Donnerstag, 11. Dezember 2014

Es ist nicht zu glauben...


...von den sechs Richtern die über die Bohrungen von den Kanaren entschieden haben, hat tatsächlich nur ein Richter die Gefahren erkannt.

Nach seinen Worten würde die Umwelt während der Bohrungen ernsthaft in Gefahr geraten und es gelte sie zu schützen.

Ferner wäre die Absicherung d.h. die Versicherung in Höhe von 20 Millionen Euro (die Repsol bei einem Unfall zahlen würde) nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Diese Summe sei ein vom Gesetz festgelegter Höchstbeitrag, mehr nicht, denn im Falle einer Ölpest würde sie bei weitem nicht ausreichen.

Auch in der FAZ gab es einen Bericht zu lesen (klick). Ich persönlich könnte k***** wenn die restlichen Richter die aufgeführten Umweltrisiken "rein hypothetischer Natur" bezeichnen.

Bitteschön, wo liegt denn der Unterschied zwischen dem Atlantik und dem Mittelmeer wo gerade erst diese Risiken Ölbohrungen verhindert haben? (klick)

Kommentare:

  1. Unglaublich!
    Über die zwar eventuellen, aber eben FOLGENSCHWEREN Folgen, müssten sich doch auch die anderen 5 Richter im Klaren sein. Und hinterher war es wieder keiner ... *ärgerlich.mit.dem.Kopf.schüttel*

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, eben nicht.....aber genau diese Gründe von Umweltschutz und Belastung wurden für einen Antrag auf Bohrungen im Mittelmeer auch vorgelegt und da war es klar. Da kann man nicht bohren, nein Umweltschutz steht an erster Stelle.

      Allerdings haben die Proteste und Co doch was gebracht. Die spanische Regierung muss der EU noch viele Dinge vorlegen....innerhalb von zwei Wochen. Die haben sich jetzt eingeschaltet. Durch die Öffentlichkeitsarbeit ging es nicht mehr sich nicht einzumischen.

      Löschen
  2. Dann sieht es ja gar nicht so gut aus. Schöner Mist! Die sollten sich Windräder dort hinstellen. Das sieht zwar nicht immer so schick aus, ist aber wesentlich umweltfreundlicher.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht rein ums Öl.....da kann man nur hoffen das die Qualität so mies ist dass sie aufgeben, oder halt wirklich die EU einen Riegel vorsetzt.

      Löschen
  3. Es ist furchtbar.
    Hoffentlich kommt noch jemand auf die Idee das ganze Gebiet als Naturschutzgebiet zu schützen und setzt es auch durch...
    Mir kommt es so vor, als ob die, die helfen könnten ( Richter ) nicht wissen, dass sie auf einer "Bombe" sitzen und sie spielen mit dem Feuer... ( symbolisch geschrieben)
    Werden die nicht schlau aus anderen Katastrophen?
    Traurige Grüsse
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein schöner Gedanke, aber solange Dollarzeigen im Auge überwiegen wird das wohl nie umzusetzen sein.

      Stimmt, sehe ich genauso aber siehste ja immer wieder und schon fast täglich wenn sie auch von Kriegen berichten^^ Leider :-(

      Löschen
  4. Wie schrecklich, so eine Nachricht, ... ob da wohl Geld zur Meinungsfindung geflossen ist, denn so blöd kann man doch gar nicht sein.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  5. ja - da kann man wirklich nur mit dem Kopf schütteln. Es geht um das Geld - um nichts anderes :-(

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...