Dienstag, 1. März 2016

Glockenturm # 55



Dieses Mal zeige ich den Glockenturm bzw. Glockengiebel der  "Ermita Santa Margarita" aus La Quinta in der Gemeinde Adeje,  an Taucho grenzend.


Geschichtlich auch unter dem Namen "Del Socorro" bekannt gibt es über die Angaben verschiedene Aussagen. Nach "Léopoldo de Rosa" gibt es diese Ermita bereits seit dem Jahr 1530, in dem Jahr als "Maria de Lugo" (in ihrem Testament verfügt) dieser Kapelle eine halbe Goldmünze vermachte. Dies soll sich allerdings nicht mit den Aussagen des selben "Autors" decken der in einem anderen Verweis zur Errichtung der Kapelle von einer Land-Übertragung (ein Fünftel) von" Juan de Mena" und dessem Gattin "Melchora Verde" spricht. Erwähnt in Testamenten aus dem Jahre 1618 und 1622. Die Beiden waren auch die Gründer der Kaplan Stiftung von Taucho zu Ehren der "Jungfrau del Socorro".

Aufgrund dieser Information wird das Datum auf das
 späte 16. Jahrhundert datiert.


Im 19. Jahrhundert fiel mit der Machergreifung von Mendizabal die Seelsorge weg und die Kapelle wurde verlassen und unbrauchbar. 

Ein Hinweis (datiert 1883) aus dem Inventar der Gemeinde spricht von  einem Fincabesitzer-Ehepaar die diese Kapelle wieder aufbauen lassen wollen um wieder Gottesdienste abhalten zu können. Dies war allerdings erst 1928 nach Beendigung sämtlicher Renovierungsarbeiten möglich. Der alte Stil soll dabei nicht eingehalten worden sein, doch im Innenraum befinden sich immer noch zwei Bilder des späten 16.Jahrhunderts.

Fotografien auf der Tafel des Ayuntamientos de Adeje

Im Jahr 2010 von der "Historischen Stadt Adeje" renoviert habe ich unten noch einen Link über die Restauration des Aussenbereiches und des Innenbereichs mit Fotos gefunden:




Textquelle: frei übersetzt von der davorstehenden Tafel



Wer Lust hat mitzumachen umd mehr wissen möchte
Projekt Glockenturm
der klicke doch einfach hier


Kommentare:

  1. Schlicht und schön, gefällt mir.
    LG Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und ein schöner Platz um Wanderungen zu beginnen^^

      Löschen
  2. Ich mag ja diese offenen Türme, bei denen man die Glocken gut sieht und deshalb gefällt mir dieser auch wieder sehr gut.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde ich auch schön, und eigentlich unverständlich warum die Meisten in D. so "versteckt" sind^^

      Löschen
  3. Schön sieht das aus.....ein Besuch bei Dir im Blog ist immer wieder ein Kurzurlaub...ich schaue aus dem Fenster und sehe SCHNEE!!!!! Ich will im März keinen Schnee mehr!!!!!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute noch einen Termin werde ich ihn später wohl auch noch sehen..allerdings hoch oben ;-)))

      Och, ich kann mich noch an Ostereiersuchen zu Ostern erinnern^^ Kann es aber gut verstehen wenn du nun keinen Schnee mehr magst. Sowas gehörte für mich eigentlich auch immer in den Dezember und Januar ;-)

      Löschen
  4. Eine schlichte einfache Kirche, mit den Glocken die schon von weitem sichtbar sind. Diese hört man sicher schon von Weitem.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, gerade weil sie auch hoch liegt und es sozusagen rundherum doch sehr frei ist^^

      Löschen
  5. Ein interessanter Glockenstuhl - was es wohl mit dem "Anhängsel" an der rechten Glocke auf sich hat???
    Wieder so eine gepflegte Anlage!!!
    Schönen Tag noch,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke mal es dürfte sich um ein Gewicht handeln. Gerade weil sie hoch und auch frei liegt ist bei Wind gesichert dass der Klöppel auch anschlägt^^

      Löschen
    2. Danke schön - leuchtet auch ein!
      Gruß Luis

      Löschen
  6. ist schon wieder ein monat um???? wie schnell die zeit vergeht und ich bin überrascht wieviele türme du schon gezeigt hast, toll!
    LG, liebelein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa....die Wochen rasen nur so^^. Danke dir liebe Tinny. Bin immer darauf bedacht einen zu "erwischen" wenn ich irgendwo hinfahre oder einen Termin wahrnehme. Oft selbst erstaunt wo ich was finde bzw. auch per Zufall sehe.

      Wobei ich genauso erstaunt bin dass ich einen Giebel, auch wenn schon mal über die Kapelle in einem anderen Bezug geschrieben, noch nicht für das Projekt gezeigt habe....und dabei laufe ich da öfters mal dran vorbei wenn ich in Puerto bin *gg*

      Löschen
  7. Liebe Nova, ich freue mich, dass ich hier mitmachen kann, so verschwinden meinen Türmchen nicht im Nirwana.
    Auf Teneriffa scheint ein Paradies für Türmchen zu sein. Sie sind nicht so groß und monumental wie bei uns. In kleinen Dörfern hier, sind die Türmchen und Glocken auch dem entsprechend in der Größe.Gut finde ich, dass Du über die Geschichte noch etwas erzählst. Ich müsste mir es bei meinen vielen Reisen aus dem Internet holen. Manche Fotos entstanden bei einer Stippvisite, weil ich es schön fand.
    Dir noch eine schöne Woche, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch riesig darüber, so finde ich es auch schön die Unterschiede zu sehen und ausserdem sollten sie in meinen Augen auch "geehrt" werden. Meist soviele Jahre auf dem "Buckel" und die Geschichten die dahinter stehen. Leider gibt es hier oft nicht so viel zu erfahren, auch nicht im Internet oder auf soviele Umwege...was habe ich da schon recherchiert, denn irgendwie lässt es mir keine Ruhe, aber das geht mir mittlerweile auch bei Skulpturen und Co. Irgendwie bekommt man, wenn man sich mit sowas beschäftigt, ein anderes Gefühl und Auge dafür.

      Ja, hier gibt es sehr viele dieser kleinen Kapellen. Liegt wohl auch daran dass die Bewohner auf dem Berg es nicht so weit haben wollten und hier noch reichlich gespendet wurde. Ebenso wird sich hier noch oft von den Nachbarn drum gekümmert.

      Löschen
  8. Mir gefallen diese Eremitas immer so gut, sie sind meistens sehr schlicht, sachlich gestaltet und die im Turm offenen Glocken sind immer schön anzuschauen.
    Auch wenn der ursprüngliche Stil beim Wiederaufbau nicht ganz eingehalten wurde, so finde ich es trotzdem schön, dass man sie erhalten hat. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kann ich dir nur zustimmen, und manchmals sind sie von innen dann ja kleine Schätze. Ich würde mir immer nur wünschen es wären gerade Reinigungs- oder Verschönerungskräfte vor Ort ;-)))

      Löschen
  9. super schön wieder, einen guten Start in den März wünsche ich

    AntwortenLöschen
  10. Ein schöner Bau ist es wieder geworden, liebe Nova - prima, dass Du uns hierher führst mit Bildern und Text.
    Ich finde das sowieso sehr bemerkenswert, dass die Kirche wieder aufgebaut wurde, dass die Menschen sich auf dieses historische Bauwerk besinnen, es schätzen. Interessant für mich auch die spannende Geschichte, das Auf un Ab, das Schicksal dieser Kirche zu lesen!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für mich auch immer wieder und ich freue mich wie ein Schneekönig wenn ich ein Schild/Hinweis gleich vor Ort finde, denn im Internet sind sie oft noch nicht so weit, obwohl ich mich meist so festbeisse dass ich wenigstens eine Klitzekleinigkeit finden kann ;-))

      Löschen
  11. Hallo Nova! Wirklich toll. Danke wieder für die kleine Geschichtsstunde :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank und hab ich gerne gemacht^^

      Löschen
  12. du zeigst uns wieder einen sehr schönen Glockengiebel. Die offen hängenden Glocken gefallen mir immer sehr.
    Bei uns sind die Glocken ja meist hinter den Mauern oder Fenstern versteckt.
    Und wie immer gefällt mir auch der Platz auf dem die Kirche steht sehr gut :-)
    Danke auch für die ausführliche Info und den link.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir liebe Heidi, auch für deinen schönen Beitrag. Freue mich auf eine Fortsetzung ;-)

      Löschen
  13. ...oh wie schön, liebe Nova,
    diese beiden Glocken, die man so weit hin sehen kann...und dir Kirceh gefällt mir auch gut,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, die haben wirklich einen freien Blick...auch auf den Teide von der Rückseite^^

      Löschen
  14. und lass mich raten, auch diese Kirche war wieder mal geschlossen???

    Ich finde es klasse, sie sehen immer so unscheinbar aus, nicht so klotzig wie meist.
    Deswegen würde ich gerne mal hinter diese oder andere Holztüren schauen .

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, wie meistens wenn es sich um so kleine Kirchen handelt. Da hat man dann nur während der Messen Glück oder halt wenn sie gerade innen was machen. Ich finde es auch immer schade^^

      Löschen
  15. Wieder sehr hübsch. Ich mag Deine Glockentürme. Lasse nur schnell einen Gruß da. Bei mir bahnt sich eine dicke Erkältung an und es schneit, bä!

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Sabine und dann schicke ich doch mal schnell liebe sowiei herzliche Genesungswünsche rüber *winke*

      Löschen
  16. I am certain someone has asked this before, or perhaps you mentioned it yourself. There are many church bell towers. Do you hear them all ringing on Sunday or other church holidays? That would be lovely I think.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I don’t know if it is everywhere but usually yes. The bigger ones every hour to tell you the time, that means every quarter of an hour, and at 12 o’clock a melody.

      Christmas time the bells are playing little songs.

      Löschen
  17. I don’t know if it is everywhere but usually yes. The bigger ones every hour to tell you the time, that means every quarter of an hour, and at 12 o’clock a melody.

    Christmas time the bells are playing little songs.

    AntwortenLöschen
  18. Bei Jutta habe ich Deinen Beitrag über diesen wunderschönen Vogel gefunden und bin nun zufällig über Deine Glockentürme "gestolpert". Das ist ja auch eine tolle Aktion, die werde ich mir mal merken!

    Der Loro Park steht auch noch auf unserer Reiseliste. Vor allem die Hyazinth Aras haben es meinem Mann so angetan. Als Kind lebte er in Brasilien und hat die Papageienschwärme tatsächlich in Natur gesehen. Also irgendwann werden wir diesen tollen Park auch mal besuchen!
    Liebe Grüße aus Deutschland sendet Dir
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar. Würde mich freuen wenn du auch mal "dazustossen" würdest. Habe es ja zuerst "nur" für mich gemacht und irgendwann dann "umgewandelt". Locker flockig wenn man halt was hat einfach mitmachen. Finde es immer sehr schön und auch interessant die unterschiedlichen Türme/Glocken sehen zu können.

      Ja, die sind auch klasse. Da kann ich deinen Mann verstehen. Sie werden ja erfolgreich nachgezüchtet und man kann sie auch im Park sehen, ebenfalls auch Nachwuchs. Da gehört den Männe ja noch zu den Glücklichen der sie sehen konnte, denn leider sind ja soviele Arten sehr bedroht.

      Liebe Grüssle rüber zu dir *winke*

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...