Dienstag, 26. April 2016

Pimientos


Ob rot oder grün, scharf oder herzhaft, klein oder groß, länglich oder oval,  die Pimentos sind aus der kanarischen Küche nicht wegzudenken,


und wenn man zuviel davon hat dann einfach trocknen lassen. So hat man immer was im Haus und kann seine Gerichte sehr gut würzen sowie abschmecken.





 Vierzehntägig immer bei Jutta

Kommentare:

  1. Lach, ja die kleinen Dinger sind sehr vielfältig und getrocknet kann man sie sehr gut aufheben. Dein Vorrat reicht sicher für ein gutes halbes Jahr :)

    Herzliche Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser hier ist nicht von mir, der hängt auch im El Monasterio in einem Restaurant, und aufgenommen an dem Tag wo ich mit Tiger und Brummel hingefahren bin. Hatte ich vorab schon "im Auge" und dann ging es auf einmal ganz schnell....denn es kam ein Regenschauer und wir haben und kurzzeitig untergestellt^^

      Allerdings habe auch ich tatsächlich welche in der Küche hängen. Werden immer wieder aufgefüllt von mir :-)

      Löschen
  2. Liebe Nova,

    die sind bestimmt lecker - ich meine so als Gewürz. Alleine kann man die sicher nicht essen. Von Zuhause kenne ich das nicht, aber inzwischen verwende ich auch gerne mal was "Exotisches" zum würzen.

    Vielen Dank für Deinen schönen und würzigen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch so kann man sie essen, kommt immer auf die Schärfe drauf an. Gibt ja auch die Milden und die schmecken roh sehr gut, die Scharfen nutze ich nur als Gewürz. Lieben Dank dir ☼

      Löschen
  3. Hallo liebe Nova,

    Ich schau sie sehr gerne an und finde sie auch fein als Deko.
    Aber leider bin ich nicht der Liebhaber. Macht aber nichts,es gibt so vieles leckeres dort und anderswo, da ist es nicht schlimm wenn ich sie nicht gerne esse..*lächel

    Und schön rot sind sie ja besonders..

    Herzliche Grüsse und einen feinen Dienstag
    wünsch ich..
    Elke
    ----------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt liebe Elke, das kann man sich ja Gott sei Dank aussuchen und selbst bei Bestellungen wird auf der Insel auf die Gäste eingegangen^^ Danke dir und wünsche ich ebenfalls ☼

      Löschen
  4. Das sieht richtig lecker aus, da könnte ich so los kochen.....und dekorativ ist es auch noch....Wachsen die auch bei Euch im Garten?
    Schönen Tag, Ophelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle, das lädt sofort dazu ein ;-) Ja, das können sie, wobei ich meist nur die kleineren Pimentos Padron habe. Die liebe ich...einfach angebraten und dann mit Meersalz serviert^^

      Löschen
  5. Servus Nova,
    schön ROT sind sie und bestimmte für unsere "Waidlergaumen" ein bisserl zu feurig - aber trotzdem immer wieder gut. Man muss dem Magen schon auch mal zeigen, dass es nicht nur Schokolade gibt - obwohl, die wird ja mittlerweile auch schon damit "gewürzt" und schmeckt dazu auch noch ;-))
    Schönen Tag,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee...gibt ja auch milde die dem Gaumen nur schmeicheln ;-)

      Löschen
  6. hmmmm - lecker, wenn man nicht zuviel ans essen tut

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Schnüss darf nicht zu sehe brennen ;-)

      Löschen
  7. Lecker... Ob im Ratatouille, im Chili con Carne oder in Streifen geschnitten zum Verzehr, die Paprikaschoten sind auch bei uns sehr beliebt. Manche Menschen haben Probleme mit der Haut. Bei uns wird sie mitgegessen!

    Aufgehängt sind sie ein optischer Blickfang, liebe Nova! Ein schöner Beitrag. Ich wünsche Dir noch einen schönen Dienstag. :)

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir auch, nur wenn Leute Probs damit haben dann mache ich sie vorher ab. Mag sie auch roh naschen *gg*

      Löschen
  8. Tolle Idee, das reicht bestimmt den "Winter" über als Gewürz!

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nova,
    hier lernt man immer wieder etwas Neues. Pimentos kannte
    ich bislang noch nicht. Sicherlich bekommt man sie aber
    auch bei uns zu Kaufen.
    Einen angenehmen Dienstag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist der Oberbegriff für Paprika aller Art, aber auch die kleine Padron bekommt man schon in D. zu kaufen...sind superlecker^^

      Löschen
  10. Die Setzlinge warten bei mir im Wintergarten bis der Nachtfrost vorbei ist und sie im Garten gepflanzt werden.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse!! Immer toll wenn man sie frisch aus dem Garten holen kann, gelle^^

      Löschen
  11. ...ich mag die grünen am liebsten, liebe Nova,
    wenn sie gegrillt oder scharf angebraten sind...lecker...ich koch mir jetzt was ;-),

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, vom Grill liebe ich sie auch und gibt es auch immer wenn er befeuert wird^^

      Löschen
  12. Liebe Nova,
    Pimentos, diese kleinen, scharfen, roten Feuerteufelchen gehen in meiner Küche auch nicht aus. Ich liebe es feurig! ;-)
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag es auch gerne scharf, zumindest einen kleinen Gaumenkitzel wenn es zum Gericht passt^^

      Löschen
  13. Solche Knoblauchketten und Paprikaketten siehst am Dorf auch noch oft in Ungarn, die finde ich total cool, als Deko...Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, finde ich auch klasse, und für die kleinen Pimentos habe ich mir einen Zopf selbst geflochten. Da kann ich sie mir dann frisch aus dem Garten reinholen und trocknen lassen^^

      Löschen
  14. Liebe Nova,

    ja, sehr lecker die kleinen Dingerchen, wenn sie nicht so arg scharf sind esse ich sie so auch gerne, die ganz scharfen dürfen dann nur als Gewürz ins Essen :-))

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die scharfen kommen auch nur als Gewürz ins Essen...würde ich nie reinbeissen *gg*

      Löschen
  15. Schön aufgereiht hängen sie immer in den südlichen Ländern und da greife ich doch jetzt gerne mal zu, liebe Nova. :-)
    Sind ja genug da, Knobi nehme ich auch noch mit, auch der darf in der Küche nicht fehlen.

    Vera meint zwar, der Vorrat würde für ein halbes Jahr reichen, das glaube ich aber nicht.
    Bei mir wären die viel schneller weg. *g*

    Liebe Grüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses, bei mir auch nicht und den kann ich auch so angebraten essen *gg*

      Löschen
  16. Ich mag ja die feine Schärfe und verwende Pimentos gerne
    (auch Knoblauch..)
    Schönes Foto, liebe Nova.
    Schöne Grüße nach Teneriffa sendet dir
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, bei mir auch sehr oft in der Kombi und Knobi eh...danke dir und liebe Grüssle zur dir ☼

      Löschen
  17. oh ja ... die kleinen grünen Pimentos gibt es bei uns in der Nähe in einem Tapas-Restaurant. Mmmmmh sind die lecker :-)
    Bei dir - mit Blick auf die schöne Landschaft und das Meer schmecken sie bestimmt ganz besonders gut :-))

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhh...Pimientos de Padrón....die liebe ich. Das erste Mal auf Mallorca gegessen war es bei jedem Spaniern mit auf der Bestellung^^ Mache ich mir hier auch öfters und bald dann wieder aus dem Garten ;-)

      Löschen
  18. ich liebe sie sehr .. gab es gestern Abend noch!

    AntwortenLöschen
  19. yeep..und eine tolle deko obendrein!
    LG liebelein!

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...