Freitag, 13. Juni 2014

Salsa de Manzana

Apfelsoßen, die sind ja soweit bekannt, aber Apfel mit Knoblauch und Chili? 

Ja, ich sehe schon Nasenrümpfer und höre ein "Bäh", aber weit gefehlt. Diese Salsa hier vor Kurzem "kennengelernt" habe ich natürlich gleich nachgeforscht und nachgefragt.  Bei mir ist es allerdings erst immer üblich die Geschmacksnerven zu motivieren, und so lasse ich es auf der Zunge zergehen und versuche von alleine herauszubekommen um was es sich da nun handelt. 

Kurze Rede - langer Sinn und fündig geworden kann ich euch nur empfehlen es mal auszutesten. Einfach genial zu Fleisch ist es eine wahre Zungenexplosion.


Salsa de Manzana con Ajo

Zutaten:

4 helle und feste Äpfel (Golden Delicious)
1 Zitrone
10 Eßl neutrales Öl
1 Prise Salz
2 Eßl Honig
(1 Eßl Speisestärke)
1 Knoblauchzehe
2 kleine Chilischoten
etwas Wasser


Zubereitung:

Die Äpfel schälen, achteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Wasser in einen Topf geben und mit dem Saft einer Zitrone vermengen. Apfelstücke hinzugeben und bei ganz kleiner Hitze zerkochen lassen. 

Mit einem Pürierstab vermusen und wieder zurück auf den Herd stellen. Erst mit Salz und Honig abschmecken  und dann das Öl hinzufügen. Unter ständigem Rühren und kleiner Hitze sich verbinden lassen und danach die Chilischoten und die Knoblauchzehe im Ganzen hinzugeben.  Weiter auf kleiner Flamme gute 20 Minuten ziehen lassen. 

Je nach Konsistenz nun noch Speisestärke mit etwas Apfelsaft oder Wasser vermengen und hinzufügen. Knoblauchzehe und Chilischoten entfernen und kalt werden lassen.


In ein Schraubglas abgefüllt hält es sich ein paar Wochen im Kühlschrank und kann auch beim nächsten Grillen genossen werden.

Tipp: Traut euch mit dem Würzen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt denn: Gewürzt werden kann nach Geschmack, und ich werde es beim nächsten Mal mit Ingwer austesten.





Kommentare:

  1. ...hallochen Nova, mit Chilli habe ich nix am Hut, mit scharfen Sachen überhaupt nicht...aber klingen tut es lecker...

    schönen Tag und
    lG Geli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komplettes Gegenteil von mir...ich mag das supergerne und koche viel damit. Schon eine kleines Zungenkitzeln genügt aber oftmals...denn es soll ja noch zum Gericht passen^^

      Löschen
    2. ...ach Nova, ich bin nach wie vor benachteiligt bei deinen Antworten hier, ich bekomme sie ja nicht, muss also immer rückwärts sehen, ob du reagiert hast, so was von ärgerlich aber auch--es fehlt einfach die Anzeige des Häkchens, was man machen muss :-((...na gut, langsam habe ich mich dran gewöhnt, ans Scharfe aber nicht...
      lG Geli

      Löschen
    3. Tut mir leid Geli....ich kann höchstens mal einen Screenshot machen und dir ein Foto schicken wie es aussieht wenn ich einen Haken setze. Ansonsten weiß ich nicht mehr weiter.

      Allerdings bezüglich Reaktionen: Ich antworte auf jeden Kommentar ;-)

      Löschen
    4. ...ich weiß es ja Nova, dass du immer antwortest, aber es ist eben umständlich für mich, immer erst wieder her klicken, so eine Technik aber auch, die nicht so mitmacht, wie ich es gern hätte :-((

      Löschen
  2. Uhh, ich mag so was nicht, wenn eine Soße von irgendwelchem Obst oder Gemüse gemacht wird. Ich bin grundsätzlich kein Soßenesser, ich mag "trocken", max. 5 tropfen Soße aufs Essen :-) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch genau das Gegenteil, ich mag die hiesigen Mojos und Salsas sehr gerne, gerade zu gegrilltem Fleisch, Fisch oder auch den Runzelkartoffeln^^ , aber es ist ja gut das die Geschmäcker verschieden sind, und mit einer Beischale kann man sich immer selbst entscheiden und testen ;-)

      *wiwi*

      Löschen
    2. Ach...ist mir noch was eingefallen. Wo ich absolut keine Soße zu mag sind Frikadellen...da gehört Senf dran *gg*

      Löschen
  3. Das klingt ja sehr interessant - werde ich bestimmt demnächst ausprobieren.

    LG Margret

    AntwortenLöschen
  4. Äpfel gehen gerne mit Bratgut, deshalb kann ich mir das hier sehr gut vorstellen. Werde mir das Salsa Rezept auf jedenfal aufheben.

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und sind dazu ja auch noch gesund^^

      Löschen
  5. Das sieht wirklich sehr lecker aus! Ein tolles Rezept und toller Post!
    Ich würde mich sehr freuen wenn du mal wieder bei mir vorbeischaust :)
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, liebste Grüße Ellie
    running-in-summerrain.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das werd ich machen, bist ja nun wieder da^^

      Löschen
  6. Liebe Nova ich bin hin und weg von dem Rezept. Unsere Familie liebt ja eh den Knoblauch ganz dolle. Das Rezept muß ich mir kopieren und auch mal ausprobieren, aber kann sein das ich dann den Knoblauch duch die Presse jage und mit in die Salsas gebe.
    Danke für das leckere Rezept.

    Einen ganz lieben Freitags - Gruß von Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann dürften die anderen Mojos (siehe Label Rezepte) ja genau das Richtige für euch sein. Da kommen nämlich Knollen von Knoblauch rein^^

      Löschen
  7. Hört sich sehr lecker an , liebe Nova . Mit Ingwer kann ich es mir auch gut vorstellen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, hatte leider keinen im Haus^^

      Löschen
  8. Mmmhmmmm, das klingt wirklich sehr gut. Ich liebe solche Kontraste und denke, dass sie zusammen wirklich gut munden.
    Vielen Dank für das lecker Rezept und die Idee!

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön liebe Senna, gerne gemacht^^

      Löschen
  9. Liebe Nova,

    das ist wirklich toll und ich kann mir vorstellen dass es ganz wunderbar schmeckt, denn ich habe vor Jahren bei meiner Freundin einmal Schweinelende gegessen und da waren Apfelspalten darunter gehobelt und mit Sahne und Curry im Ofen gebraten. Ich konnte im ersten Augenblick auch nicht glauben dass es Äpfel waren. Es hat einfach toll geschmeckt. Danke fürs Teilen, ich werde es sicher ausprobieren, gerade jetzt im Sommer zu Gegrilltem.

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaa, Curry und Äpfel sind auch immer einen tolle Kombination. Sowas mag ich auch sehr sehr gerne

      Löschen
  10. Liebe Nova,

    diese Komposition kann ich mir gut vorstellen! :-)
    Chili ist sowieso ein Gewürz, was ständig in meiner Küche Anwendung findet und Knobi kommt auch oft zum Einsatz,
    In meinen Augen eine super Salsa, passend gerade jetzt zur Grillzeit.
    Ich werde sie ausprobieren und danke dir fürs Rezept. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist bei mir auch so liebe Christa, da wo es geschmacklich zu passt kommt es immer rein. Da dürften meine Poren ruhig nach Knobi duften *gg*

      Löschen
  11. Servus Nova,
    dein vielversprechendes Rezept kommt grad rechtzeitig zur beginnenden Grillzeit.
    Klingt gut und schmeckt sicher auch sehr lecker - wenn man´s etwas schärfer mag !
    Ein gut gewürztes Wochenende wünscht,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist die Schärfe wirklich nur nach einigen MInuten ein leichtes Kribbeln auf der Zunge und es brennt nicht....ok...natürlich nur wenn man Chili schon gewohnt ist.

      Löschen
  12. Ich kann mir die Kombi auch sehr gut vorstellen und denke es ist ein super leckeres Rezept.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  13. ein interessantes Rezept. Danke für´s Reinstellen - auch für die Fotos.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Büdde büdde....gern geschehen :-)

      Löschen
  14. Es fällt mir echt schwer zu glauben, dass das passt...
    Kennst du das Sprichwort: Was der Bauer nicht kennt - isst er nicht! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kenne ich....ich bin da aber andes gepolt^^

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...