Donnerstag, 19. November 2015

Coccoloba uvifera


Noch grün und fest freue ich mich auf den Moment 
wenn sie wieder reif sind


die "Uva de Playa" (Coccoloba uvifera) klick oder auch Strandtraube genannt. Dieses Mal werde ich dann auch früher immer mal wieder an der Playa Jardin vorbeigehen und nachschauen.



denn immerhin möchte ich daraus wieder lecker



Jeden Donnerstag ein Projekt

wer also mehr sehen möchte der klickt doch mal bei Jutta rein


Kommentare:

  1. Guten morgen liebe Nova... Ist doch mega interessant was es für Früchte gibt. Die Blätter ähneln dem eines gummibaumes und die Früchte der feige, na ja mit ein wenig Fantasie halt :)
    Hab es fein mit herzlichen Grüßen AnnA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Trauben aber nur in der Phase, danach werden sie runder und haben auch die Größe einer Weintraube. So haste aber vollkommen Recht *daumenhoch*

      Löschen
  2. Die Vorfreude ist immer die schönste Freude :)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nova,

    du hast mich richtig neugierig gemacht. Wie schmecken eigendlich diese Früchte. Kann mir das nicht vorstellen. Wenn du daraus Gelee kochst, kann ich mir schon vorstellen, das es gut schmecken muss.

    Hab einen schönen Donnerstag
    GLG Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmecken wie säuerliche Trauben, einen sehr intensiven Geschmack. Mag ich ja lieber als zu süß...aber man könnte ja mehr süssen-falls gewünscht ;-))

      Löschen
  4. Wieder sehr interessant, was man bei dir heute zu sehen und lesen bekommt.
    ♥lichen Dank liebe Nova für deinen Beitrag und deine Teilnahme
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Na, dann drücke ich dir mal die Daumen, dass andere Leute dir nicht zuvorkommen und es eine gute Ernte wird. Zur Not gibt es ja auch leckere Trauben, sogar kernlose, da ist die Ausbeute an Fruchtfleisch größer :))) , denn der Kern nimmt ja doch viel Platz ein.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da passiert es eher das sie schon reif auf die Erde gefallen sind. Kurioserweise kennen selbst viele junge Tinerfeños sie nicht bzw. wissen sie gar nicht das man sie essen kann. Geschweige pflücken ist ja mit Arbeit verbunden....leider...

      Stimmt, viel ist nicht dran^^

      Löschen
  6. Liebe Nova,
    dieses Gelee würde ich zu gerne einmal probieren. Deine Beschreibung hat richtig neugierig gemacht und die Fotos sind auch Klasse!
    Liebe Grüße
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  7. Hello, these fruits are new to me. If they are sweet, I would like them. :)
    Happy Thursday, enjoy your day!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. They aren’t so sweet but you can sugar them ;-) Thanks Eileen, same to you for today ☼

      Löschen
  8. Hallo Nova,
    ja, so ganz wage, kann ich mich noch an deinen damaligen Beitrag erinnern!
    Wie lange wirst du bis zur Reife warten müssen?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denke mal das wird noch so gute sechs bis acht Wochen dauern....will am Samstag mal gucken welchen Fortschritt sie gemacht haben^^

      Löschen
  9. In der Nahaufnahme dachte ich zuerst an frische Feigen, die es im Moment bei und nicht gibt, aber diese Trauben sind interessant. Kann man die auch so naschen?

    Grüßle ☼ Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kann man...wird aber meist dumm angeschaut *gg* Kann mich noch an meine erste "Ernte" erinnern. Die meisten Leute die an mir vorbeigegangen sind waren erstaunt und dann aber auch interessiert^^

      Löschen
    2. Dann schmecken sie bestimmt auch so gut und nicht nur in Marmelade :-)

      Löschen
  10. Servus Nova,
    kann man diese "Strandtrauben" eigentlich auch "roh" essen und hast du bei der Ernte große Konkurrenz - ich meine jetzt auch bestimmte Vogelarten ?
    Auf alle Fälle erst einmal viel Geduld bis zur Reife und dann eine gute Ernte,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, also die kann man auch gleich dort vor Ort essen, und wirklich Konkurrenz gibts nicht. Meist werden sie reif und fallen dann einfach auf den Boden. Ihnen wird kaum Beachtung geschenkt...mein Glück ;-)) Ist allerdings bei so einigem Obst hier. Ich könnte dann immer weinen wenn ich Orangen, Nisperos und Co auf dem Boden liegen sehe...nur weil die "Besitzer" zu träge für die Ernte sind :-((

      Löschen
  11. Dies Frucht habe ich noch nie gesehen, aber ich kann mir vorstellen, dass die Marmelade lecker ist......
    Viel Spaß beim Gelee kochen und späterem genießen!
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich vor meinem Umzug nach hier auch noch nicht, und nachdem ich sie entdeckt habe gabs erst einmal eine Recherche ob man die auch essen kann. Sind ein wenig die Stiefkinder, vielleicht auch weil nicht gerade viel Fruchtfleisch dran ist. Danke dir, werde morgen mal gucken wie weit sie sind^^

      Löschen
  12. Great shots! Waiting for the ripening is always hard!

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...