Donnerstag, 12. März 2015

ABC-spanischer Begriffe N-O-P

Weil ich hin und wieder mal gefragt werde was das eine oder andere Wort für eine Bedeutung hat, bin ich auf die Idee gekommen nach und nach ein paar gängige Begriffe zu erklären (siehe Labels in der Sidebar):


N wie 

Nivaria 


Wolkenband mit Teideblick 17. Februar 2015

Dieser Name wurde der Insel von den Römern gegeben. Nivaria oder Ninguaria (Schnee = nix, nivis, nieve)  Die erste bekannte schriftliche Angabe kam vom römischen Naturforscher Plinius der Ältere  (Plinio el Viejo) und diese Bezeichnung vom Schnee ließen auf den Teide im Winter schließen; der Schneeinsel der Kanaren.

Noch heute findet man diesen Namen beim Bistum Teneriffa (Obispado Nivariense/Diócesis Nivariense)

wo wir sogleich auch beim 

Nieve
 

 ...dem Schnee wären. Wer denkt den gäbe es hier nicht der täuscht sich. In den Wintermonaten ist es sehr gut möglich (in den letzten Jahren immer) das es in höheren Lagen - dem Teidegebiet - schneit. Als Urlauber sollte man sich darauf einstellen das es in diesen Monaten Straßensperrungen geben kann, Wanderungen nicht möglich sind und auch der Seilbahnverkehr eingestellt wird.

O wie

Hola

Jetzt gerade sehe ich Fragezeichen auf der Stirn und/oder den einen oder anderen Leser lachen. Ja, es stimmt "Hola" das spanische "Hallo" fängt nicht mit O an, aber ich wollte es einfach aufgreifen. Es kann ja gut sein das nicht bekannt ist dass das H nicht mitgesprochen wird; somit beim "Ausrufen" einfach weglassen und mit dem O beginnen.

P wie

Podenco


Diesen hiesigen Jagdhund sieht man hier auf der Insel überall.  Eigentlich für die Jagd von Kaninchen genutzt, gibt es auch schon Menschen die diese Rasse als Gefährten sehr schätzen.  Sehr flink gehört er untergeordnet zu der Windhundrasse und ist daher auch sehr schlank. Allerdings, und da muss ich auch über die Negativseiten der Insel schreiben, werden diese Hunde oft nicht sehr artgerecht gehalten, wenn sie nicht mehr zur Jagd taugen auch ausgesetzt und schon gar nicht kastriert. So werden Weibchen leider oft als "Brutmaschinen" missbraucht und durch das Aussetzen vermehren sie sich wild.

Parada

durch Anhängung von "de autobús" oder "de taxis" kann eine  Haltestelle "gefunden" werden.  Meist sind diese aber auch sehr gut ausgeschildert.

Ergänzung (wie so oft fällt einem später doch noch etwas ein)

Pulpo

Ich kann es jetzt schon hören: " Das kann man doch essen, das ist doch ne Krake" Ja, das stimmt, aber wer dieses Wort im Zusammenhang mit einer Wegbeschreibung hört, der sollte wissen das es sich um eine verzweigte Straßenführung in Puerto de la Cruz handelt.

In 2011 schon einmal darüber geschrieben kann es hier nachgelesen werden: klick


Kommentare:

  1. Liebe Petra-Nova,
    einiges habe ich schon gewusst, anderes habe ich neu dazu gelernt, danke!
    Die Realität über den armen Jagdhunden, davon habe ich auch schon gehört.
    Es ist eine Schande, dass man so mit den Armen Tieren umgeht.
    Sei ganz herzlich über die weiten Teich gegrüßt
    Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja liebe Ella, mir bricht es auch immer das Herz wenn ich so einen Streuner hier rumlaufen sehe. Ich werde niemals verstehen wie man so mit einem Tier umgehen kann :-((

      Löschen
  2. Das tönt sehr spannend. Danke für diesen interessanten Post.
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Büdde büdde und liebe Grüssle zurück ☼

      Löschen
  3. Schön beschrieben. Die Jagdhunde sehen wir so oft auf Pick Ups in großen Käfigen, wenn wir in die Berge fahren. Einen sehr freundlichen eindruck machen aber nicht. ;-)
    Das Teide Bild ist wunderschön. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, da ist dann immer Jagdsaison und sie fahren in bestimmte Gebiet um dort den Hasen ans Fell zu gehen^^ Oft kläffen sie ziemlich stark aber die Rasse ist total lieb und sowas von treu/anhänglich...wenn sie denn könnten und dürften.

      Löschen
  4. Sehr interessant! Aber das mit den Hunden ist eher traurig.....so was verstehe ich nicht....
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht und Gott sei Dank wird mittlerweile auch mehr drauf geachtet und auch etwas unternommen wenn es zur Tierquälerei kommt^^

      Löschen
  5. Liebe Nova,
    danke für die Aufklärung der Begriffe.
    Das mit den Hunden ist einfach fürchterlich.
    Tierquälereien sollten viel strenger bestraft werden.
    Einen schönen Resttag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch.....und egal wo auf der Welt^^

      Löschen
  6. Nice photographs, and very interesting. I am very interested in all languages, and a few new words or clarifications of meanings, or history of how a place got a name. Good Day!

    AntwortenLöschen
  7. Hola Nova,

    Tiger ebenfalls traurig bzgl. Hundis. ;-(
    Ansonsten danke wieder für den anschaulichen Unterricht!

    ♥Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  8. Fein, heute gibt es wieder hier etwas Spanischunterricht und ich finde es immer interessant, welch tolle Begriffe du mitbringst. Juhuuuuuuu, nieve und Teide, das ist einfach ein Muss und ich danke dir für ein tolles Bild von meinem Lieblingsberg. :-)

    Was du über die Hunde berichtest, ist schlimm. Taugt man nichts mehr, wird man einfach entsorgt. So grausam kann der Mensch sein.

    Liebe Grüße und dir noch einen schönen gemütlichen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön liebe Christa....immer dabei den Gedanken an dich ;-) ☼

      Oh ja, es ist immer der Mensch der so grausam ist....egal ob zu seinesgleichen, den Tieren oder der Natur....leider, denn wie glücklich könnten wir doch leben :-)

      Löschen
  9. Der Teide mit dem Wolkenband sieht schon ganz majestätisch aus und Hola kenne ich, da ich mal versucht habe etwas spanisch zu lernen, aber ich hatte dann keine Lust mehr und auf Mallorca, sowie auf den Kanaren sprechen ja alle deutsch...ist peinlich...die können das und wir nicht mal spanisch.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, er ist und bleibt auch der König für die Tinerfeños, was ich verstehen kann. Ich bin auch immer noch faszniert^^

      Oh, echt....also hier oben im Norden ist das mit dem Deutsch nicht so, selbst in den reinen Tourismusgebieten findet man noch genug Tinerfeños die noch nicht einmal englisch sprechen.

      Auf Mallorca habe ich damals aber auch schon festgestellt das die Mallorquiner sich freuen wenn man ein klein wenig ihre Sprache spricht, auch wenn es nur die Anredefloskeln sind.....

      ....und ganz schlimm finde ich wenn sich Touristen aufregen wenn kein Deutsch gesprochen wird. Hab ich auch erlebt (selbst hier) und könnte dann immer HB-Männchen spielen :-))))

      Löschen
  10. da habe ich auch wieder viel gelernt :-)
    danke für die vielen Informationen und die tollen Bilder.
    Das Foto von dem Jagdhund ist sehr ausdrucksstark.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  11. Gelle....ich mag die Aufnahme auch immer wieder. Habe ich ja damals in Pinolere aufgenommen (auf dem Handarbeitsmarkt) wo auch Hunde gekürt wurden^^ Ich fand den sooo klasse^^

    AntwortenLöschen
  12. Das sind wirklich wunderschöne Hunde ...

    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...