Donnerstag, 30. Januar 2014

R- Ravenala madagascariensis



Diesen schlanken, hochwüchsigen "Baum der Reisenden" kann man hier oft in Grünanlagen, Parks und an Promenaden entdecken.


Die Blüte an eine Strelizie, die Blätter an einen Bananenbaum erinnert, unterscheidet sie sich zu diesen an der Blattstellung.  Diese bilden im 90° Winkel zu den Stielen  eine perfekte Fächerform.


Ihren ungewöhnlichen Namen soll sie aufgrund der Wassertaschen an den Blattblasen haben. Angeblich sollen diese dem einen oder anderem Reisenden durch das aufgefangene Wasser das Leben gerettet haben.



Wer noch mehr aus dem


sehen möchte,

der klickt doch mal bei Jutta rein


Kommentare:

  1. De Baum der Reisenden sieht originell aus . Die Strelizien mag ich sehr gern . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die mag ich auch und freue mich immer wenn eine neue Blüte im Garten durchblinzelt :-)))

      Löschen
  2. JA ,den find ich auch sehr chic und hab ihn schon oft in südlicheren Gefilden gesehen. Den pflanz ich dann auch in meinen Garten im Süden, ne ;-)! GlG Anne

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag die Strelizien auch gern. Den Baum der Reisenden kenn ich nicht, der sieht aber gut aus. Da müßte ich wohl zu dir kommen, um ihn kennen zu lernen.

    Einen lieben Gruß schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung ob die nicht vielleicht auch in Botanischen Gärten in D. zu finden sind....vorstellen könnte ich es mir, aber es ist immer Wert die Insel zu besuchen, und bei mir bekommste dann auch nen Kaffee :-))

      Löschen
  4. ich kann mich nicht erinnern den schon mal bewusst gesehen zu haben - das mit den Wassertaschen finde ich sehr interessant.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das fand ich auch. Solche Dinge sind echt spannend herauszufinden wenn man sich damit beschäftigt. Seit dem Projekt von Jutta bin ich da voll drin aufgegangen und sehe Pflanzen auch mit ganz anderen Augen^^ ;-)

      Löschen
  5. DER sieht ja interessant aus, liebe Nova. Auf den ersten Blick dache ich es wäre ein Totempfahl. Du hast wirklich außergewöhnliche Pflanzen die dich umgeben.
    Muss mein R noch zusammenbasteln. Habe schon Bilder und Info zusammengetragen, aber den Post werde ich sicher erst heute Nachmittag fertig bekommen. Jetzt warten die Eltern auf meinen Besuch.

    Liebe Grüße hinterlässt dir
    Uschi, die sich freut heute den Baum der Reisenden kennengelernt zu haben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da bin ich dann mal gespannt was du zeigen wirst. Werde auf jeden Fall reinschauen. Danke dir liebe Uschi

      Löschen
  6. Hallo liebe Nova!
    Die Blüten sehen ja wirklich total nach Strelizie aus.
    Finde es interessant, wo der Name herkommen soll. Da sieht man mal, wie lebenswichtig Kenntnisse der Natur sein können. Hätten die Reisenden nicht gewusst, was sie von diesem Baum nutzen können...
    Heutzutage würden die meisten -glaube ich- neben so einem Baum verdursten, weil wir allgemein verlernt haben MIT der Natur zu leben.

    Sei lieb gegrüßt,
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt vollkommen, wo es doch so viele Pflanzen gibt die man dann nutzen könnte, selbst den Saft davon trinken^^

      Sobald man sich damit beschäftigt sieht man wirklich die Natur mit ganz anderen Augen :-)

      Löschen
  7. Liebe Nova,

    Deine Beiträge sind immer schön und interessant, weil Du zumindest mir Gewächse von ganz besonderer Art zeigst und ich freue mich natürlich auch darüber, dass Du durch mein Projekt dazu angeregt wurdest, einmal genauer hinzuschauen.
    Solche Baumnamen finde ich immer sehr faszinierend, weil sie meistens mit einer Geschichte verbunden sind. Die Blüte ist der einer Strelizie wirklich sehr ähnlich. Ist das jetzt auch eine Palme oder zu welcher Gattung wird dieser Baum gezählt?

    Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....und ich kann dir für das Projekt danken. Macht einfach nur Spaß bei dir mitzumachen :-)

      Sie gehört zur Familie der Strelizien, wobei ich sie immer als Palme sehen würde. Muss wohl an der Größe und dem Wuchs liegen^^

      Löschen
  8. ...ich erinnere mich an diese Form des Baumes Nova, habe ihn oft und gern auf Bildern eingefangen...

    schönen Tag von Geli

    AntwortenLöschen
  9. Baum der Reisenden? Find ick gut. Das wird mein Lieblingsbaum ;). Bin mir gar nicht sicher, ob ich den schon mal irgendwo gesehen habe. Gibt es den nur auf den Kanaren? GlG, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee...also ich bin überzeugt dass er dir auf einen deiner Reisen auch schon begegnet ist^^

      Löschen
  10. Hallo Nova,
    ich finde diesen Baum sehr dekorativ, er ist ja auch kaum zu übersehen!
    Das der auch noch Wassertaschen hat, toll!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann man wirklich nicht, vor allem wenn er zahlreiche Blüten trägt^^

      Löschen
  11. ...das sieht ja lustig aus, liebe Nova,
    möchte glatt in die Hand nehmen, den Baum, und damit winken...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi*....das erinnert mich an die 1001 Nacht Filme wo ein Diener mit so nem Wedel immer Luft zugefächert hat^^

      Löschen
  12. Ravinal Palme habe ich erst im Leben auf Mauritius gesehen, hat mir immer sehr gut gefallen. In einem Buch, was ich gerade gelesen habe, hat es der Autor auch Palme der Reisenden genannt. Ich dachte, es ist nur sein Ausdruck dafür. Eine ganz cool aussehende Pflanze! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach...das ist ja witzig mit dem Buch^^ Nun weisste dann auch wie der Name entstanden ist :-)

      Löschen
  13. Liebe Nova,

    ach wie schön, Sommer, Sonne und Palme! haha Da wird mir vom Hinsehen gleich etwas wärmer. Ja, eine interessante Sache mit den Wassertaschen.

    Herzliche Grüße, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön wenn ich dir dann damit Wärme geben konnte^^

      Löschen
  14. Ich freue mich immer auf deinen Beitrag. ;-)
    Auch heute zeigst du uns eine Pflanze Teneriffas, die ich nicht kenne (zumindest nicht bewußt). Danke.

    LG Margret

    AntwortenLöschen
  15. Kannte ich noch gar nicht, sehr interessant.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  16. Mit so einer Pflanze werde ich nicht aufwarten können. Hier hat die Natur ein wahres Wunder vollbracht und man könnte wirklich glauben, sie entstand mal aus einer Strelitzie und einer Banane.:-)

    Vielen Dank für diesen wirklich interessanten Beitrag. Mit Sicherheit hatte ich diese große Pflanze auch auf Teneriffa gesehen, so aber gar nicht wahr genommen.

    Mein "R" kommt noch, hatte heute einfach keine Zeit.

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unter Garantie liebe Christa....ich komme dann gleich bei dir vorbei :-)

      Löschen
  17. Immer wieder interessant, was es bei euch alles für Pflanzen gibt. Ich kannte die auch noch nicht. Hätte sie für eine Palme gehalten. Dem lateinischen Namen nach stammt sie ja wohl ursprünglich von Madagaskar?

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  18. beim Baum der Reisenden habe ich spontan auch gleich an einen Fächer gedacht. Ist schon toll was du uns immer wieder zeigst.
    Die Infos zur Strelizie ist auch sehr interessant.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Nova,

    :) ich hatte vor dem Lesen auch erst an eine Bananenstaude gedacht :) und wäre falsch gewesen. Die Wassertaschen sind ja interessant und eine tolle Reservebank :) für Wasser!

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vor allem wenn sie dann so kreuz und quer wächst wie auf dem zweiten Bild^^

      Löschen
  20. Hallo Nova...ganz interessante Namen haben eure Bäume...Baum der Reisenden oder Regenschirmbaum. :-))
    Nicht wie bei uns einfach so mal Buche, Tanne, Ulme usw.

    Gute Nacht!

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da fragt man sich immer wer diese Namen vergeben hat....^^

      Löschen
  21. Hallo Nova,
    die Ravenala madagascariensis hätte ich glatt für eine Palme gehalten - vielleicht gehört sie auch zu dieser Art. Schön, dass Du mit solchen lateinischen Ausdrücken glänzen kannst. Ich finde, dass hört sich richtig klug an.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kenne die Namen auch nur weil ich nachschlage seitdem ich mich damit befasse^^

      Löschen
  22. Interessant :) der Baum hat oben eine lustige "Form"
    Super, dass du uns immer wieder neue Sachen zeigst,
    so lernt man etwas!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle....immer wieder klasse was die Natur so entstehen lässt^^

      Löschen
  23. Sieht total beeindruckend aus und den genannten Ähnlichkeiten kann ich nur zustimmen. Irgendeine Verwandtschaft werden die Botaniker da sicher feststellen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  24. Na, wenigstens ist sie mit der Strelizie verwandt - sonst hätte ich die Welt nicht mehr verstanden :) Ich hab solche in Kalifornien fotografiert. Schönes R!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...gelle, hätte ich aber auch nicht^^

      Löschen
  25. das war viel NEUES zu dieser Planze für mich

    DANKE mit einem LG vom katerchen

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...