Dienstag, 22. März 2016

Semana Santa ~ die Woche vor Ostern

So wie in Deutschland oder anderen Teilen von Mitteleuropa kennt man hier auf der Insel das Osterfest nicht. Vermehrt bekommt man in den Supermärkten zwar auch schon Schokoladen-Hasen sowie Schokoladeneier zu kaufen, aber es gehört nicht zur Tradition und Nester werden nicht gemacht. 
Bunte oder angemalte Hühnereier gibt es gar nicht, und wieder einmal habe ich in diesem Jahr vergessen mir von meiner Mum Farbe/Tabletten zuschicken zu lassen. Ein Jahr es auf den natürlichen Weg versucht klappt es bei braunen Eiern allerdings nicht wirklich.
Dekoriert wird hier auch nicht so viel, auch wenn es mittlerweile Osterdeko zu kaufen gibt, allerdings auch nicht so üppig wie ich es noch aus Deutschland kenne.
 
Allerdings wird hier auch teilweise gefastet und an Karfreitag wird nur Fisch gegessen wird.  Oftmals wird in Familien eine "Torrija" gemacht, das ist Brot, welches zuvor in Zimt und Milch getaucht und dann gebacken wird. Anschliessend mit braunem Zucker bestreut, erinnert es sehr an einen "armen Ritter".

"Gefeiert" wir hier eine Woche "Semana de Santa" , allerdings nicht so lustig wie man es ansonsten von anderen kirchlichen Festtagen kennt. Ostern geht es doch sehr ernsthaft zu, und die Prozessionen sowie Darstellungen sind in den Orten unterschiedlich aber dennoch ernst.
 
Prozession La Laguna
Fast jeder Ort hat seine eigene, wenn auch kleine Prozession.  Sogenannte Bruderschaften ziehen ihre Gewänder an, die zwar sehr viel Ähnlichkeit, aber nichts mit dem Ku Klux Clan zu tun haben. Jede Bruderschaft hat bei ihren Gewändern ihre eigene Farbe, aber immer gleich sind die Geräusche der begleitenden Trommler. Dieses Trommeln hört man durch die ganzen Straßen und es ist schon ein wenig "unheimlich".

La Laguna 2013


Ganz berühmt hier auf der Insel ist die Prozession am heutigen Karfreitag in La Laguna. Dort sind alle Leidenswege des Kreuzweges mit lebensgroßen Figuren nachgebaut worden, und auf Wagen montiert fahren sie durch die Stadt. Die Bruderschaften laufen zwischen den einzelnen Wagen und Frauen sowie Kinder haben Palmwedel in der Hand und begleiten ebenfalls die Prozession.
Palmwedelschmückung an der Cruz de Asomada

Im Süden ist in "Adeje" ein Höhepunkt der anderen Art zu erwarten. Dort gibt es ein Passionsspiel mit mehreren hundert Laiendarstellern und die "Calle Grande" wird zu Jerusalem.


Man kann also, wie immer, an verschiedenen Orten, verschiedene Aufführungen, Prozessionen und immer wieder neue Dinge erleben und sehen.

Übrigens ist der Gründonnerstag hier ein Feiertag und der Ostermontag schon fast überall normaler Arbeitstag.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Nova...

    ich bin hab ja so mit Religion und solchen Sachen gar nichts am Hut, finde es aber für die Leute die sich daran erfreuen können sehr schön.

    Vielen Dank für diesen interessanten Beitrag :)

    LG
    Timur von Blendenpixel.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier bekommt man noch wieder eine ganz andere Beziehung dazu, viel positver in meinen Augen^^ Danke dir lieber Timur.

      Löschen
  2. Das war ja mal wieder interessant zu lesen, liebe Nova!
    Dass Ostern bei euch und in vielen anderen Gegenden nicht so gefeiert wird wie hier, habe ich schon gehört. Wobei ich ganz ehrlich finde, dass es mitunter aber auch übertrieben wird - vor allem wenn man sich den Umfang der Geschenke zum Fest mal ansieht. In einigen Familien kommet das den Weihnachtsgeschenken schon sehr nahe... Den Trara haben wir nie mitgemacht; bunter Osternester verstecken und vlt eine kleine Überraschung wie Buch oder was die Kids grad mochten, das ist okay. Aber keine großen Geschenke...

    Du erwähntest neulich mal, dass du deine Osterdeko in D. vergessen hast; das dich das ärgert kann ich verstehen; zumal es bei euch auch wenig zu kaufen gibt. Eine Palme mit buten Eiern stelle ich mir auch lustig vor *lach

    Naturgefärbte Ostereier bekomme ich übrigens auch nie hin...

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag, sonnig und angenehm warm. Wir haben wieder Schmuddelwetter... und kalt *soifz

    Liebe Grüße, Joana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich absolut grausam und fand ich damals in D. schon. Für mich gehört zu Ostern auch ein Nest und eventuell wie du es sagst ein Buch oder vielleicht noch eine CD, aber das war es auch schon.

      Jep, gibt da so einige Dinge über die ich mich ärger, leider immer noch aber wech is wech....

      Danke dir, mal sehen wie es wird, noch isses heiter und auch wolkig...

      Löschen
  3. wie sagt man so schön : andere Länder, andere Sitten

    Schön von dir, dass du und nahe bringst wie man Ostern bei euch begeht

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Servus Nova,
    eine sehr ausführliche Einführung in die Karwochenbräuche der Insel.
    Für die gewünschten bunten Eier findest du bestimmt auch noch eine geeignete Lösung - also für gelbbräunliche sollen ja auch Zwiebelschalen geeignet sein, auch Kaffee und Tee.
    Dazu färben ganz gut Rote Bete, Rotkohlblätter, Malventee......aber das weißt du sicherlich auch selber noch besser!!
    Schönen Gruß (vom "Gscheithaferl"),
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich versucht, aber die Farben werden halt nicht leuchtend und es bleibt dunkel. Von daher habe ich es sozusagen "aufgegeben". Gucke ja auch immer nach weissen Eiern aber auch das ist hier schwer^^ Lohnt sich dann einfach nicht wenn man an die wirklichen "Ostereier" denkt ;-)

      Seis drum, Sonntag gibt es eh weiche Eier zum Frühstück^^

      *winke*

      Löschen
  5. Interessant!
    Ja ja, die Sitten und Gebräuche ...

    Die Enkel kriegen natürlich ein "Häschen", auch wenn wir es ansonsten nicht so mit dem -mal lax gesagt- "ganzen Trubel" haben.

    Ganz viele Liebgrüße!
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich auch schön und gehört dazu. Fand es immer niedlich wenn die Kinder suchen müssen und sich über jedes Ei und Häschen freuen^^

      Löschen
  6. Das ist mal wieder äußerst interessant, weil es so ganz anders ist und die Bilder lassen alles lebendig werden, da fühlt man sich wie live dabei. Vielen Dank für diese ausführlichen Erklärungen und natürlich diese tollen Bilder, liebe Nova.

    Herzliche Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir liebe Arti, freut mich wenn es gefällt ☼

      Löschen
  7. danke, hab ich viel gelernt, wünsche schon jetzt eine gute Osterwoche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön, danke dir vielmals und wünsche ich dir auch ☼

      Löschen
  8. Liebe Nova,
    da ich nicht gläubig bin, esse ich genauso Fleisch am Karfreitag, als sonst, wenn nichts anderes einfällt, aber bei Fisch wäre ich immer dabei! :-) Was auf den Inseln auch nicht schwer ist.
    Ostern bedeutet mir gar nichts, mach ich noch weniger mit, als Weihnachten - und wie du weißt, dort bin ich auch nicht sehr angetrieben. ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, nutzt du dann ja auch immer aus ;-) Ich habe zu den Festen eine sozusagen "neue Beziehung" bekommen durch den Umzug.

      Löschen
  9. Liebe Nova, die Darstellung vom Osterfest auf Teneriffa las ich mit großem Interesse! Wenn ich rechtzeitig gewusst hätte, dass Du keine Ostereierfarben bekommst - , dann hätte ich Dir welche gesandt... Denn offen gesagt, ich kaufe die Eier fertig gefärbt.

    Zum Färben der Ostereier fehlte mir jedoch selbst einfach die Zeit.

    Es sind neben den Ostervorbereitungen nämlich etliche Geburtstagfeste zu begehen, u.a. meine liebe Freundin in München.

    Ein herzlicher Sonnengruß... vonHeidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb von dir...ist echt eigentlich bekloppt von mir dass ich nie dran denke. Muss wohl wirklich damit zusammenhängen dass es hier mit den Eiern nicht macht und es sie auch nicht zu kaufen gibt. Vielleicht in Regionen im Süden und dort wo viele Deutsche sind, das kann sein...

      Löschen
  10. Sehr schön - sehr interessant! Das würde ich mir gerne mal in echt ansehen!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  11. ...so unterschiedlich, liebe Nova,
    dabei seid ihr doch gar nicht so weit weg...schön, diese Bräuche mal ein bisschen kennen zu lernen...für dich ist das sicher auch spannend, alte persönliche Traditionen mit den ortsüblichen Bräuchen zu verbinden,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wobei ich mich eigentlich schon mehr und mehr den hiesigen Bräuchen "anpasse". Gibt mir irgendwie mehr weil es noch mit soviel Tradition verbunden ist.

      Löschen
  12. Liebe Nova,

    ui, das sieht wirklich ein bisschen unheimlich aus. Diese Gewänder mit den spitzen Mützen habe ich noch nie gesehen. Ich habe auch nicht so viel geschmückt, ein bisschen eben und das gefällt mir eigentlich auch sehr gut, es muss nicht immer so aufwändig sein. Dein Post war wieder sehr informativ. Ich wünsche Dir eine schöne Osterwoche.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, habe ich auch gedacht als ich sie das erste Mal gesehen habe, und dazu wird dann auch wirklich immer so dramatische Musik gespielt^^ Danke dir vielmals und wünsche ich auch dir und deinen Lieben.☼

      Löschen
  13. ich finde deine Info auch wieder sehr interessant. Schön dass du zu deinem Text auch immer Bilder zeigst. So kann man sich alles immer ganz gut vorstellen.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich liebe Heidi und ich danke dir ☼

      Löschen
  14. Guten Norgen Nova😃
    Also ich dachte Ostern wäre auf der ganzen Welt.😙
    Wenn man bei uns weisse Eier braucht muss man diese für Ostern voebestellen,es hat einfach zu wenig.
    Also ich muss los zur Arbeit, tschau.🙋
    Grüsse von Bea

    AntwortenLöschen
  15. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...