Sonntag, 3. Juli 2016

T in die → neue Woche ~8






Hoch oben von La Orotava  mit einem wunderschönen Blick auf die Stadt und den Park trohnt das  Mausoleum und die Tür des verstorbenen
Marquis von La Quinta Roja, 
Diego de Ponte y Castillo.
 Er gehörte der Freimaurerloge von Taoro an, und da die Kirche ihm ein christliches Begräbnis versagte, wurde dieses  Marmor-Mausoleum genehmigt und von seiner Mutter  errichtet.  Allerdings wurde er dort nie begraben weil die Witwe es nicht wollte.




Habt einen wundervoll entspannten Sonntag 

und liebe Grüsse über den Atlantik


Wer mitmachen möchte der darf sich gerne verlinken. 


Kommentare:

  1. Servus Nova oder besser guten Morgen!
    So, jetzt stimmt das Datum ;-)) - und natürlich auch das Fußballergebnis!!
    Das ist ja interessant - ein Mausoleum ohne "Inhalt", aber die Mutter muss ihren Sohn sehr geliebt haben, wenn sie für ihn so eine Grabstätte hat bauen lassen!
    Dir auch einen schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...ja, stimmt. War aber schon wirklich witzig, gelle^^ Verzögerungen habe ich ja schon öfters erlebt aber einen Tag zu früh noch nie in all den Jahren. Schon etwas besonderes...aber wem sage ich das :-)

      Löschen
  2. Wow, liebe Nova,
    schon alleine der Name des Herrn ist ja Musik für die Ohren
    und das richtig ausgesprochen. G e n i a l

    Marquis von La Quinta Roja,
    Diego de Ponte y Castillo.

    So ein Grabmahl, das erinnert einen an das Taj Mahal.
    Hier ist auch eine hohe Baukunst entstanden mit einer interessanten Geschichte und "deine" Geschichte ist auch interessant.
    Heute ist es aber nicht mehr so, dass Mitglieder der Freimaurerloge nicht christlich beerdigt werden dürfen.

    Nun hast du uns aber nicht verraten, wo der Herr mit dem wohlklingenden Namen seine letzte Ruhestätte fand?

    Ganz lieben Gruß für dich und eine wunderschöne Woche,
    die zu auf deiner wunderbaren Insel mit Sicherheit hast.

    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, den kann man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen. gelle^^

      ...und nochmal ja. Für mich auch ein sehr beeindruckendes Grabmal, auch wenn man heute ja oft "nur" ein Bild noch damit in Zusammenhang bringt;-)

      Es wird angenommen dass er doch auf einem Friedhof beerdigt wurde. Mehr konnte ich darüber nicht erfahren, auch nicht wo man eventuell gucken könnte^^

      Löschen
  3. Eine berührende "Geschichte", um diese schöne Tür, liebe Nova.
    schön Sonntag, Manja

    AntwortenLöschen
  4. Da hat er aber Pech gehabt.... Weil diese letzte Ruhestätte ist ja nicht nur von wunderschöner Architektur geprägt, auch die herrliche Lage, wem wird schon so ein "Denkmal" gesetzt?
    Dir noch einen schönen Tag, Ophelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle...da oben würde er sogar noch richtig thronen ;-)

      Löschen
  5. interessant , demnach ist es ein leeres Mausoleum?

    sieht auf jeden Fall gut aus

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, soweit ich weiß ist nix drin^^

      Löschen
  6. zwei Frauen
    ..und man ist sich nicht einig..nah ja.
    ein tolles Bauwerk mit einem wundervollem Eingang ein sehr würdevoller Ort den du da vorgestellt hast Nova.
    ..mein Beitrag kommt am Mittwoch
    einen LG zum Sonntag vom katerchen bei dem die Sonne etwas durch die Wolken blinzelt..etwas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwiegermutter und Schwiegertöchter halt...wie so oft im realen Leben ;-)

      Oh, das freut mich...ich puste mal weiter die Wolken weg,gelle^^

      Löschen
  7. Der Streit kommt immer hinterher, warum kann man sich nicht vorher einigen, alle Kosten umsonst, nur ein Denkmal.
    Die Tür ist sehr feine Arbeit, ganz der Gegensatz zum Koloss.
    Man kommt durch eine kleine Tür und geht durch einen kleine Tür, das reicht.
    Liebe Grüße zu Dir in den Sonntag und in die neue Woche, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann mir sehr gut vorstellen dass die SchwiMu sich einfach durchsetzen wollte...so mit aller Macht usw. Muss mal sehen ob ich von dort mehr in Erfahrung bringen kann^^

      Löschen
    2. Dieses Denkmal mit der wunderschönen Türe ist ein sehr imposanter Blickfang und wenn es schon dem Herrn Marquis nicht als Ruhestätte dienen kann, so haben doch WIR Betrachter ein sehenswertes Objekt zum Genießen.
      Danke für's Zeigen, liebe Nova.
      Herzliche Grüße und einen wunderschönen Sonntag wünscht
      Elisabetta

      Löschen
    3. So isses, danke dir ☼

      Löschen
  8. Schade, dass der Wunsch der alten Dame nicht erfüllt wurde,
    den Sohn dort zu begraben.. obwohl 'begraben' ja das falsche Wort wäre.
    Ob leer oder nicht, es ist ein schönes Bauwerk mit einer schönen Türe. Danke, liebe Nova für die Geschichte und die Bilder.
    Lieben Gruß, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da gab es wohl Unstimmigkeiten, vielleicht war sie ja auch so ein Hausdrachen den man liebend gerne auf den Schwiegermuttersitz gesetzt hätte *gg*

      Löschen
  9. Welch ein Aufwand und dann wird dieses Mausoleum nicht genutzt.
    Nun gut, es sieht auf jeden Fall toll aus und die Tür gefällt mir sehr gut!

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, wir können uns daran erfreuen^^

      Löschen
  10. Ein Monument des Gedenkens und dann...? Nichts ist zu verrückt. Bin wieder dabei, auch mit einem Monument.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, und ein ganz tolles!!!!! Danke dir ☼

      Löschen
  11. und wo ist er dann "abgeblieben"? Im eigenen Garten begraben???
    Das Mausoleum ist sehr schön und dahinter das Meer.

    Ich kann es nicht ganz erkennen, ist die Tür aus Holz oder Eisen?

    Ein toller Platz ... oh Mann, umso mehr ich bei Dir sehe und unsere Freunde vom letzten Urlaub erzählen, umso mehr könnte ein Urlaub auf Teneriffa in Betracht kommen.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch das könnte sein....es wird vermutet dass er doch beigesetzt wurde, aber nix Näheres ist bekannt. Wohl auch mit ins Grab genommen worden^^

      Bin ich mal gespannt ob ihr es noch macht^^

      Löschen
  12. Ein imposantes Denkmal für jemanden, der gar nicht darin begraben werden durfte. Was es nicht alles gibt.

    Hab noch einen feinen Sonntag
    LG Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle...hätten sie sich auch nicht gedacht das sich nun die Touristen daran erfreuen ;-)

      Löschen
  13. Ein schönes Grabmal und dazugehörige Tür. Was für eine herrliche Lage!

    einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist es wirklich und eine schöne Anlage rundherum.

      Löschen
  14. Sehr schön.
    So möchte man ruhen, mit Blick auf Meer. :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle....oder direkt im Meer verstreut ;-)

      Löschen
  15. Das ist aber sehr imposant und bestimmt schön anzuschauen. Die Tür ist besonders schön. Wünsche Dir einen guten Start in die Woche und sende liebe Grüße auf die Insel.

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sabine, das wünsche ich dir auch ☼

      Löschen
  16. Was für eine Verschwendung! Wenn der Gute wenigsten dort drin läge, würde ich ja nix sagen
    Die können das Mauseleum ja vermieten ;-)
    Dennoch ist es ein imposanter Bau!


    Komm gut in die neue Woche!

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...kurzfristige oder langfristige Vermietung???

      Jep, das ist es wohl. Danke dir, das wünsche ich auch ☼

      Löschen
  17. ... wenn der Marquis auch nicht drin ist ... das Gebäude an sich ist schon etwas Besonderes ... und die Türe natürlich auch. Und was für ein toller Platz so hoch oben.

    Danke für´s Zeigen Nova
    Herzliche "T"-Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle, ja. Ich war bzw. bin auch immer wieder überwältigt. Mag die Stadt eh weil man auch viel entdecken kann^^

      Löschen
  18. Das Mausoleum bleibt aber als Denkmal .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ist es ☼

      Danke dir für deine Zeilen *freu*

      Löschen
  19. Dann ist in diesem reizvollen Gebäude gar niemand bestattet? Nicht mal die Mutter, oder so? Naja, aber so gibt es eine überlieferte Geschichte mehr, die an den Marquise von La Quinta Roja erinnert (und ihn interessant macht *zwinker*).
    So, nun bin ich also auch beim T in die neue Woche dabei.
    Bei mir drängen sich diese Tage so viele Termine auf dem Kalender, dass ich immer nur einen ganz kurzen Ausflug ins Bloggerland erlauben kann. Aber kleine Schritte ergeben auch eine Strecke *lach*.
    Lass es dir gut gehen, du Liebe. Ich habe mich über deine Zeilen ganz arg gefreut. Denke oft, es ist ja nichts Besonderes, das ich euch zeigen kann und wenn ich dann so nette Kommentare wie deinen lese, dann tut es so gut. Und nun muss ich flitzen, habe heute wieder Ausleihdienst in der Bücherei. Tschüüüüssss bis bald mal wieder.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...das stimmt liebe Uschi (@Strecke) Also ich finde schon dies es etwas Besonderes ist. Mag deinen Posts immer sehr gerne, weil liebevoll gestaltet, bebildert und man immer was aus deiner Umgebung kennenlernen kann. Mag ich persönlich lieber als wenn nur über Mode gebloggt wird oder Blogs so unpersönlich sind, mehr wie ein Berater oder Reiseführer...aber das ist ja dann auch das Schöne, man braucht es nicht zu lesen ;-)

      Freue mich über das T und danke dir dass du die Zeit gefunden hast dich auch hier zu verlinken.

      Hab dann noch einen tollen Tag und viel Freude in der Bücherei *liebrüberwink*

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...