Donnerstag, 21. April 2016

Höhlen und Natursteinbauten


Während es so einige Höhlen auf der Insel gibt, sie früher als Behausung, Vorratskammer, Ort für die einbalsamierten Verstorbenen gedient haben, 


wurden später Natursteine genutzt um u.a. Häuser zu bauen, Mauern zu setzen oder Begrenzungen/Grenzen zu ziehen.



Diese Natursteine sind heute noch beliebt und es gibt noch einige Mauern oder auch noch Häuser die so gebaut werden, auch wenn dieser "Beruf" so langsam ausstirbt bzw. nicht mehr so attraktiv ist. 


 Jeden Donnerstag der DND bei Jutta K.

Kommentare:

  1. Hochinteressant!

    Guten Morgen liebe Nova, während der Kaffee durchläuft, eine erste Blogrunde! Tolle Bilder und wie gesagt interessant, spannend! Wieder etwas dazu gelernt, Neues erfahren über Teneriffa. Höhlen waren in der Entstehungsgeschichte des Menschen stets wichtig. Mit als erste Behausung, zum Bevorraten von Lebensmitteln und auch um sich zu verstecken, wie ich es in den Höhlen der Postojna kennen gelernt habe.

    Hab' einen guten Donnerstag!
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, auch hier mit dem Verstecken auch heute noch so oder auch sozusagen Obdachlose, darunter einige Ausländer. Gibt hier schon einige Geschichten die ein Urlauber nie denken würde....

      Löschen
  2. Moin liebe Nova,
    darüber habe ich schon mal einen Bericht im Fernsehen gesehen. Ich finde solche Berichte immer sehr interessant!
    Schade das sowas nicht mehr gebaut wird und der Beruf am aussterben ist. Hab erst kürzlich einen Bericht gesehen wo einer Lehm in seinem Haus mit verbaut hat. Das soll die Feuchtigkeit regulieren und die Schadstoffe absorbieren.

    ♥ Ganz lieben Dank für Deine süße Karte :-) sie hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert ♥

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe vor vielen Jahren mal einen Tag bei so einem Lehmbau mitgemacht. War echt interessant und selbst die "Matscherei" hat viel Spaß gemacht^^ Gern geschehen und danke dir ♥

      Löschen
  3. Hallo Nova,

    sehr interessanter Beitrag ! Aber dennoch ein trauriger Gedanke, dass es Obdachlose gibt, denn diese Orte als Zuflucht dienen. Aber so ist es heutzutage nun mal.

    Mir blutet das Herz immer etwas dabei...

    Die Aufnahmen sind dafür wieder etwas aufmunternd :)

    Ganz lieben Gruß
    Timur von Blendenpixel.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kann es, auch wenn es Situationen gibt wo die Personen aus ihren Fehlern einfach nicht lernen und lernen wollen. Oftmals sind es wirklich "Gestrandete" aus Nicht-Kriegsgebieten und gutem Sozialabsicherungs-Ländern ;-)

      Löschen
  4. Nova, ich finde diese rusticalen Mauern und Häuser sehr interessant. Es ist schon einen Kunst für sich die Natur-Steine passend zusammen zusetzten

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das ist es wirklich. Mal zugeschaut war es faszinierend zu sehen wie jeder Blick auf den nächsten Stein sitzt^^

      Löschen
  5. Höhlen sind immer interessant und als Wohnräume im Sommer ohne AC angenehm kühl, deshalb halten sich dort auch die Vorräte so gut. Die Nutzung der Steine zum Mauerbau ist scheins weit verbreitet, wird ja auch in Schottland, Irland, Malta usw. gemacht und sie sehen dann zwischen den grünen Wiesen und Weiden auch noch richtig fotogen aus.
    Dein Bild mit dem Kakteenvordergrund finde ich ganz besonders ansprechend, klasse gemacht.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sitmmt absolut, da kann es einem sogar schon frisch werden^^ Habe hier bei mir ja auch sehr dicke Steinwände (im ehemaligen Bodega-Teil), da ist es auch immer sehr angenehm im Sommer, dafür der Nachteil dass das Telefon nicht überall guten Empfang hat wenn man vor die Türe geht *gg* Lieben Dank an dich ☼

      Löschen
  6. Ich finde die alten Häuser und Mauern aus Naturstein einfach wunderschön, sie passen perfekt in die Landschaft und es herrscht in den Bauten bestimmt ein gutes Klima. Schade, dass immer mehr von diesem alten Handwerk (wie von so vielen anderen auch) verloren geht.
    Dir einen schönen Tag, Ophelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, finde ich auch schade und erstrebenswert wenn die Werte wieder erkannt werden^^ Danke dir vielmals ☼

      Löschen
  7. Ich bewundere auch immer diese alten Häuser, die aus Natursteinen gebaut wurden. So ein Dorf gibt es in Solaris/ Kroatien. Bilder davon habe ich schon gezeigt.
    Die Höhlen von dir finde ich toll und sehr interessant.

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, auch da fand ich es klasse. Ich mag den Stil^^

      Löschen
  8. Liebe Nova,
    großartig ich mag diese Natursteinbauten.
    Auch bei uns im Mühlviertel kann man hin und wieder noch solche alten Gebäude, meistens Bauernhöfe erblicken. Doch wie es meistens ist, habe ich dann sicher keine Kamera dabei. Was noch auffällt die Natursteinmauern als Grundstücksbegrenzung usw. sind wieder total in, bei uns gibt es noch einen alten Steinmaurer im Ort, der soviel Arbeit hätte, dass er nicht mehr zum Schlafen käme.
    Lg und einen gemütlichen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich gerne, gerade wenn sie auch wieder in Mode gekommen sind. Schade wenn es dann keinen Nachwuchs gibt der es weiterführen möchte^^

      Ich habe immer meine kleine Kamera dabei, hab ja auch noch kein Phone oder wie sie alle heissen...

      Löschen
  9. schade es gibt viele Dinge die FRÜHER selbstverständlich waren..FRÜHER und nun braucht man es nicht mehr..schade
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaubt man zumindest und dann ist das Gejammer groß wenn es niemand mehr macht oder kann...Ich denke dabei auch immer an Uhrmacher und wie wertvoll auch dieser Beruf noch ist...Ich finde es auch sehr schade.

      Löschen
  10. Servus Nova,
    schön sind sie ja schon diese "Feldstein-Häuser". Im Bayerischen- und Böhmerwald hat man ja "früher" auch so gebaut - außer natürlich in Blockbauweise mit Holz. Nur ist der Granit eher einfarbig grau und das Gestein auf der Insel hat eine warme Farbigkeit!
    Schönen Tag noch,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blockhäuser mag ich auch sehr sehr gerne, vor allem wenn dann tatsächlich mit ganzen Stämmen gebaut wird^^ Gibt so schöne Baustile, da finde ich es immer erschreckend wenn ich solche Klötze und Übermoderne sehe, allerdings ist es halt auch da wieder Geschmackssache...

      Löschen
    2. Liebe Nova,
      Diese Natursteinbauten, finden sich bei uns kaum noch - leider ;-( Ich denke aber, dass es auch einen trifftigen Grund hat - die Isolierung wird nicht so ganz einfach sein - glaube ich als Laie. Wir hatten mal ein Wochenendhaus gemietet, das zur Hälfte aus Stein war - Feuchtigkeit war leider ein Thema.
      Die Begrenzungszäune aber, findet man in Kroatien oder Italien, Griechenland sehr häufig und auch in Teneriffa - wie Du uns zeigst - sind sie - wenn auch vermindert - noch zu sehen.
      Hach..... was lernen wir alles durch Dein Blog.

      Liebe Grüße
      Elisabetta ;-)

      Löschen
    3. Ja sind sie und werden auch nun wieder häufiger aufgebaut, so zumindest auch in der Gemeinde wo ich wohne.

      Löschen
  11. Die Steinhäuser gefallen mir sehr, aber hängen geblieben bin ich bei den Kakteen im Vordergrund.
    Als die Familie meines Mannes noch in Brasilien lebte, haben sie einen Ausflug zu so einem Kakteen-Feld gemacht und sein kleiner Bruder war so begeistert davon, das er losrannte ins Trudeln kam und voll reinfiel.
    Damals ganz bestimmt nicht lustig, aber wenn er heute davon erzählt kann er auch drüber lachen. Aber er hat eine ganz lange Zeit etwas von diesem Ausflug gehabt :)
    Schöne sonnige Grüße aus Deutschland
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Autsch...klar heute drüber gelacht war das bestimmt mehr als schmerzhaft^^ Mir reichen schon die fiesen kleine "Haare" an den Feigen, da habe ich auch, trotz Handschuhen, auch immer länger was von^^

      Löschen
  12. Liebe Nova,
    es ist so schade, dass heutzutage Bauen mit Natursteinen beinahe unbezahlbar geworden ist. Die modernen Baustoffe dagegen werden weiter günstig bleiben oder sogar noch "billiger", vermutlich, weil sie nicht so lange haltbar sind, gell.
    Auch auf Lanzarote kann man noch einige der uralten Natursteinhäuser (zumeist allerdings inzwischen Ruinen) finden.
    Liebe Grüße
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses, alles schnell kaputtgehen ;-((

      Löschen
  13. Hallo Nova,
    es kommt immer wieder drauf an. Wir haben in meiner Lehre damals auf der Schwäbischen Alb ein Haus ausgebaut, das wurde nur aus Naturstein gebaut und weil auf dem Grundstück viele Versteinerungen gefunden wurden, wurde das Haus teilweise damit ausgeschmückt. Fand ich total schön.

    LIeben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube ich dir gerne, ich finde sie auch total schön ☼

      Löschen
  14. Solche Natursteinmauern sind doch sicher ein Eldorado für Amphibien? Sind aber auch ein schönes Landschaftsbild.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das sind sie und man kann die Echsen immer flitzen sehen^^ Hier unter den Einheimischen nicht sehr beliebt mag ich diese "Kerlchen" ;-))

      Löschen
  15. Liebe Nova,
    in der Schweiz habe ich diese Feldsteinhäuser auch gesehen; teilweise wird da noch Käse drin gelagert. Das fanbd ich hochinteressant - zumal es gerade heute auch eine energiesparende Kühlung ist. Schade, dass man von diesen alten Werten immer mehr wegkommt..

    Danke für diesen interessanten Beitrag - gefällt mir sehr gut!

    Liebe Grüße, Joana

    AntwortenLöschen
  16. Mir gefällt alles, was aus Naturstein gebaut ist.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nova,

    mir gefallen diese Natursteinhäuser auch sehr. Das ist noch so ursprünglich und passt einfach in die Natur. Aber ich weiß gar nicht, ob es hier in der Umgebung so etwas überhaupt gibt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sitmmt, so als ob es dazugehören würde, wirklich sozusagen angepasst was vielen Bauten heutzutage fehlt...wenn ich so an die modernen Bauten neben schönen Altstadtbauten in D. denke^^

      Löschen
  18. Liebe Nova,
    schade, dass der Beruf ausstirbt. Die Natursteinbautn
    sind immer wieer herrlich anzuschauen. Es ist etwas
    Besonderes.
    Einen angenehmen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  19. schön dass es immer noch Menschen gibt, die mit Natursteinen bauen. Ich finde solche Bauten haben ihren ganz besonderen Reiz.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das haben sie und ich liebe auch bei mir den unteren Teil der so gebaut wurde^^

      Löschen
  20. The stones are lovely. I suppose you use what you have when there are no alternatives.

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...