakter eines Menschen dadurch nicht ändern wird glaube ich auch. Oft wird aber aus einem hässlichen Entlein ein schöner Schwan. Manche Leute verkaufen sich oft unter Wert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch da kann ich nur zustimmen, manchmal reicht da auch nur eine Kleinigkeit ;-)

      Löschen
  26. bleiben wir wie wir sind, egal mit welcher Frisur, wenn wir uns selber noch im Spiegel betrachten können!

    Herzliche Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ganz wichtig. Man muss sich noch im Spiegel betrachten können, aber manchmal können es sogar Menschen denen der Spiegel eigentlich zerspringen müsste^^

      Löschen
  27. Ein Zitat über das ich nachdenken mag :-)
    Ich glaube schon auch, dass Äußerlichkeiten den Charakter eines Menschen nicht ändern - aaaaaaaaaber ...
    Ich überlege mir gerade ob das aufgrund von einer Äußerlichkeit eventuell veränderte Verhalten anderer Menschen sich auf den Charakter auswirken kann ... ?
    Wenn du verstehst wie ich das meine ;-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, verstehe was du meinst. Das ist dann ein Kreislauf den es zu durchbrechen gilt.

      Löschen
  28. Hallo Nova,
    ...das wäre auch erschreckend, wenn man mit einem Frisurwechsel, gleichzeitig auch seinen Charakter ändern könnte?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell...mag man sich nicht vorstellen^^

      Löschen
  29. Liebe Nova,

    Persönlich bin ich gern gepflegt, aber mit Mode an sich hab ich nichts am Hut. So wie es heutzutage läuft ist mir alles zu sehr aufs Äussere bezogen. Es geht oft nur darum wie jemand aussieht und was man hat. Dabei wenn hinter die Kulissen geschaut wird, findet man oft mehr Schein als Sein.
    Dann gibt es jene die wirklich Haben, aber es wird nicht unbedingt bemerkt.
    Ich habe nichts gegen Qualität die kostet. Es muss jeder selbst wissen was ihm etwas wert ist, aber ich finde es nicht gut sich deswegen zu verschulden.
    Mir ist meine innere Entwicklung wichtiger als die Äussere. Wie jemand wirklich ist, sieht keiner an Kleider und Gut, sondern nur am Sein. Und das wahre Sein muss man jeweils erst kennen lernen.

    Trotz allem der erste Eindruck registrieren wir in der Regel über unsere Augen. Danach zählt was wir darüber denken, was wir sehen und ob man in der Lage ist darüber wegzusehen, ganz egal wie sich der erste Eindruck manifestiert hat.

    Ich wünsche dir eine wunderschöne Adventswoche mit hoffentlich einigen besinnlichen Stunden.

    Herzlichst
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du sehr schön gesagt liebe Julia und ich empfinde genauso. Mir ist dieses "Getue" rund um die Mode auch zu suspekt oder wie ich oben geschrieben habe geht es mir teilweise auf den Keks. Finde es auch irgendwie zu oberflächlich wenn sich die Menschen für nix anderes mehr interessieren. Danke dir für deine Worte ☼

      Löschen
  30. Den Charakter eines Menschen kann man nicht nach seiner Kleidung oder seiner Frisur bestimmen. Wir können uns äußerlich noch so sehr verwandeln, im Inneren sind wir, wie wir sind.
    Allerdings obliegt es uns selbst, uns auch innerlich zu ändern, wenn wir es nur wollen! :-)

    Deine Worte regen auf jeden Fall zum Nachdenken an, liebe Nova. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  31. Und das ist, so meine ich, auch gut so!
    Denn, mit dem Aussehen verändert sich leider nicht das Wesen.
    Schick Dir liebe Grüße Nova,
    Angelika

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...