Mittwoch, 2. Dezember 2015

Iglesia Santa Úrsula Adeje


Gestern die Kirche von aussen und den Glockenturm gezeigt möchte ich euch heute mit nach innen mitnehmen


Wer die Kirche besuchen möchte sollte einmal die Öffnungszeiten im Kopf haben (s.u.) und zudem auch viel Zeit mitbringen, denn es gibt einiges zu sehen.




Besonders sehenswert ist die Innendecke im Mudejar-Stil,  die aus Holz gestalteten Decken, im hinteren Bereich der Chor nebst Orgel sowie die vielen Skulpturen von historischem sowie künstlerischen Wert.



Eine Mutter Gottes aus dem 15/16 Jh, die Heilige Ursula aus dem 17 Jh, die Virgen de Guadalupe  aus dem 17/ 18 Jh, die Virgen de Candelaria, sowie der Heilige Johannes als Kind sind besonders auffällig.


Die Söller mit den vergitterten Öffnungen, die sich über der Sakristei befinden, waren für die höheren Herren aus Adeje gedacht. Von hier aus konnten sie ungestört den Gottesdienst verfolgen.


Wann dieses zweite, längere Kirchenschiff angebaut wurde kann heute nur noch vermutet werden. So sind sämtliche Unterlagen einem Brand im Jahre 1913 zum Opfer gefallen. Allerdings werden von Fachleuten die Söller sowie die Deckenkonstruktion auf Ende des 17 Jh. geschätzt, und anhand der Sgrafitti gäbe es Einflüsse der italienischen Renaissance.   

geöffnet von 10-12:30 Uhr und noch eine Stunde nach den Messen




Kommentare:

  1. Guten Tag Nova
    Es ist immer wieder interessant eine Kirche zu besichtigen, danke fürs zeigen!
    Ein schöner Mittwoch wünscht dir Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mag ich auch sehr gerne, ich mag die Stille und die vielen Eindrücke^^

      Löschen
  2. Sehr interessant - so ganz anders wie bei uns die Kirchen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei ich in D. viel Unterschiede im Nord-Süd-Gefälle feststellen konnte^^

      Löschen
  3. hihi....ja die öffnungszeiten. ich habe damit immer pech gehabt.
    du hast nicht zuviel versprochen .ein wunderbar, reich dekoriertes kirchenschiff. ich wette du hast noch 100 bilder mehr gemacht ;-)
    gglG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die meisten kleineren Kirchen sind ja immer nur zur Messe oder Fiesta geöffnet, aber die wird man nie im Leben im Kopfhaben. Jeder Ort, jede Gemeinde hat seine eigenen Heiligen... Jep, gibt noch mehr, aber so ne Flut wollte ich dann nicht einstellen^^

      Löschen
  4. Das sind imposante Bilder und sie gefallen mir.
    Bei uns ist es in vielen Kirchen verboten im Inneren zu fotografieren und wenn, dann ohne Blitz und gegen Gebühr.

    Liebe Grüße von Mathilda ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Îm kleinen Schiff habe ich auch ohne Blitz fotografiert, einfach um die dort sitzenden Einheimischen nicht zu stören...ansonsten steht es hier immer im Eingang angeschlagen. Ist mein erster Blick den ich mache, und falls nicht dann lasse ich es. Soviel Respekt muss sein.

      Löschen
  5. Hallo Nova,
    ja, etwas anders als unsere Kirchen hier in Deutschland sieht sie aus!
    Wunderschön, die Decke und der Altar!
    Die Sitzordnung beeindruckt mich ebenfalls, zum Teil ist die Blickrichtung zum Gang gegeben, das habe ich zuvor so noch nie gesehen!
    Sind die obigen vergitterten Balkone, die Ehrenplätze (Logen) für die höhergestellten Gottesdienstbesucher?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist mir auch sofort aufgefallen. Ob sie damit extra Plätze schaffen wollten oder es für die einfachere Möglichkeit des Blickes auf die Orgel ist, keine Ahung.

      ...und nochmal ja, das sind die Söller, die ich hier öfters auch ausserhalb zu sehen sind. Dann an Klöstern oder auch "normalen" Häusern. So konnte die Bewohner ohne gesehen zu werden das "Treiben" auf den Plätzen beobachten^^

      Löschen
  6. Die Decke erinnert stark an die Alhambra, finde ich. Maurisch eben, oder? Ich kann jetzt leider nicht nachschauen ob "Mudejar" dies schon besagt. Bin unterwegs. Aber vor Allem mal wieder viele laute
    "Danke!" für Deine lieben Kommis bei meinen Adventshäusern! ;-) *freu*
    ♥♥♥
    Knuddels ,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann man so sagen. Es ist ein spanischer Kunststil der sozusagen mit dem Namen zum Ausdruck bringt dass die Völker und Religionen miteinander verbunden sind. Kommt aus dem Arabischen und soll soviel heissen wie: "die bleiben durften" und damit waren die ersten Mauren angesprochen, deren Kultur so wie auch die Religion anerkannt wurde. Es wurde kein Versuch unternommen sie zu ändern, ihnen etwas aufzuzwingen.

      Als hervorragende Handwerker waren sie diejenigen die diesen moslemischen Stil auch in christliche Kirchen einbrachten und im gesamten Spanien umgesetzt wurde.



      Löschen
  7. Servus Nova,
    das ist ja interessant, außen so klar und nüchtern und innen diese üppigen Holzarbeiten.
    Auffallend die Anordnung der Kirchenbänke im Mittelgang. Na ja, andere Kirchen.......
    Schönen Tag noch,
    Luis

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nova!

    Das ist wirklich sehr schön dort. Mit gefällt vor allem, dass es nicht zu groß ist. Mag es ehr klein aber fein. Das kommt, so finde ich, irgendwie ehrlicher rüber . Ich hoffe, di weist, wie ich das meine ^^.

    Sei lieb gegrüßt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für hier ist sie schon mit einer der größeren Kirchen ;-)

      Löschen
  9. Der Hauptaltar wirkt für mich ja ein klein bisschen zu protzig für so eine kleine Kirche, aber trotzdem passt es irgendwie.
    Die Fenster finde ich sehr schön, viel schöner, als die üblichen Heiligenbildchen. Auch die Empore für die Orgel gefällt mir gut. Ich mag solche Holzkonstruktionen auch die, von der Decke.
    Insgesamt eine schöne Kirche. Danke fürs mit reinnehmen. :)

    LG Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haben sie hier auf, sehr große, aufwendige Altargestaltungen in denen dann immer Figuren stehen. Diese werden dann ja bei den Prozessionen immer auf einer Sänfte durch den Ort getragen...also je nach Feiertag die entsprechenden Figur^^ Ja, die fand ich auch sehr beeindruckend.

      Löschen
  10. Liebe Nova,

    ich bin gestern leider nicht dazu gekommen, mir das innere der Kirche an zu sehen.
    Du hast recht, das innere lohnt sich es an zu sehen, es ist wunderschön.
    Die Kirchen von euch sind schon etwa anders als ich sie hier von uns kenne. Bei euch wird die Mutter Gottes mehr verehrt als Jesus. Das sehe ich an den Altarbildern. Natürlich gehört eins zum anderen dazu, ohne sie gäb es die Gottesgeschichte nicht.
    Danke fürs zeigen, bin begeistert!

    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und auch immer die Namensgeber der Kirchen. Von daher gibt es für sie auch immer mehr zu feiern. Da muss man sich nicht wundern wenn heute Ort X und morgen Ort Y seine Geschäfte zu hat *gg* Sich die zu merken ist unmöglich^^ Danke dir für deine lieben Zeilen ☼

      Löschen
  11. Hallo liebe Nova,
    wow... schon wenn man reinkommt fällt einem die Anordnung der Bänke auf. Ich stelle mir gerade eine Hochzeit vor, wenn die Braut in der Mitte lang läuft können die engsten Angehörigen sie sehr gut sehen.
    Dann der Altar... sehr beeindruckend und die Decke einfach fantastisch!! Was da für Arbeit drin steckt... das ist ja ein Wahnsinn.
    Und immer wieder schön... die Fenster einer Kirche.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, muss wirklich schön sein dort zu heiraten...eh in einer hiesigen Kirche. Hach, fällt mir ein, ich dürfte das noch, hab ich nie gemacht *rofl* (neee, das wird nicht mehr passieren)

      Das finde ich auch immer so schön. Leider stand die Sonne an dem Tag schon so "doof" dass es keine Lichter gegeben hat. Die mag ich auch immer so gerne.

      Löschen
  12. oh Nova - die Kirche ist innen auch ganz wunderschön.
    Danke für die herrlichen Bilder.
    Ich setze mich in Gedanken auf eine der schönen Bänke - und lass die Eindrücke auf mich wirken.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich das es gefällt...danke dir ☼

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...