Donnerstag, 15. Oktober 2015

Beeren der Insel


Bereits im Juni bei meinem "Besuch" der Playa Santo Domingo (klick) aufgenommen, habe ich seitdem immer mal wieder versucht auf eigene Faust rauszubekommen um welche gesehene Beere es sich handelt.


Wilde Brombeeren gibt es auf der Insel ja an sehr vielen Stellen (klick), man fährt auf einigen Bergstraßen sozusagen kilometerlang vorbei, aber diese längliche Art dort unten sagte mir gar nichts.


Nun, mehr oder weniger per Zufall bin ich dann auf die "Taybeere" und anschliessend auf die "Früchte des Maulbeerbaums" gestoßen. 

Beides hier auf den Märkten auch noch nie gesehen, werde ich "sie" mal im Auge behalten, nochmals runterfahren und


nächstes Jahr versuchen auch die Blüte zu fotografieren.







Jeden Donnerstag ein Projekt

wer also mehr sehen möchte der klickt doch mal bei Jutta rein

Kommentare:

  1. Mmmmmhhhh.... Ich liebe Maulbeeren!
    Seidenraupen auch! Damit werden die Würmchen gemestet.
    Mit den Blüten kannst du Vergessen, die sind unscheinbar ... Nicht unbedingt fotogen.
    S.B.A. Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sie da noch nicht probiert, aber es kommt ja ein nächstes Jahr und dann wird es genau unter die Lupe genommen, denn ich denke mal es wird eine sein. Nach den Blüten wollte ich einfach gezielter gucken um es genau bestimmen zu können. Kannst dir gar nicht vorstellen was ich hier in Bücher und im hiesigen "Net" gesucht habe...nix zu finden :-O (oder ich war blind *gg*)

      ☼♥☼

      Löschen
  2. Oh je liebe Nova , da hab ich so gar keine Ahnung von . Die sehen ja fast wie unreife Himbeeren aus . Aber wie gesagt , so richtig weiterhelfen kann ich dir da nicht . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, sehen sie und bei den nächsten Beeren werde ich einfach mal testen ;-)

      Löschen
  3. Hallo liebe Nova,
    es gibt sovieles was ich weder kenne noch probiert habe.
    Diese sehen tatsächlich ähnlich den Brombeeren.
    Ob sie ähnlich schmecken?
    Hab einen wunderbaren Tag.

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde es dich wissen lassen wenn ich sie mal probiert habe. Wage mich das nächste Mal einfach ran, denn Maulbeeren sollen wunderbar schmecken.

      Momentan beobachte ich die "Trauben der Playa" Will da wieder Gelee draus machen^^

      Löschen
  4. Hallo Nova,
    ich meine sie auf einem amerikanischen Buffet mal genommen zu haben, zusammen mit Vanilleeis. Sie waren da aber fast so dunkel wie unsere Brombeeren und sehr süß und saftig, kurz lecker!
    Jetzt kenne ich auch den Namen :))

    Toller Beitrag zum DND!

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denke mal die waren da noch nicht reif, und danach bin ich noch nicht wieder dort unten gewesen (weil immer noch geschlossen). Von daher werde ich mich auf nächstes Jahr konzentrieren müssen......aaaaaaaaaaaber dann :-))))

      Danke dir ☼

      Löschen
  5. Ob diese schönen Beeren auch was für mein Frühstücks-Müsli wären ?
    Für den "Natur-Donnerstag "sind sie auf jeden Fall bestens geeignet.
    Meinen ♥lichsten Dank dafür und ich schicke liebe Grüße aus Deutschland
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unter Garantie, ich werde es dann nächstes Jahr mal austesten ;-))) Danke dir ☼

      Löschen
  6. Maulbeerbäume gibt es ganz viel, meistens wild gewachsen, in Ungarn, mit dem ganz süßen weißen Früchten oder mit den etwas säuerlicheren dunklen. Ich habe sie als Kind oft gegessen und geliebt. In Deutschland habe ich noch nie einen Baum gesehen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieder was gelernt, wusste ich auch noch nicht. Somit werde ich mich nächstes Jahr mal rantrauen und vor allem auch pflücken^^

      Löschen
  7. Ich hätte auch auf ne Art Himmbeeren getippt. Aber auch mit den Maulbeeren kenn ich mich gar nicht aus.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bis dato auch nicht und mal sehen ob ich hier noch unter den Einheimischen auch was in Erfahrung bringen kann^^

      Danke dir für deinen Besuch hier ☼

      Löschen
  8. Oh ja Maulbeeren, ich habe sie auch das erste mal auf Kos erst gesehen. Ge'taste't hab' ich sie noch nie. Dort lagen welche auf dem Boden unter einem Baum, und zu der Zeit wußte ich ja auch noch gar nichts über die Schmeckmöglichkeit. ;)
    Ich kann ja mal suchen, was ich an Bildmaterial von damals habe, aber Blüten ... weiß ich nicht.
    Liebgrüße
    vom
    Waldtiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boa, ich könnte mich jetzt ärgern dass ich es nicht gemacht habe. War aber da echt so verunsichert und hab mich nicht rangetraut....keinen Ahnung warum denn die Trauben an der Playa hab ich ja auch sofort probiert gehabt *gg*

      Oh ja, mach mal...und ich werde da spätestens im nächsten Frühjahr nochmal runterfahren und gehen ;-)

      Löschen
  9. Liebe Nova,

    ich bin gespannt was daraus nun wird und wie sie schmecken. Lecker sehen sie schon mal aus.
    Das ist mal ein Stück Natur, das ich nicht kenne. Aber ich lerne gerne immer noch dazu.

    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch liebe Paula und auch wenn es ja erst im nächsten Jahr was wird...da möchte ich ernten gehen ;-))

      Löschen
  10. Ich dachte auch im ersten Moment es seien große Himbeeren. Die sehen ja so lecker aus.
    Bei uns in der Nähe, in der Abtei Brauweiler, wird ja ein uralter Maulbbeerbaum gehegt und gepflegt. Ob der Früchte trägt, weiß ich nicht. Wäre ein Grund mal wieder hinzufahren und einfach mal nachzuschauen. :)

    LG Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle, hab ich auch gedacht und mich gewundert weil die Blätter doch so anders aussehen und es vor allem kein Gestrüpp war^^

      Oh, das finde ich ja spannend, denn ich hatte vorher noch nie irgendeine Bekanntschaft mit ihm. Freue mich wenn es bei dir mal klappt und du berichten würdest ☼

      Löschen
  11. Also ich würde einmal ganz herzhaft eine probieren. Die sehen so lecker aus und so schnell stirbt man auch nicht. Manchmal muss man einfach mutig sein.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde ich im nächsten Jahr auch mal machen. Normalerweise bin ich auch nicht so ein Schisser, aber hier gibt es sehr viele "wilde" Giftpflanzen und darunter auch tötliche. Von daher bin ich zurückhaltender geworden.

      Löschen
  12. Sehen wirklich aus wie Himbeeren, nur dass sie länglich sind.
    Konnte man sie schon probieren?

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waren noch fester in der Frucht und bei den Brombeeren ist mir das auch immer egal. Hier hab ich es nicht ausprobiert.

      Löschen
  13. Liebe Nova,

    ich weiß gar nicht, ob ich überhaupt schon mal einen Maulbeerbaum gesehen habe. Vielleicht wachsen die hier auch gar nicht in unseren Breitengraden. Da muss ich doch mal Herrn Google fragen.
    Die Früchte hast Du toll in Szene gesetzt und wenn sie wirklich gut schmecken, kann man sicher eine Menge damit machen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie Hans oben geschrieben hat geht da wohl doch. Ich kannte ihn vorher auch nicht. Danke dir ☼

      Löschen
  14. Auf Anhieb würde ich sagen, dass das Maulbeeren sind. Bei uns im Garten vom Höchster Schloß steht ein uralter Maulbeerbaum.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nova,

    ich hab doch mit der Heidi die Führung durch die Griesheimer Düne gemacht und dort steht auch ein uralter Maulbeerbaum. Wie wir dort waren hatte er aber leider keine Früchte . Sicher kann man die Maulbeeren auch essen, ich würde sie gerne probieren, Du auch ? Ich bin gespannt was Du dann darüber berichten wirst, denn unser Baum hier wird sicher erst nächstes Jahr wieder Beeren haben.

    Liebe Abendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boa....an die Düne erinnere ich mich immer wieder gerne aber an den Baum....Wahrscheinlich mit Früchten hätte es dann sofort bei mir Klick gemacht *gg* Oh ja, kann man essen und die müssen lecker sein. Ich werde mich im nächsten Jahr rantrauen und wirklich zusehen dass ich da auch ernten kann.

      Löschen
  16. .....schauen ja ganz lecker aus und wenn es Maulbeeren sind, dann sollten sie auch essbar sein - also nächstes Jahr ranhalten ;-))
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaaaa.....und im Sommer kannste mich dann schmatzen hören :-))))

      Löschen
  17. Moin liebe Nova,
    auf den ersten Blick hätte ich an wilde Himbeeren gedacht, aber sie schauen doch etwas länglich aus. Du warst ja sehr hartnäckig und hast Wochen/Monatelang gesucht und bist fündig geworden *Daumenhoch* Ob sie schmecken? Na Du wirst es uns berichten :-)

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich genau so gesehen und ja, habe ich auch tatsächlich gemacht. Schon soweit "fertig" im Ordner habe ich sie immer mal wieder aufgerufen und dann gesucht. Was für Schlagwörter ich eingegeben habe..weia *lacht*. Leider war da in meinem Buch auch nix zu finden...und dann beisse ich mich meist fest^^

      Werde ich machen udn danke dir ☼

      Löschen
  18. Jedenfalls sehen sie so aus, als ob sie gerne in Sahne baden würden. Oder als Marmelade aufs Brötchen ...

    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  19. Viell. hast Du schon mal v.d. MORA-beeren gehört, DAS sind die früchte des Maulbeerbaums. Für alle, die mehr wissen möchten: http://www.haeberli-beeren.ch/de/produkt/wildobst/144/mora-schwarze-maulbeere
    Die blätter des baumes dienen hier auf La Palma zur fütterung der sehr gefräßigen seidenspinner-raupe.
    Aus den beeren macht man hier auch leckere marmelade ....

    Lg
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boa bin ich blöde....so einen Likör von G.C. hatte ich auch schon einmal, aber da dachte ich eher an die Brombeeren denn die Früchte sahen nicht so länglich aus.

      Mit der Marmelade lässt sich denken, die würde ich davon auch machen wollen, denn ich liebe alles diese Arten von Marmelade, gerade auch wenn noch die Körnchen drin sind...yammi. Danke dir liebe Bine, nun werde ich mich mal noch näher damit befassen und darauf achten was es hier davon gibt bzw. überhaupt gibt.

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...