Freitag, 21. März 2014

Rizinusstrauch


Der Ricinus communis, auch Wunderbaum genannt gehört zu der Familie der Wolfsmilchgewächse. 


Ursprünglich aus den Tropen, wächst er hier schon wild an allen möglichen Orten und man kann ihn sehr oft auch am Wegesrand entdecken.

Er verfügt über schnellwachsende Wurzeln und breiten, schon fast handähnlichen Blättern die eine violette über grün bis hin zu rote Färbung haben.


Beim Blühen bilden sich rispige Trauben die widerum große Kapselfrüchte entstehen lassen. Diese enthalten einen rot-braun-marmorierten Samen der an eine kleine Bohne erinnert und auch Castorbohnen genannt werden. 


Dabei sollten diese Bohnen mit Vorsicht angefasst werden. Das in dem Samen enthaltene Ricin ist in dieser natürlichen Form hochgiftig und zählt zu einer der giftigsten Eiweißsubstanzen in der Natur. 


Übrigens kann er auch "schießen". Die getrockneten Kapseln von einem Strauch abgebrochen, hatte ich sie kurzfristig auf ein Regal gelegt. Ob es nun der Temperaturunterschied gewesen ist oder was auch immer: Plötzlich "knallte" es, die Kapsel brachen auf und schossen die Samen durch den Raum. 





Kommentare:

  1. Und da wird dann Rizinusöl draus gemacht??? Wenns giftig ist??? Ahaa???? GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein...daraus nicht d.h. nicht in dieser direkten Form sondern auf Umwege. Beim Pressen geht wohl das Ricin nicht auf das Öl über sondern verbleibt in den Rückständen. Also noch ein Produktionsweg um es nutzen zu können^^

      Löschen
  2. Hola liebe Nova, dein Beitrag wird nicht angezeigt.
    Das ist ja eine interessante Pflanze, sieht toll aus wenn sie blüht. Denk das kommt von den Temperaturunterschied, das sie schiessen. Zapfen machen das auch. Ich sammel immer einige für die Deko und lass sie trockcnen, die knallen und schiessen auch und die Samen springen heraus.

    Einen schönen Tag wünsche ich dir, liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist wohl erst wieder später im Dashboard angezeigt worden :-(((

      Habe ich mir auch schon fast gedacht...der mochte nicht ins Haus :-)))

      Löschen
  3. Hallo Nova,
    interessante Einführung in die Botanik auf den Kanarischen Inseln. Das ist auf Deinem Blog interessant, dass Du ständig neue Ideen hast. Klar, mit Worten kommen auch bei mir ein paar Pflanzen vor. Doch so ausführlich ein Gewächs zu beschreiben, finde ich toll gemacht.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  4. Später werden die Samenstände dann noch schön rot. Im Studium haben wir noch alles über Ricinusöl gelernt, aber inzwischen wird es in den Apotheken gar nicht mehr verkauft. So viel ich weiß wird es in geringen Mengen diversen Kosmetika beigemischt.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das werden sie....will es versuchen dann auch nochmal zu fotografieren. Hier auf den Fotos kann man ja leider nur ein paar kleine rote Blüten erkennen.

      Löschen
  5. Ich kann mich nicht erinnern, daß ich jemals diese Pflanze gesehen hätte. Fiel mir sofort das Rizinusöl ein, was als Abführmittel benützt wird.
    Man fasst und sammelt alles gerne aus der Natur zusammen und ich denke nie einmal daran, daß irgendwas giftig sein könnte... Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht bewust liebe Flögi, denn die kannste hier überall auf der Insel sehen und das sehr sehr häufig.

      Stimmt, irgendwie denkt man bei Pflanzen nicht sofort an Gift, bei Schlangen dann schon eher....aber die haste hier ja nicht^^

      Löschen
  6. Au weia, schießende Samenkapseln, da muss man ja richtig aufpassen. Ich glaube, dass ich im TV schon mal einen Beitrag darüber gesehen habe. auf jeden Fall waren es dann ähnliche Vorgänge.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa...bin auch erschrocken und auch erst einmal im Vogelkäfig nachgeschaut ob da welche reingeschossen sind^^

      Löschen
  7. ...sehr interessante Ausführungen, liebe Nova,
    über eine schöne Pflanze...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. da sind dir also die bohnen um die ohren geflogen? ;-) (zum glück keine "blauen" *gg*....dann wäre ich auch sehr traurig gewesen!)

    als es hier wärmer wurde, knackte es auch in allen sträuchern und bäumen...startzeit zur vermehrung! ;-))
    allerliebste grüsse an dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun bin ich am überlegen...blaue Bohnen-traurig ???? Irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch :-)))

      Löschen
    2. Na blaue Bohnen kriegste in den Po geschossen.Und dann fällste einfach um........

      Löschen
  9. Diesen Strauch habe ich oft im Garten oder auf meinem Balkon gehabt.Die ersten Samen hatten wir 1970 von Mallorca mitgenommen.Mittlerweile gibt es den Samen auch bei uns zu kaufen.Leider geht die Pflanze mit den ersten Frost bei uns kaputt.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  10. Dankeschön, Nova, man erfährt immer total viel! ♥ <3

    Tolles Wochenende, Emma

    AntwortenLöschen
  11. wieder was gelernt - schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, das wünsche ich dir auch

      Löschen
  12. .... laaaaaaaaaaaach, Rizinus, das Mittel wo auch Mensch dann schießen kann. Bei dir muß man ja schon in der Natur in ihrer Nähe in Deckung gehen. Sehr interessant was du über diese Pflanze da schreibst. So was interessiert mich auch immer.

    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa *lacht*...der kann auch gut schießen davon, aber nicht in der reinen Form der Bohnen^^

      Löschen
  13. Toll, liebe Nova, dass du uns diesen schönen Strauch mitgebracht und so vielseitig präsentiert hast.:-) Ich mag seine roten stacheligen Früchte sehr und freue mich immer, wenn ich diesen Strauch im Botanischen Garten in Frankfurt in der Arznei- u. Heilkräuterabteilung sehen kann. :-)

    Da muss man ja in Deckung gehen, wenn der ein Gewehr in sich trägt. *g*
    Ist so wie mit manchen Tannenzapfen, bei denen bei Wärme dann die Früchte herausknallen.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das musste echt, ich glaube mein Blick wäre der Lacher gewesen *gg*

      Löschen
  14. Ach, sieh mal an, ich kannte den nur als Wunderbaum, daß das der Rizinusstrauch ist, war mir gar nicht bewußt. Bekannte haben den nämlich im Garten, und ich hatte den auch irgendwann mal fotografiert.
    Deine Collagen sind sehr schön , und besonders gefällt mir heute das einzelne Blatt im Sonnenschein.
    Habe noch viel nachgelesen jetzt bei Dir. Die Meislein und der Hasenkaktus sind ja niedlich. Grade heute einige meiner Zimmerpflanzen abgebraust und beschnitten, mußte ich auch schmunzeln, weil der "Lanzarote-Kaktus" ebenfalls zum Oserhasen mutiert ist, echt kurios. Muß ich mal fotografieren.
    ;-)
    Beste Wünsche und Liebgrüße,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaaa....das mach mal liebe Tiger. Sieht bestimmt lustig aus :-)))

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...