Donnerstag, 8. Oktober 2015

Canarische Bananen


Wer hier auf der Insel jenseits von Stränden eine Tour macht der wird sie sehen:

Panoramabild-klick größer

Bananenplantagen die große Gebiete einnehmen. 

Panoramabild-klick größer

Gerade auch hier im Norden an der Küste entlang kommt man direkt daran vorbei, und wer sich durch die Serpentinen auf die Bergstraßen wagt 


der bekommt einen herrlichen Überblick über die Größe.


Während ich, wenn ich unterwegs bin auch immer dran vorbeikomme, mir meine Bananen momentan auch kaufen muss, warte ich sehnsüchtig auf den Tag wenn eine meiner Bananenbäume wieder Früchte trägt.

Rand=Archivfotos von eigenen Bananen


Jeden Donnerstag ein Projekt

wer also mehr sehen möchte der klickt doch mal bei Jutta rein

Kommentare:

  1. Nur ein kurzer gruß... aber vom Herzen riesen Groß!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nova,
    die Aussicht die du uns hier zeigst, ist etwas besonders. Toll, so etwas habe ich ja noch nie gesehen. Bananenplantagen und dann noch den Blick zum Meer, die Serpentienen die so gefährlich aussehen.
    Wann werden deine Bananen reif? So was möchte ich auch mal essen, frische Bananen und nicht nur die aus dem Supermarkt.

    Liebe Grüße schickt dir aus dem trüben, kühlen Sachsen
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie tragen ja nur ein Mal und die neuen Bananenbäume sind noch im Wachstum. Vielleicht habe ich im nächsten Jahr Glück mit einer Blüte/Staude. Muss halt auch abwarten und immer gut zureden ;-)

      Hier hat es Gott sei Dank auch abgekühlt und die Nacht waren es nur noch 19 Grad hier oben. Konnte man wenigstens wieder durchatmen

      Danke dir ☼

      Löschen
  3. Wieder tolle Aufnahmen die mein Urlaubssehnsucht immer wieder erneut wecken ;-)
    Danke liebe Nova für die schönen Fotos, ich habe deine herrlich ansprechende Collage ausgewählt.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm ... Leckerchen am Morgen. Da möchte ich mir doch glatt eine abpflücken und gleich rein beißen. :)

    LG Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle, so ne Banane kann man immer naschen ;-)))

      Löschen
  5. Hallo liebe Nova,
    wie herrlich muss es sein wenn man eine Banane vom eigenen Baum holen kann. Die schmecken bestimmt besser und intensiver als jene aus dem Laden welche grün abgenommen werden und nachreifen.
    Tolle Landschaftsbilder.
    Diesen Samstag lasse ich Zitat im Bild aus. Bin am Wochenende weg.
    Nächste Woche gibts übrigens wichtige Neuigkeiten aus der Welt der Fiona. :-)
    Schöne Zeit und liebe Grüessli.
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, das ist wirklich herrlich. Bin bis dato drei Mal in den Genuss gekommen und das letzte Mal habe ich ja auch Bananenmarmelade davon gemacht...war superlecker. Sie sind wesentlich schmackhafter, vor allem auch süsser.

      Alles klar, da bin ich dann mal doppelt gespannt und freue mich wenn du dich wieder meldest. Viel Spaß euch ☼

      Löschen
  6. Schöne Aufnahmen. Machen die Bananenplantagen (-fabriken) nicht auch den Boden kaputt. Du schreibst, dass Deine Bananenstaude nur einmal trägt. Da hast Du doch sicher einmal por Jahr gemeint.

    Solche Sträßchen gefallen mir. :-)

    Liebe Grüße
    Harald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also nicht das ich wüsste, und ich denke mal wenn es so wäre dann gäbe es nicht immer auch Ableger. So ist es zumindest auch hier bei mir.

      Nein, nicht einmal im Jahr. Tatsächliche einmal pro Bananenbaum. Von daher werden sie in den Plantagen nach der Ernte umgehauen. Ich hatte die Meinen stehen gelassen, allerdings werden sie dann auch leicht marode und ein Sturm hat ausgreicht sie umknicken zu lassen.

      Löschen
  7. Wow, großartige Aufnahmen. Von den canarischen Bananen habe ich schon viel gehört aber nie so gesehen. Sehr schöner Post.
    Einen wunderschönen Tag und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Landscaften. Die Panoramas gefallen mir besonders gut. Man bekommt wirklich einen guten Überblick auf alles.

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
  9. hmmm...... die kleinen Canarischen Bananen sind aber auch super lecker, nicht zu vergleichen mit denen die es bei uns normalerweise im Supermarkt gibt

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt absolut liebe Gabi. Wer sie einmal kosten konnte schwärmt immer wieder davon^^

      Löschen
  10. Liebe Nova,

    ganz toll, wenn man einen Bananenbaum sein Eigen nennt und dann auch so tolle Früchte ernten kann. So etwas könnte ich hier auch gebrauchen.
    Deine Aufnahmen sind wieder ganz herrlich - das Land und das Meer sind wunderschön.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht ja alles total prima aus, so richtig schön grün und diese Serpentinenstraße, ein Traum.
    Jetzt würde mich mal interessieren, ob die bzw. deine Bananen, mit denen aus unserem Supermarkt geschmacklich identisch sind. Denn im Schmetterlingsgarten hat ein Gärtner letzte Woche die Bananenstaude geerntet und vor den besuchern in Sicherheit gebracht, er meinte, wenn die erst gelb werden, sind sie schneller weg als man denkt. Hört sich nach Leckerei an.
    besonders gut gefällt mir heute die Collage.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Arti ☼

      Also wenn du die "normalen" Bananen meinst dann ganz eindeutich ein Nein. Die kleinen canarischen Bananen sind viel schmackhafter. Sie sind süsser und schmecken noch wirklich intensiv nach Banane.

      Kann ich mir gut vorstellen, würde ich an seiner Stelle auch machen. Hier sind die meisten Plantagen auch durch Zäune und Co geschützt worden. Die Stauden werden abgeschlagen wenn die Bananen noch grün sind.

      Löschen
    2. Lach, dieser Gärtner hat sie auch grün geerntet und die einzelnen Früchte waren nicht besonders groß.
      Dann lass dir deine Leckereien gut schmecken und habe vielen Dank für die Antwort.

      LG Arti

      Löschen
  12. Das kann ich mir gut vorstellen, liebe Nova: Das Entgegenfiebern, wenn die eigenen Früchte im Garten heranreifen...

    Fast bin ich geneigt eifersüchtig, sollte ich sagen neidisch (?) zu werden, was ich so gar nicht zu meinen selbst zugestandenen Unarten zählen bräuchte. Nein, es rührt daher, dass Bananen zu meinem Lieblingsobst gehören.

    Deine Randaufnahmen erzählen eine interessante Geschichte: So war mir bis dato unbekannt, dass die Banananblüte einen so herrlichen dunkel-rötlichen Farbton besitzt.
    Weiterhin dachte ich, war stets der Tourismus teil der Einnahmequellen auf Tenneriffa; dass es hier so ausgedehnte Plantagen gibt, war mir fremd... Anschaulich und lebendig gezeigt!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch die größte Einnahmequelle und die Bananenanbauer haben auch ziemlich zu kämpfen. Durch die Kürzungen von Madrid lohnt sich der Export auf das Festland nicht mehr so wie noch vor Jahren.

      Falls du sie bei euch mal irgendwo sehen solltest dann auf und probieren. Sind echt superlecker.

      Löschen
  13. Und die schmecken bestimmt köstlich. Konnte mal in der Türkei die Minibananen kosten, die waren lecker !!!

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaaa....dann haste ja eine Geschmacksvorstellung^^

      Löschen
  14. Bloggen bildet eben doch, das habe ich nicht gewusst, dass Bananenbäume nur einmal tragen, wenn ich das richtig gelesen habe. Sind es Ess- oder Kochbananen?
    Aber die Bilder sind toll und wecken das Fernweh.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Pia. Sind Essbananen die sehr süss und schmackhaft sind. Noch einen wirklichen Bananengeschmack^^

      Löschen
  15. Liebe Nova,

    herrlich ist die Landschaft mit den riesigen Bananenplantagen. Yummi, da kann man sich richtig durchfuttern, bis zum Meer hinunter :-)). Ich hoffe dass Dein Bäumchen auch wieder Früchte bekommt.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*....das lass mal nicht die Anbauer hören ;-)))) Danke dir ☼

      Löschen
  16. Bananenpflanzen schauen so herrlich, lebendig, dschungelmäßig aus, ich mag sie sehr gerne. Ich gebe zu, ich habe diese kanarischen Minibabanen noch nie probiert, da ich kein großer Bananenfan bin.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt...wirklich wie im Dschungel^^ Och, echt nicht...also dann mach es mal im kommenden Urlaub, vielleicht wirste ja noch zum Fan ;-))

      Löschen
  17. Servus Nova,
    soso, eigene Bananen hast du auch noch ;-))
    Für mich neu, dass auf der Insel so große Bananenplantagen bestehen - na ja, vielleicht hab ich ja auch schon mal eine Teneriffabanane verspeist ?
    Schönen Wochenausklang,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Momentan leider nicht aber ich fiebere der nächsten Staude entgegen ;-))

      Löschen
  18. Man man , da hätten sie sich ja in der DDR die Finger nach geleckt ^^.

    Aber schon echt beeindruckend. Sowas gibt es hier ja nun mal nicht.

    Liebste Grüße

    deine Flatti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, da passen die Winter dann nicht ;-)

      Löschen
  19. WOW...klasse!!! Wir haben auch Bananenstauden im Garten....aber geerntet haben wir leider noch nie!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lasst ihnen Zeit, vielleicht tragen sie ja auch irgendwann mal, gerade wenn die Sommer wieder so heiß werden ;-))

      Löschen
  20. Die Plantagen haben wir gesehen - vom Wasser aus, als wir die Bootsfahrt gemacht haben und auch bei der Jeep-Tour auf Teneriffa. Schöne Bilder :-)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, lässt sich denken, gibt es im Süden ja auch so einige. Danke dir ☼

      Löschen
  21. Herrlich deine Fotos.
    Ich wünsche dir eine baldige eigene Ernte dieser leckeren Bananen.
    Liebe Grüße von Sylvia

    AntwortenLöschen
  22. Moin liebe Nova,
    boah so viele Bananen... Bananen so weit das Auge reicht.
    Ab und an mal eine "fast" reife... also so kurz vorm gelb... dann ist sie für mich LECKER. Aber nur zwei mal die Woche, das reicht dann.
    Du machst bestimmt auch Bananenlikör oder andere Leckereien damit... oder ?

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn ich sie kaufen muss dann ist es auch nicht jede Woche, aber wenn sie dann da sind dann doch mehr oder weniger mehr Bananen, allerdings mache ich mir auch gerne damit einen Shake. So als Frühstück sättigt das dann schon von alleine.

      Likör habe ich noch nicht daraus gemacht, allerdings Marmelade, und die ist dann auch superlecker^^

      Löschen
  23. Also ich kann auch nur bestätigen, daß die Kleinen im Süden heimischen wuuuundervoll schmecken. Kein Vergleich zu anderen!

    Mjam mjam

    Sabbergruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle, kann man nicht mit den "normalen" Bananen vergleichen^^

      Löschen
  24. Liebe Nova,

    was für ein wunderschöner weiter Blick!!! Er lässt mich auch vom Meer und Urlaub träumen :)
    Ich hab' noch nie einen echten Bananenbaum gesehen und wußte auch bis eben nicht, das man aus Bananen Marmelade kochen kann...
    Ich habe sie (vor meinen Unverträglichkeiten und Allergien) immer sehr gern mit Kirschsaft oder anderen säuerlichen Fruchtsäften gemixt...

    Ich hoffe Dir geht's gut und Du genießt die Zeit!!!
    Sei ganz, ganz lieb gegrüßt von
    Katrin, die hoffentlich ganz bald wieder ein wenig mehr Zeit zum Bloggen und Teilnehmen an Deinem schönen Projekt findet!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht bekommst du ja mal die Chance, einmal zu sehen und dann auch noch zu probieren. Schmecken einfach supergut^^ Mit der Marmelade habe ich einfach ausprobiert, und es hat geklappt. Natürlich blöde wenn man etwas nicht so gut vertragen kann, auch wenn man es probieren möchte. Ging mir vor Jahren mit Erdbeeren so, aber dann konnte ich auch feststellen das es nur die aus dem Handel waren. Muss wohl an den Spritzmitteln o.ä. gelegen haben.

      Soweit ganz gut und danke dir für deine Nachfrage sowie für die lieben Zellen. Hoffe auch dir geht es gut und bis hoffentlich bald wieder

      'Saludos ☼

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...