Mittwoch, 3. Februar 2016

Der Garten der Hesperiden

Einige Jahrhunderte vor Christus nahmen die klassischen Autoren an das der Garten der Hesperiden sich auf den kanarischen Inseln befunden hat, und im ganz engen Kreis wurde von Teneriffa gesprochen.

so könnte es ausgesehen haben...

Die Insel würde einfach dem Ort entsprechen wo eins der Garten gewesen wäre.  Atlas, der Vater der dreier Mädchen, war nach einer Niederlage gegen Zeus verdammt das Himmelsgewölbe zu tragen und so wohnten seine Töchter, die drei Hesperiden in einem paradiesischen Garten den sie pflegten. Bewacht wurde er von Ladon, dem wilden Drachen. der immer Feuer spie (sieh auch die Legende mit Bezug auf den Teide-klick). 

Auf den Bäumen im Garten der Hesperiden wuchsen goldene Äpfel, und als Herkules eine seiner zwölf Aufgaben erfüllen musste, sollte er auch die Äpfel stehlen.  Da er allerdings Angst vor Ladon hatte überredete er Atlas dies zu tun. Immerhin könne er dort besser eindringen und es wäre für ihn ein leichtes sich der Äpfel anzunehmen. Im Gegenzug würde er auch das Himmelsgewölbe tragen. 

Atlas stimmt dem zu, und nachdem er zuerst Ladon getötet hatte stahl er die Äpfel und wollte damit fliehen. So verspürte er keine Lust mehr weiterhin das Himmelsgewölbe zu tragen. Herkules ahnte dies allerdings und mit List gelang es ihm Atlas mit den Äpfeln zurückzubringen.  Diese dann Athene überreicht wollte sie den Besitz nicht behalten und brachte die Äpfel den Hesperiden zurück.






Diesen Beitrag möchte ich mit dem schönen
Projekt 

 
 von "Susi Zaunwicke" teilen. 
Klickt doch einfach mal rein.

Kommentare:

  1. Liebe Nova,

    eine sehr schöne und außergeöhnliche Geschichte mit Herkules und goldenen Äpfeln. Sehr schön erzählt und weitergetragen :) - vielen Dank fafür!

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nova,
    vielen Dank für den Ausflug in die Geschichte; eine schöne Geschichte! Und so wie es auf dem Bildausschaut, kann man sich den Garten sehr gut vorstellen!

    Einen schönen Tag wünscht dir Joana
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Joana, den wünsche ich dir auch ☼

      Löschen
  3. Wie schön......bitte mehr von solchen Geschichten.....das finde ich richtig klasse!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  4. ...goldene Äpfel sind sicherlich auch sehr schön, aber ich möchte die Äpfel doch lieber zum Essen als Apfelkuchen, Apfelmus.......Wenn die Geschichte hier "deine" Insel ins Spiel bringt, vielleicht solltest du dich mal auf die Suche machen, ob nicht doch noch ein "kleines Hesperieden-Gärtchen" zu finden ist ;-)
    Schönen Tag noch,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...ich auch, bei Gold beisst man sich so die Zähne aus ;-))))

      Löschen
  5. Liebe Nova,

    hier habe ich eine schöne Geschichte zu lesen bekommen. Dein Bild hast du toll gestaltet. Selbst die goldenen Äpfel fehlen nicht. Eben ein ganz besonderer Garten.

    Liebes Grüßlie von
    Paula

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nova, eine tolle Geschicte. Danke für den Einblick :)

    Liebste Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
  7. Ich kenne solche Geschichten aus der griechischer Mytologie, die ich früher gerne gelesen habe. Das Gartenfoto wirkt richtig so paradiesisch. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hängt ja auch indirekt zusammen und wurde wahrscheinlich in jedem Land gerne gemacht...

      Löschen
  8. So MUSS es einfach ausgesehen haben, ein tolles Bild hast du erstellt.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Hihi, cool ist Dein "zurechtgemachtes" Bild mit den GOLDigen Äpfelchen und dem prächtigen Drachen! Aber auch so finde ich die rotblütigen Bäume schonimmer klasse!
    Heute mal bißchen unterwegs, bekommt es mir ganz gut, auch wenn die Mattheit mich zwischendurch doch noch arg im Griff hat und ich ausruhen (pausieren) muß.
    Viele knuddelige Liebgrüße vom "Stoffesel" ;-) und vom
    Tiger (grad in einem Café pausierend)
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Tiger, und ja, kann ich mir gut vorstellen. Das muss einfach sein, selbst wenn man danach kaputt ist. Hatte ich die ersten Tage nach meinem Liegen ebenfalls.

      Habe heute übrigens sehr oft an dich gedacht, dir müssten die Ohren geklingelt haben *gg* (Botel)

      Löschen
    2. Ach _das_ war der Radau am Lauscher plötzlich .... ?! Hab mich schon gewundert...
      ;-)))

      Löschen
  10. I love the Greek stories. I see the apples and the dragon! Gismo needs to stay inside!

    Greg and his cats

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. He is always inside and right now he is on the couch under my blanket ;-))) Thanks Greg (^_^)"

      Löschen
  11. ach, man sollte doch wieder einmal in die griechische Mythologie eintauchen!! lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, macht man eigentlich viel zu selten ;-)

      Löschen
  12. Hallo Nova,
    das ist ja nun wirklich eine ganz zauberhafte Geschichte!
    Trägt sie nicht viele Parallelen zum biblischen Sündenfall in sich? Es gibt die Schlange (Drachen), Baum und Äpfel, den Garten... und die paradiesischen Zustände eben?
    Leider hat dein Link nicht funktioniert, ich habe diesen benutzt: http://www.artedea.net/hesperiden-bewacherinnen-der-goldenen-apfel/
    Und wärend ich hier schreibe kam mir der Gedanke...
    "Liebe Nova, wenn das stimmt, dann lebst du im Paradies!"
    Leider soll dieser Ort heutzutage für uns Menschen verschlossen sein? Ein Engel mit flammendem Schwert bewacht die Pforte? Jedenfalls bist du sehr nahe dran an dieser mytischen Stelle, man könnte sagen, fast so wie im Paradies, oder etwa nicht? (schmunzel)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh sorry, da hab ich wohl verkehrt kopiert. Danke für die Korrektur. Ja, hat wirklich Parallelen und ich könnte mir gut vorstellen dass die Schreiber sich irgendwo mal orientiert haben, gepaart mit der Liebe zum eingen Land musste einfach was entstehen^^

      Ja, von der Natur her kann ich dir voll zustimmen und ich bin nach all den Jahren auch immer noch verzaubert davon...über die negativen Seiten spricht man dann nicht ;-)

      Löschen
  13. Hab recht lieben Dank. Ich liebe Sagen und Geschichten.
    Dein Bild ist klasse dazu .
    Liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...