Dienstag, 13. September 2016

Altesa Tenerife


So einiges an Rot kann ich sehen wenn ich zum Supermarkt *Altesa* in der angrenzenden Gemeinde *San Juan de la Rambla* fahre.


Hier lässt sich nicht nur gut einkaufen sondern auch parken. So gibt es eine kostenlose Tiefgarage von der aus man mit dem Einkaufswagen gleich an den Kofferraum fahren kann.


Übrigens, auch in dieser Supermarktkette zeigen sich je nach Lage die Preisunterschiede. Somit lohnt sich auch für Urlauber (Selbstversorger) der Einkauf in Bergdörfern.


Vierzehntägig immer bei Jutta

ein Klick dorthin lohnt sich

Kommentare:

  1. Hier hat auch fast jeder Supermarkt eine Tiefgarage (gebührenpflichtig, das wäre in D-land undenkbar), in erster Linie wegen dem Platzmangel hier und weil Grund und Boden deshalb soooo teuer sind. Praktisch ist es für Kunden allemal, vor allem, wenn das Wetter schlecht ist....
    Dir einen sonnigen Tag, Ophelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Tiefgarage ist sozusagen noch Dienst am Kunden, selbst in den Innenstädten wo man dann zwar meist auch einen Beitrag leisten muss, allerdings wenn man einkauft erhält man entweder das Geld zurück oder die Parkgebühren werden günstiger.

      Löschen
  2. Liebe Nova,
    es stimmt, wenn man aufmerksam durch die Gegend geht, dann kann man vieles in Rot sehen.
    So bei uns gestern auch, auch im Wald.

    Dieses Rot mit dem Einkaufswagen ist ja nett.
    Aber Tiefgaragen gibt es bei uns genügend hier. Bei A gibt eine Tiefgarage und beim Kaufland genauso, das ist ein ganzes Parkhaus. Auch Breuninger hat eine Tiefgarage.
    Alles kann man ganz bequem mit Aufzug und Einkaufswagen bis zum Kofferraum gut erreichten.
    Gerade gestern haben wir uns darüber unterhalten, wie man früher eingekauft hat.
    Da ist man nebenan zur Tante Emma gegangen und hat eingekauft und man hat trotzdem immer genügend zu Essen gehabt. Aber solche Mengen hat meine Mama nie gekauft. Aber meine Oma hatte ja auch einen Bauernhof und hat uns auch während es Krieges immer auch später gut versorgt. Bis ja, bis sie dann zu uns gezogen ist, das war nicht so gut für sie.
    Alles Liebe und einen schönen Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu den sogenannten Tante Emma Läden gehe ich hier auch noch d.h. unter der Woche wenn ich mal was vergessen habe immer dort. Obst und Gemüse sowie Wurst und Fleisch in den kleinen Läden im Ort. Neben dem Besuch vom Bauernmarkt. Dort gibt es immer die Saisongemüse sowie Früchte und sie sind sogar noch günstiger als die großen Supermärkte. Sind hier im Ort mit vielen und sehr gut sortierten Geschäften versorgt. Zudem gibt es dann auch noch die fahrenden Händler die in der Woche ihre Runden drehen.

      Löschen
  3. Das Logo der Dame mit Einkaufswagen gefällt mir besonders gut, das ist flott und modern und natürlich wunderschön rot.
    Für Selbstversorgung haben wir im Urlaub gar keine Zeit und wenn wir sie hätten, wäre Kochen im Urlaub ja kein Urlaub von den alltäglichen Hausarbeiten mehr :)) aber Wasser holen wir auch immer im Supermarkt oder schön gekühlt an der Tankstelle.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher in CDN kam es darauf an d.h. Frühstück meist immer im Cottage und wenn Touren anlagen dann unterwegs was essen. Urlaube mit Hotel wurden immer nur mit Frühstück gebucht damit man auch die landestypische Küche genießen konnte.

      Bei meinen Gästen hier ist es unterschiedlich, gibt Selbstversorger zu allen Mahlzeiten und auch welche die dann hier "nur" frühstücken. In dem Jahr u.a. zwei Familien mit Kindern die nur mal einen/zwei Ausflüge gemacht haben, den Rest der Zeit waren sie nur hier. Fand ich auch "spannend"

      Löschen
  4. Liebe Nova
    Danke für den Tip😃Ich finde einkaufen muss praktisch sein so wie hier bei dir und spass machen.
    Hab ein schöner Sommertag heute.🌞🐞😃 Von Herzen Bea💞🌞

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, so soll es sein. Danke dir und ganz liebe Grüssle ☼

      Löschen
  5. Ein tolles rotes Motiv ist Dir aufgefallen liebe Nova!
    Sehr schwungvoll die Dame ;-)
    Viele Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle....wobei es dort sehr gemütlich zugeht. Kein Stress, keine Hektik und viele nette Gespräche.

      Löschen
  6. Liebe Nova,
    die flotte Dame, die schwungvoll den Einkaufswagen vor sich her rollt, gefällt mir gut. Wenn dann noch der echte Einkauf auch so viel Freude macht, ist doch alles Okay, gell.
    Liebe Grüße
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle, ja, der macht dort immer viel Freude. Man kennt sich schon, lacht miteinander und es gibt auch immer liebe Worte.

      Löschen
  7. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Preise in den Touristenhochburgen höher sind. Die meisten Urlauber wollen alles sofort haben und nicht fahren. Würde mir glaub ich auch so gehen :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, wird aber auch an den Mieten vor Ort liegen, wenn es dann kein Eigentum ist ;-) Ist aber auch schon zwischen Küstenstrasse und hier oben beim Altesa. Die haben es eh ganz schön gemerkt das es hier oben Eröffnung war^^

      Löschen
  8. Liebe Nova,

    man muss nur die Augen offenhalten und man findet überall etwas Rotes. Rot ist eben auch bei der Werbung eine absolute Signalfarbe.
    Bei uns hier in den Außenbezirken am Rande von Berlin ist das Parken noch nicht so das Problem. Wir haben hier eine Menge Parkplätze direkt bei den Supermärkten. Nicht weit weg ist aber auch eine Tiefgarage, wo man sich Plätze mieten kann, z.B. um sein Auto im Winter unterzustellen. Eigene Garagen hat hier ja keiner.
    Ich schwanke immer zwischen Supermärkten und Tante-Emmaläden hin und her. Supermärkte sind natürlich bequemer und wenn sie sich in Einkaufscentern befinden, hat man noch viele andere Geschäfte drumherum. Aber ab und an würde ich auch schon gerne mal bei Obst und Gemüse oder Fleisch und Backwaren eher in die kleinen Geschäfte gehen. Die gibt es aber leider kaum noch.

    Ich danke Dir ganz herzlich für Deinen schönen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe früher ja auch meist einen Wocheneinkauf im Alcampo gemacht. Nach Eröffnungen von den Lidl-Märkten und anderen Geschäften hat die Qualität dort aber so abgebaut das es keinen Spass mehr machte. Da bin ich sozusagen dann "umgestiegen" und seitdem der Altesa hier oben geöffnet hat ist die Entfernung ja auch nicht mehr so weit.

      Ja, fand ich mit den kleinen Läden in D. auch immer so schade, aber hier gibt es sie Gott sei Dank noch. Gerade auch Obst und Gemüse...frischer geht es nicht und vor allem darf es dann auch wirklich so aussehen wie es ist. Nicht poliert, die Kartoffeln noch mit Erde...

      Löschen
  9. Flott - das Logo und die Dame mit Einkaufswagen gefällt mir auch besonders gut liebe Nova. Und natürlich das es auch noch schön rot ist.
    Ich hab zwar kein Auto, aber das hört sich sehr gut an.
    Herzliche Grüsse
    Elke
    --------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nova,
    du hast wirklich recht, auch Touristen sollten dort einkaufen, wo Einheimische bevorzugt kaufen und evtl. auch einen etwas längeren Weg einkalkulieren. Es lohnt sich auf alle Fälle doppelt - wie meine Erfahrungen gezeigt haben. Man sieht mehr von der Umgebung und kann auch sparen, lernt nette Menschen kennen und hier und da auch einheimische Spezialitäten, die einem in den Touristenhochburgen nicht geboten werden.
    Liebste grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es, es lohnt sich einfach auch die Bergstraßen zu nehmen. Gibt dort auch wirklich Dinge die man sonst nicht bekommt.

      Löschen
  11. Das stimmt, liebe Nova. Immer mehr Supermärkte erobern wirklich jeden Ort. Als Urlauber einkaufen kenne ich auch. Wir hatten eine Ferienwohnung am Chiemsee. Damals war das Miezerl Fanny noch jung und wurde mitgenommen.

    Bei uns am Ortseingang entstehen übrigens zur Zeit drei Stück neue Märkte. Witzig beziehungsweise traurig, dass am Ortsende ein großes Gebäude seit nunmehr 12 Jahren leer steht. Es wird nicht abgerissen aber auch nicht bewirtschaftet.

    Prima hast Du aufgepasst und einige Rote Akzente gefunden. Ich freue mich auch einmal wieder dabei zu sein...

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend!
    Sonnige Grüße aus Augsburg von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also der Altesa hier oben war eine gute Entscheidung, auch wenn der unten an der Küste natürlich merkt das die Kunden von hier oben nicht mehr runterkommen. Dennoch verteilt es sich auf den Ortschaften gut und die kleinen Läden haben auch noch ihre Kundschaft. Habe in einigen Dingen echt feststellen können das es sich nicht lohnt z.B. nach Puerto bzw. ins LaVilla zu fahren.

      Löschen
  12. Antworten
    1. Wohl "nur" nicht darauf geachtet denn an Altesa-Märkten vorbeigkommen bist du unter Garantie schon. Die gibt es so wie auch Hyperdino schon seit ewigen Zeiten auf der Insel^^

      Löschen
  13. Ein schöner roter Beitrag!

    liebgrüßt
    -Martina

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...