Freitag, 10. April 2015

Casa de los Hernández

Noch nie gemacht habe ich den Rundgang in "San Juan de la Rambla" wo es einige "geschichtsträchtige" Häuser zu sehen gibt (steht noch auf meinem Plan)


Dennoch eines dieser Häuser "entdeckt" musste ich allerdings über die Infotafel bzw. deren Aussage schmunzeln, denn schön ist die Eingangstür wirklich nicht mehr.


Leider in einem ziemlich schlechten Zustand in der "Calle la Ladera" ist die Casa de los Hernández, ehemaliger Sitz der Familie Bautista Perdomo.


Ich denke mal auch wegen diesen Zustandes ist sie auch nicht mehr zu begehen und man bekommt leider noch nicht einmal einen Blick in den Innenhof der mit seinen Holztreppen und mit gedrechselten Balustraden sehr interessant sein muss.  
  
Übrigens, ist euch oben an der Tür etwas aufgefallen?


Jetzt gesehen? Ich fand es lustig dass das Schlüsselloch 
(in meinen Augen) verkehrt herum "angebracht"  wurde. 

 

Kommentare:

  1. Ein Fachwerk besonderer Art. Wirklich beeindruckend, schade nur, dass es nicht ausreichend gepflegt bzw. renoviert ist. Ein Zustand, der sich hier (ich denke da besonders an die Augsburger Altstadt, die Komödien) auch finden lässt: Allein es fehlen die Finanzen, um solche Bauten zu erhalten.... Und vielleicht auch teilweise das Fachwissen, wie die alte Herstellung, die Techniken gehandhabt wurden....

    Ich wünsche Dir, liebe Nova einen angenehmen Freitag und weitere schöne Eindrücke auf Deinem Rundgang.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch. Erst gestern auch in Puerto de la Cruz so ein Gebäude fotografiert (Post folgt noch) bin ich immer ganz traurig wenn man den Verfall beobachten kann. Leider ist es auch schon öfters hier auf der Insel vorgekommen das es sich um eine Erbengemeinschaft handelt und diese sich nicht einigen können. Fachwissen bezüglich der alten Bauweise gibt es hier noch, sogar jüngere Menschen erinnern sich wieder dran und es wird ihnen beigebracht. So auch die Mauererstellung aus Steinen ohne Zement. Werden momentan hier an einigen Stellen auch wieder ausgebessert und Neue erstellt.

      Löschen
  2. Ob das im Volksmund eine Bedeutung hat (wie Briefmarke verkehrt herum aufkleben - in manchen Regionen positiv, in manchen negativ)? Oder der Herr Handwerker war etwas unpäßlich ...dafür wäre es dann doch recht gerade - man weiß es nicht.
    Schönes Wochenende wünsche ich - das weiß ich genau!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Briefmarke habe ich auch noch nicht gehört....muss ich doch mal auf die Suche gehen^^

      Kann natürlich sein mit der Unpässlichkeit...vielleicht zuviel Kräuter geraucht oder Vino Tinto getrunken ;-))))

      Löschen
  3. Sehr schade, dass solche schönen Häuser verfallen. Sieht schon sehr interessant aus.ö
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. schade um den schlechten zustand..... so ein altes haus würde man sich natürlich auch gerne von innen ansehen können , vielleicht sogar gegen eintritt, der dann in den erhalt des hausses gesteckt werden könnte.

    das mit dem schlüsselloch ist witzig und erinnert mich daran das wir früher einen zeitlang die türklinken nach oben angebracht hatten. damit die kinder nicht ständig die tür aufmachten.

    lg und einen guten Start ins WE
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es, und ich könnte mir auch gut vorstellen wenn man dann unten noch zum Innenhof (wenn möglich) ein kleines Café einrichten würde, dann hätten die "Rundgänger" auch noch einen schönen Platz um abzuschalten.

      Bei den Türklinken musste ich lachen, kenne ich auch noch, allerdings nicht für Kids sondern für meine damalige Katze Yessi die immer die Türen aufgemacht hat. Da waren die Klinken der Aussentüren auch nach oben, obwohl sie auch da versucht hatte sie aufzumachen. Sah immer lustig aus wenn sie ihren Körper nach links verlagert hat....ein bisschen bewegte sich die Klinke, aber ganz geschafft hat sie es nie ♥

      Löschen
  5. Ganz schön alt. Ob es jemals restauriert wird?
    Das Schlüsselloch wäre mir gar nicht aufgefallen, wenn du es nicht schreibst. :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung, denke mal wenn es zur Gemeinde La Guancha gehören würde dann bestimmt ;-))

      Löschen
  6. Aber auch so marode gefällt mir die Tür absolut gut, vielleicht wird sie ja noch mal saniert.
    Das Schlüsselloch ist schon seltsam...verkehrt eingebaut ?

    LG Mathilda ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man nur hoffen, denn das Schild ist da schon sehr "überholt". Keine Ahnung warum das so ist....vielleicht schaffe ich es ja nochmal zum Touristenbüro dort, dann frage ich mal nach *gg*

      Löschen
  7. Boah, was sind das für herrliche Türen mit den wunderschönen Schnitzereien, jede eine kleine Kostbarkeit

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur leider im sehr schlechten Zustand, und wenn man durch den Ort geht kann man da noch viel schönere Elemente sehen^^

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...