Dienstag, 15. Juli 2014

Windkraft auf Teneriffa



Das erste Mal im "zarten" Alter von 24 Jahren meinen ersten Windpark in den USA gesehen, habe ich dieses Bild heute noch vor Augen. Wie fremd und gleichzeitig faszinierend wirkte es auf mich, und auch heute haben diese Windkraftanlagen an Faszination nichts verloren.


Von den Vor- und Nachteilen mal ganz abgesehen finde ich sie als Fotomotiv einfach nur klasse.


Wer vom Süden der Insel die Autobahn TF1 in Richtung Santa Cruz fährt kommt auch hier an ihnen vorbei. So wird der ständige Wind dort unten genutzt um "neue" Energien auszunutzen.

Anmerkung: diese Fotos wurden beim Fahren aus dem Auto heraus gemacht (als Beifahrerin)






Kommentare:

  1. Ich meine, mit den Windkrafträdern ist es wie mit dem Puff - Alle sagen: "Natürlich muß es die geben, ABER DOCH NICHT BEI UNS!!!"
    Ich bin neugierig, ob es in Deiner Leserschaft auch Leute gibt, die über das natürlich beeindruckende monumentale Aussehen hinaus persönliche Erfahrung mit dem Leben im Schatten der Riesen haben (und deren Blick getrübt ist) ...schönen Gruß aus dem Westerwald - wo liedgemäß über die Höhen der Wind so kalt pfeift

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also da kann ich gleich berichten ;-) Kenne so eine Windkraftanlage auch noch von D. die ihn unmittelbarer Nähe aufgebaut wurde. Was gab es für Proteste, gerade auch von den umliegenden Landwirten. Soviel ich weiß haben die Milchkühe sich aber relativ schnell dran gewöhnt und es gab keine Einbußen. Bezüglich des Schattenwurfs war es für den direkten Anwohner doch nervig, ebenso mit dem Geräusch. Ich selber kann nur sagen dass ich, je nach Wind, es auch hören konnte. So wie wenn du ein Tau im Kreis durch die Luft kreisen lässt.

      Von daher kann ich mir auch u.a. die Bedenken der Tierschützer vorstellen, denn die Vibrationen und Geräusche düften z.B. die Fische bestimmt mitbekommen.

      ...aber wie du schon sagst: Alle wollen versorgt sein aber niemand will es haben. Was also tun?

      Zumindest können mit der alternativen Energie keine Meere verschmutzt werden.

      Löschen
  2. Hat sowas Zukunftmäßiges denk ich immer, wenn ich die Anlagen seh. irgendwie nicht richtig real. Wie aus nem Film. Hab auch schon oft gehört, dass sie oft nur ein Geldgrab sind, weil sie an den falschen Stellen aufgebaut werden....na auf T dürfte das aber ja wohl klappen, oder??? GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich bei meiner ersten Sichtung auch gedacht. Das war für mich noch vollkommen fremd und man konnte ein großes Fragezeichen auf meiner Stirn sehen.

      Klar, wenn sie an falschen Stellen aufgebaut werden dann sind sie wirklich totes Kapital. Da müssten dann die Planer für in Haftung genommen werden, aber ja, gerade dort im Süden weht immer ein Windchen.

      Löschen
  3. Liebe Nova,

    sie sind schon imposant anzuschauen wenn sie mitten in einer Gegend stehen. In der Schweiz findet man solche Windkrafträder eher vereinzelt. Um tatsächlich zu rendieren braucht es schon grosse offene Flächen wo oft der Wind gut durchzieht.
    Am Meer "lüftelt" es natürlich immer ein bisschen. :-)

    Schönen Tag für dich.

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kenne ich so vereinzelt aus D. auch nur d.h. bin nie einem Windpark näher gekommen. Sollten ja doch auch wirklich nur dort aufgestellt werden wo es sich lohnt.

      Löschen
  4. Liebe Nova,

    Windkraftanlagen sehen schon imposant aus vor allem, wenn man sie aus der Nähe sieht. Bei uns werden immer weclhe gebaut. Sinnvoll sind sie ja an Standplätzen wo Winde wehen.

    In der Nordsee wurde ein Windpark gebaut, dessen Räder ab und zu von einem Dieselaggregat gedreht werden um sie instand zu halten. Dem Windpark fehlt nämlich eine Anbindung zum Festland. Schilda lässt grüßen.

    Bei einem der letzten Gewitter hat ein Blitz in ein Windrad eingeschlagen. Ein Flügel wurde durch den Blitz von innen zerstört.

    Windparks ja, wenn sie an den richtigen Stellen gebaut werden und der erzeugte Strom auch sinnvoll genutzt werden kann.

    Liebe Grüße nach Teneriffa.
    Harald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hola Harald...also das kann ja wirklich nicht Sinn und Zweck sein und man kann nur den Kopf schütteln. Wie kann man nur so dumm sein.....

      Ich habe vor gar nicht all zu langer Zeit mal einen Bericht über die Umweltkatastrophen gesehen. War sehr interessant, und mir lief es eiskalt den Rücken runter als ich beim Tornado einen fliegenden Flügel gesehen habe....boa, mich schüttelt es wieder.

      Daran möchte man dann wirklich nicht denken.

      Löschen
  5. Moin...

    also ich finde ja diese Windparks haben was ! Irgendwie sind das doch immer tolle Motive...sollte ich auch mal Knipsen :)

    Ich wünsche Dir eine tolle Woche !

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na na na....also knipsen, das kann man bei dir wirklich nicht sagen. Das ist Fotografie par excellence :-)

      Löschen
  6. Liebe Nova,
    bei uns werden auch immer wieder welche aufgestellt, kein ganzer Park, sondern so in Kleingruppen (3-5). Aber der Wiederstand dagegen ist enorm. Ich denke immer: Wir brauchen doch alle Strom und irgendwo muss er ja herkommen. Und so ein Windrad ist mir viiiel sympathischer als ein Atomkraftwerk. Finde es jetzt nicht so dramatisch, wenn sie zwischen unseren bewaldeten Hügeln auftauchen. Die sich drehen Blätter haben wo was beruhigendes.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi, der deine Fotos wieder gut gefallen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses, wer mal länger keinen Strom hatte, der weiß wie nervig es ist. Weiß noch vor zwei Jahren nach dem Sturm...ok, kochen geht mit Gas, aber schon alleine Kühlschrank und Gefriergut :-((

      Danke dir liebe Uschi

      Löschen
  7. Wenn sie nicht zu nah an Wohngebieten stehen finde ich diese Windkraftanlagen eine schöne Sache - vor allem sauber

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann mich auch noch an den ersten atemberaubenden Anblick eines Windparks erinnern. Es ist schon etliche Jahre her und es war mit Sicherheit auf einer Kanareninsel, auf welcher, weiß ich nicht mehr. Es war eine Erhebung (ob ein richtiger Berg weiß ich auch nicht mehr) und dort drehten sich "gefühlte" Hunderte von weißen Windrädern - grandios! Damals kannte man die in Deutschland noch gar nicht. Ich glaube, es war der Parque Eólico auf Lanzarote.
    Liebe Grüße
    Elke
    ________________________
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin dort noch nicht gewesen und habe gleich mal gegoogelt. Auch ein ganz schön großer Windpark. Kann ich mir gut die Wirkung vorstellen^^

      Löschen
  9. Ohh, die müssen noch ziemlich neu sein, die habe ich noch nie gesehen. Auch wenn in die Landschaft nicht immer reinpassen, finde ich sie tausendmal besser als ein Atomkraftwerk. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, sorry Flögi...die stehen schon länger und auch bei eurem letzten Urlaub auf der Insel haben sie sich dort schon gedreht. Vielleicht hast du nicht darauf geachtet :-)

      Stimme dir aber zu mit der Atomkraft^^

      Löschen
    2. Die habe ich noch nicht gesehen.

      Löschen
  10. ja - so ein Windkraftrad ist schon ein tolles Fotomotiv. Und schön sind deine Bilder Nova.
    Ich finde diese riesigen Räder auch faszinierend - aber auch ein bisschen unheimlich.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  11. Diese Windkraftanlagen faszinieren mich auch immer wieder.Bei uns in Norddeutschland gibt es ja reichlich davon. Ich hoffe, dass die Atomkraftwerke hier bald abgewrackt werden. Fragt sich nur, wohin mit dem Müll?

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist dann das nächste Problem. Man kann nur hoffen das er nicht wieder heimlich im Meer versenkt wird ;-)

      Löschen
  12. Ja , die schießen aus dem Boden wie Pilze . Bei uns gibt es auch sehr viele . Doch finde ich die Alternative der Stromerzeugung auch besser als die Atomkraftwerke .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall, das finde ich auch.

      Löschen
  13. Meine liebe Nova,
    du hast Recht: Windkraftanlagen sind etwas ganz Besonderes.
    Ich mag sie auch - wenn auch Widerstände da sind.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke mal die wird es immer geben...egal was für Alternativen aufgezeigt werden^^

      Löschen
  14. Die Riesen sind beunruhigend, wenn man davor steht und sie brummen hört ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist schon gewaltig. Wie klein man sich dann vorkommt^^

      Löschen
  15. W I N D K R A F T - find ich trotzdem G U T !
    Schönen Gruß und immer genügend "Spannung" in der Steckdose wünscht,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Luis, die wünsche ich mir auch :-)))

      Löschen
  16. Wir brauchen die erneuerbaren Energien und die Windkraftanlagen spielen hierbei eine große Rolle.
    Man muss die Windräder ja nicht gerade in Naturschutzgebieten aufstellen, aber an solchen Stellen, wie sie hier auch bei euch stehen, denke ich mal, stören sie ganz so arg die Landschaft. Eine solche Anlage ist schon ein tolles Fotomotiv, das zeigst du uns gerade mit deinen Aufnahmen hier. :-)

    Hach...und der Bau eines solchen Windrades ist schon ein Erlebnis für sich!

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaaaaaaaaaaaaa....das konnten und durften wir ja bei dir verfolgen. Fand ich zu spannend und immer noch klasse dass du es so toll domumentiert hast. Danke dir nochmal dafür

      Löschen
  17. Bei uns im Dorf wird sich noch mit Händen und Füßen dagegen (Errichtung von Windkrafträdern) gewehrt. Wegen der Tiere (so lautet ein Argument), die gilt es zu beschützen.
    Verstehe ich ja so weit, aber bei einem Straßenbau oder -ausbau schreit auch keiner. Wenn ich sehe, wieviele Tiere (kleine und große) tagtäglich am Straßenrand oder auch mitten auf der Straße liegen ... :0(
    Und mit der "Lautstärke" verhält sich´s ähnlich. (Wir wohnen an einer viel befahrenen Straße ... man gewöhnt sich an fast alles. (Außer die ständig hupende Schwiegertochter der Nachbarin - lästiges Ding.)

    Ich denke, der Hauptdiskussionspunkt ist immer noch, dass besagtes Gebiet hier wohl zum Teil Naturschutzgebiet ist ... oder eines werden soll ... oder eventuell sein könnte ...
    Schwierige Kiste.

    Nun gut ... *kurz Sarkasmus-Modus an*
    Das nächste Atomkraftwerk ist ja weit weg und ein Atommülllager haben wir auch nicht in der Nachbarschaft ... und der Strom kommt ja eh aus den kleinen Löchern in der Wand - für was also auch noch so unsinnige Windkrafträder??? *Sarkasmus-Modus wieder aus*

    Hups, so viel wollte ich doch gar nicht schreiben. (Und schon gar nicht so zickig ... hmmm, doch) ;0)

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich dir voll und ganz zustimmen, und zickig finde ich es überhaupt nicht. Schaut doch wirklich so aus. Warum aufregen wenn der Strom doch aus der Steckdose kommt, gelle ;-)

      Übringens kenne ich das mit der Straße auch noch. War bei mir in D. ebenso...und man hat es nur noch gehört wenn es quietschte (von Bremsen) oder knallte (Unfall)

      Hier gehts mir bezüglich Geräuschen mit den Kirchenglocken. Wie oft passiert es dass ich über mich erstaunt bin wenn ich im Garten bin, nach der Uhrzeit gucke und feststelle das die Glocken gerade die vollen Stunden geläutet haben müssen....

      Löschen
  18. Ach so - die Bilder gefallen mir übrigens sehr. Ich mag diese Motive auch. Faszinierend, immer wieder aufs Neue. In Verbindung mit dem Himmel z.B. Ähnlich verhält sich´s mit Strommasten. Gefährlich, aber eben Foto technisch faszinierend schön. ;0)

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Sonja....jaaa, genau so isses^^

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...