Samstag, 21. Februar 2015

Zitat im Bild ☼ 42



Auf diese Gedanken bin ich gekommen als ich erneut das Aqua Viva (klick) besucht habe. Dort gab es viel Nachwuchs und es wird weiterhin viel geforscht. 


Dennoch denke ich kann man sich niemals u.a. auch hier wirklich hineinversetzen was diese Lebewesen denken, fühlen oder wie sie kommunizieren. 

Gif gepunktete Wurzelmundqualle

Ich persönlich kann mir nämlich nicht vorstellen dass das unter tierischen Lebenwesen nicht stattfindet und alles nur reine Instinkte sind.




Wer Lust hat mitzumachen, der kann gerne hier (klick) nachlesen. 
 

Für nachfolgende Verlinkungen übernehme ich keinerlei Haftung, diese übernimmt alleine die Person die sich verlinkt hat und stimmt mit ihrer Verlinkung dem zu.



Kommentare:

  1. ...trotzdem immer weiter forschen, lohnt sich!...auch was die menschliche kommunikation angeht!...
    herzlich pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja liebe Pippa, das auf jeden Fall!! ☼

      Löschen
  2. Moin lliebe Nova,
    ein ganz tolles Zitat und passende Fotos dazu.
    Quallen sind schon seltsame Wesen... ohne Mund und Augen. Aber jedes Lebewesen hat einen Sinn auf Erden.
    Forschung ist ganz wichtig, aber manchmal denke ich ... ist es notwendig alles zu erforschen. Bei einigen Forschungen bekomme ich Gänseaut, ich möchte das jetzt nicht weiter ausführen, aber ich denke Du weißt was und wie ich es meine.

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende ...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kann mir denken was du meinst, vor allem ist es auch beängstigend...genauso wie diese Schnelllebigkeit. Fragt man sich wo das noch hinführen soll :-(

      Löschen
  3. Liebe Nova,

    das ist ganz sicher so, denn eine gelöste Frage wirft gleich wieder tausend neue auf.
    So wird man immer weiter forschen und doch nie alle Fragen lösen.
    Deine Worte gefallen mir und ich glaube auch, dass es Kommunikation bei Tieren gibt. Ich glaube aber auch, dass einige Geheimnisse auch bestehen bleiben sollten. Das macht ja auch die Faszination aus.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt....auch wenn man doch so einiges Mal wirklich "reinschauen" möchte ;-)

      Löschen
  4. Ja, das ist so eine Gratwanderung, die die Krone der Schöpfung sich da herausnimmt. Denn nicht z.B. für jeden neuen Nagellack etc. müßten wieder und wieder Tiere Folterqualen erleiden - der Staat (im Namen der mit Empathie versehenen Menschen, ich unterstelle ganz kühn die Mehrheit) sollte noch viel mehr kontrollieren und auf die Finger schauen, was so alles "im Namen der Wissenschaft" an Verbrechen stattfindet! Aber ein schönes Wochenende wünsche ich auf alle Fälle - soviel Kommunikation muß sein ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da kann ich dir auch zustimmen, vor allem sollten sie auch anfangen (nur so ein kleines Beispiel) dieses Schönheitsideal zu verfälschen....Jungbrunnen gibt es nicht, und selbst wenn die Menschen meinen ihre Gesichter zu Fratzen operieren zu lassen -die Hände verraten immer das wahre Alter ;-)

      Denke mal du hast auch schon feststellen können dass viele dieser alten Werte noch Bestand auf "unseren" Inselchen haben.

      Löschen
  5. Mit diesem Gedanken hast du Recht liebe Nova, schön verpackt in Bild und Wort. Denke auch das die Tiere kommunizieren.

    Liebe Wochenendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin schon immer der Meinung, dass alle Lebewesen untereinander kommunizieren, sogar die Pflanzen !
    Nur mit unserem begrenzten Geist können wir das nicht wahrnehmen . . manche wohl auch nicht verstehen .
    Ein schönes Wochenende und danke für dies interessanten Fotos.
    ♥liche Grüße
    Jutta.K

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das geht über so manchen Geist hinaus und wird immer mit "nicht wissenhaftlich" nachgewiesen abgetan...

      Fängt ja schon eigentlich mit fremden Lebewesen und Ufos an....denn ich bin der Meinung: Solange mir nicht das Gegenteil bewiesen wurde kann ich nicht behaupten das es sowas nicht geben würde ;-)

      Löschen
  7. Forschung ist sehr interessant und auch wichtig, aber so vieles wird man trotzdem wahrscheinlich nie wirklich wissen und manchmal werden meines Erachtens auch Grenzen überschritten. Was mich auch immer stört, alles was nicht wissenschaftlich bewiesen ist wird als nicht vorhanden abgetan. Ich bin überzeugt, dass alle Lebewesen kommunizieren, auch wenn der Mensch es nicht versteht. Super Fotos, das Gewusel von so kleinen Quallen habe ich bei uns in der Wilhelma auch schon beobachtet - faszinierend.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja liebe Soni, das werden sie und das mit dem Nicht-Vorhanden stört mich auch immer ungemein. Sollen sie es doch beweisen ;-)

      Löschen
  8. Ein spannendes Thema hast du dir für diese Woche überlegt. Es passiert so viel zwischen Himmel und Erde, was noch nicht erforscht ist und wir auch nie begreifen werden.
    Wir können froh sein, dass wir kluge Köpfe unter den Menschen haben, die forschen, Neues entwickeln, aber leider wird nicht alles zum Vorteil der Menschen, Tier- und Pflanzenwelt, sprich unseres Planeten umgesetzt.

    Auch Tiere, selbst Pflanzen kommunizieren miteinander, eben auf ihre Art und Weise, ob wir es verstehen "wollen" oder auch nicht.

    Dein Beitrag in diese Woche gefällt mir super gut, liebe Nova. :-)

    Liebe Grüßle auf die Insel schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das können wir wirklich, auch wenn schon in der Vergangenheit nicht immer Gutes hervorgekommen ist.

      Löschen
  9. Das hast du wieder toll gemacht, liebe Nova. Ganz wundervolle Fotos.
    Erforschen ist in vielen Dingen nützlich, aber mir geht es oft zu weit, in was die Menschen sich anmaßen alles einzumischen und nach ihren Wünschen zu manipulieren.
    Ich habe die letzte Zeit kaum fotografiert und momentan überhaupt keine Idee für dein Projekt, obwohl ich so gerne wieder etwas dazu posten möchte. Aber manchmal fällt mir ja ganz spontan etwas ein. Vielleicht klappt es ja noch *zwinker*
    Einen angenehmen Tag mit vielen schönen Erlebnissen wünscht dir
    Uschi, die sich über deine tröstenden Worte sehr gefreut hat. Danke die vielmals dafür. Die letzten Tage war es ein ständiges auf und ab bei meinem Vater. Einen Tag war er gut drauf und am nächsten Tag wieder ganz schlecht, hatte alles vergessen und hat sich so gar nicht trösten lassen….. Oft bekommen wir dann auch Vorwürfe zu hören, als wenn wir an allem schuld wären…. Naja, da gestern bei mir der schlechte Tag war, hat meine Schwester heute vielleicht wieder Glück *zwinker*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich dir nur zustimmen^^ Kann mir auch sehr gut vorstellen dass du nicht wirklich den Kopf zum Fotografieren hattest. Ist nicht einfach und da sind deine Emotionen und Tage bestimmt auch ein stetiges auf und ab. Gönne dir dann heute den Tag und tanke deine Seele mal wieder auf ☼

      Löschen
    2. Mir ist doch noch etwas eingefallen *zwinker*.

      Löschen
    3. Schon geschaut...toll geworden!!!!

      Löschen
  10. Liebe Nova,
    das Pflanzen und Tiere miteinander kommunizieren ist ja schon erforscht worden. Pflanzen tun das natürlich auf ihre Art und Weise denn ein Gehirn haben sie nicht. Sie tun dies vorwiegend über Duftstoffe.
    Tiere kommunizieren über Laute und Körpersprache. Doch vielleicht haben sie auch eine Art von Telepathie zur Verfügung?
    Der Mensch hätte die Veranlagung ebenfalls dazu. Doch zusehends verkümmern sie.
    Ich selber habe schon Dinge wahrgenommen die nicht zu beweisen sind...nur selber zu erfahren. Der Mensch kann nicht alles beweisen...und es ist gut so!

    Einige Erforschungen sind sicherlich im Endeffekt für kranke Menschen eine grosse Hilfe. Andere Erforschungen aber sind völlig unnötig.
    Sogar unter Menschen wissen wir nicht was und wie der andere fühlt. Schmerzen z. B. werden nicht von allen gleich wahrgenommen.

    Tolle Bilder! Wünsche dir ein wundervolle Wochenende.
    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte ich mir jedenfalls vorstellen und schon alleine in der Mensch-Tierkommunikation läuft doch auch einiges schon alleine durch Körpersprache ab. Das kann ich selbst bei meinem Kater und mir feststellen ;-) Denke immer wenn man eine innige Beziehung zu einem Tier hat bzw. auch ein Tierliebhaber ist dann spürt man viele Dinge über die andere Menschen lächeln würden.

      Löschen
  11. Die Quallenbilder sind ja toll! und erst die Eisfotos auf facebook! Heute kann ich ja nicht genug bei dir gucken ;-D! Ach und ich glaube, wir Menschen sind noch sowas von doof und haben vielleicht 2 % von dem verstanden , das die Welt zusammenhält. Das meine ich ganz ernst. Allein das Wissen was in den letzten 100 Jahren erreicht wurde.......jetzt schau mal 500 Jahre weiter........wie denken die dann wohl über uns rückwirkend? Genauso wie wir heute übers Mittelalter. Da kommt noch ganz ganz viel. Ob wirs jemals alles ergründen können? Hab nen tollen Tag! Ich verschwinde gleich auf Nadines/Frau Hibbels Geburtstagsparty.....yeah! GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hola liebe Anne....danke dir. Oh ja, schon alleine wenn man Zukunftsfilme von früher anschaut, was wurden die Menschen deswegen belächelt....Die Zeit ist sowas von schnelllebig, das ist erschreckend.

      Mit den Eisfotos fand ich auch superklasse. Es sind nun auch alle Zufahrtstraßen gesperrt worden, zuviel Eis und zuviele Gefahren.

      Oh, sie hat Geburtstag, dann wünsche ich mal superviel Spaß.

      *winke*

      Löschen
  12. Guten Morgen liebe Nova!
    Und das ist auch gut so, dass der Mensch nicht alles versteht!
    Wenn wir verstehen würden, dass wir nicht alles verstehen können, vielleicht würden uns dann einige Dinge verständlicher erscheinen?

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    und sende dir liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumindest so einige Wissenschaftler sollten darüber mal wirklich nachdenken ;-)

      Danke dir liebe Anne...heute hier ganz im Zeichen des Karnevals ^^

      Löschen
  13. .....die nach uns brauchen ja auch noch einige Geheimnisse dieser Welt ;-)
    Da sag ich nur: "Was ich (noch) nicht weis, kann ich auch nicht vergessen!"
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wird dieses Nicht-Wissen immer weitergegeben ;-))

      Löschen
  14. Manchmal sind die Forschungen und daraus folgende Optimierungen auch ein Fluch nicht nur für uns Menschen sondern auch für die Tiere. Es gibt so viele Sachen auf die wir gut verzichten könnten von A wie Atombombe bis Z wie Zuchtfischbecken in Fjorden und Meeren.

    Ein ganz toller Beitrag, der sehr nachdenklich macht.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau...Fluch ist das richtige Wort und ich bin überzeugt das Marie Curie,Oppenheimer, Einstein und Co sich im Grabe umdrehen würden wenn sie wüssten was mit ihren Erfindungen schon angestellt wurde....

      Danke dir ☼

      Löschen
  15. Liebe Nova
    Es gibt bestimmt tausende Dinge auf erden, von denen wir noch nicht mal ahnen, dass es sie gibt...
    Dein Foto und Zitat ist super
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das unter Garantie...es wird immer Dinge zwischen Himmel und Erde geben die wir nie erahnen können. Dank dir liebe Sylvia, und mich kannste mit einem Lächeln auf den Lippen sitzen sehen ☼

      Löschen
  16. Das ist ein richtig schönes Zitat und sehr passend. Ich sehe es genauso. Ist auch gut, wenn wir nicht alles verstehen. Ein schönes Wochenende wünscht dir

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist es...wahrscheinlich würde dann noch mehr Unfug mit dem Wissen angestellt ;-)

      Löschen
  17. Quallen sind wirklich faszinierend!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das sind sie wirklich, auf mich wirkt ihr "Tanz" unwahrscheinlich beruhigend :-)

      Löschen
  18. Das glaube ich auch nicht , liebe Nova und manchmal finde ich es auch gar nicht so gut , wenn zu viel geforscht wird .
    Heute habe ich es leider nicht geschafft dabei zu sein , aber das nächste Mal wieder . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich auch so über deine lieben Worte, danke dir ☼

      Löschen
  19. Du hast schon wieder einen super Spruch herausgefunden. Wir werden leider sterben ohne viele Sachen nicht zu wissen, kennen, oder verstehen, auch wenn wir es so gerne möchten. Mich persönlich macht es manchmal innerlich total wütend, daß ich nicht wissen kann, was mit der Menschheit wird, was nach dem Sterben ist usw...Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Flögi. Oh ja, genau so ist es aber vielleicht ist es auch gut so dass wir nicht alles wissen.

      Löschen
  20. Liebe Nova, endlich komme ich dazu, Dir zu antworten und für Deinen reizenden Kommentar (... wie stets :) ... herzlich zu danken.

    Dein heutiges Wort beeindruckt mich außerordentlich! Ja, so sehe ich es auch. Einst als Kind hat mich mein Großvater dahingehend geprägt und die Liebe zu allen Kreaturen geweckt, zur Natur überhaupt.
    Wie Kinder so sind, fing ich nämlich Mäuse, Frösche, Heuschrecken (liebt ich damals wie heute) es war wie im Paradies bei meinen Großeltern auf dem Lande. Zurück in München, wo ich lebte mit den Eltern und meiner Schwester, fehlte mir dies alles sehr!
    Wie gesagt, ich empfinde dies ebenso: Wir können jeden Tag noch von der Natur lernen, hinsehen und hinhören .... und sollten auch mehr Respekt davor haben.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend wünscht Dir Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich dir zu gerne, und ich als gebürtiges Großstadtkind (Köln) hatte das Glück viel meiner Kindheit im Urlaub bei meinen Großeltern auf dem Land in Österreich verbringen zu können. Wirklich ein Dort gab es genau gegenüber einen Bauernhof wo ich dann tagsüber immer zu finden war. Selbst beim Kuhkalben durfte ich dabei sein. Das sind alles Momente und Zeiten die ich nie vergessen werde, und wahrscheinlich haben sie auch mich geprägt.

      Löschen
  21. Das ist ein interessantes Zitat - und deine Bilder und Gedanken dazu sind es auch.
    Ja - es gibt so viel Unbekanntes. Ich habe vor Kurzem einen Artikel gelesen, da geht es darum, dass sich Pflanzen unterhalten können.
    Wir sind mit unserem Wissen so weit ... und doch wissen wir vieles noch nicht.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der war bestimmt interessant. Mal wieder ein gutes Zeichen dass wir auch noch viel von ihnen lernen könnten....

      Danke dir vielmals ☼

      Löschen
  22. Zu Deinem Zitat, liebe Nova, kann ich nur sagen: Und das ist auch gut so! So bleiben wir neugierig und offen für Signale.
    LG ZamJu

    AntwortenLöschen
  23. du hast so recht mit deinem zitat!
    und es gibt so viel zwischen himmel und erde, dass wir nie belegen, erforschen und erfassen werden!
    knutschaaas

    AntwortenLöschen
  24. Liebste Nova, was für ein schöner Post! Das Zitat, die Bilder - einfach toll!
    Ich finde Quallen so was von faszinierend und schön. Ihre Bewegungen, ihr Aussehen ... unglaublich. Wie nicht von dieser Welt. Ist schon erstaunlich, was für wunderbare Wesen es auf Erden gibt ...

    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...