Donnerstag, 8. August 2013

A- Blüten wie Bäume


Oftmals mit der Aloe verwechselt (schon Christof Columbus ist dies passiert) findet man sie hier überall auf der Insel, oft auch abgestorben, vertrocknet und deren Stil schräg auf Hängen stehend d.h. schon fast liegend


die Agave Americana mit ihrem wahnsinnig imposanten Stil nebst Blüten.


Die großen, fleischigen Blätter wachsen aus dem Boden, mittig mit einem verdrehten Schaft und leicht scharfen und dünnen Stacheln am Rand.


Sie blüht nur einmal im Leben und stirbt danach, auch als monocarpismo bekannt, doch "hinterlässt der Tod" auch viele Spuren - nämlich "Nachwuchs". 



Auf dem "Stiel" der mit einem Durchmesser von 10 cm bis zu 10 Meter hoch werden kann, bilden sich pyramidenförmige, kleine Äste an denen die gelb-grünen Blüten entstehen.  Bestäubt überwiegend von Fledermäusen vermehrt sie sich somit von alleine, und da diese Vermehrung schon zur Bedrohung von endemischen Pflanzen führt,  ist von der spanischen Regierung festgelegt worden dass sie weder importiert noch auf freiem Gelände (in der Natur) angepflanzt werden darf.


Dieses Exemplar kann man vom Mirador Lomo Molino in El Tanque  aus sehen.




Nachtrag A

Wer noch mehr aus dem


sehen möchte,

der klickt doch mal bei Jutta rein.

Kommentare:

  1. Kann mir schon vorstellen das viele die Agarve mit der Aloe verwechseln liebe Nova, das sind ja riesige Pflanzen mit gigantischen Blüten. Viele Pflanzen, die irgendwann mal eingeführt worden sind bedrohen mitlerweile die einheimische Natur, hier gibts das auch.

    Hab einen schönen Tag und sei ♥ lichst gegrüßt
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind Dinge wo sich die Menschen oftmals keine Gedanken drüber machen....kann mich noch gut daran erinnern als sie in D. die Monokulturen einführen wollten und wie schief das gegangen ist^^

      Löschen
  2. Auf La Palma sehe ich einzelne dieser kargen Bäume stets von Tauben-Sippen bevölkert - bis sie diese schiefbesetzt haben, dann wird ein neuer auf Zeit platt gemacht. Für mich sind es Taubentreffpunkte - aber immer nur bestimmte und zu tagtäglich gleichen Zeiten. Die von vielen als "Ratten der Lüfte" bezeichneten Vögel wirken dann aus meiner Sicht wie schmuckes Beiwerk. Lb. Gruß, W.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier sehe ich diese "Ratten" mehr auf den Stromleitungen und Antennen sitzen....oder sie fliegen zu Palmen. Also mein Blick ist immer nach oben gerichtet wenn ich mich auf ne Bank setze :-)))

      Löschen
  3. ...ist ja der Wahnsinn, liebe Nova,
    wie riesig die wird...ich habe hier auch eine stehn -aber vielleicht eine andere Sorte- die blüht aber nicht...bisher jedenfalls,

    wünsch dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa...und zuerst denkt man auch wirklich an einen Baum und sieht nicht direkt den Zusammenhang mit der Agave. Vor allem wenn die vertrocknete Blüte einfach so "rumsteht"

      Löschen
  4. Sieht klasse aus . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. Ja und diese Blüte hat ein Deutscher mal an Weihnachten im Restaurant in Las Palmas als Weihnachtsbaumersatz genommen .Das sah Spitze aus.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  6. Als ich das Bild auf dem Dashboard sah dachte ich...wow was für ein schöner Baum, solchen hätte ich gerne im Hof stehen. Jetzt sehe ich, dass es ein Agave ist (schaut aber echt wie eine Aloe aus). Ist ja echt der Wahnsinn wie hoch die Blüte werden kann. In Thailand hatte ich solche Pflanzen oft gesehen aber nie so eine imposante Blüte. Es ist schon faszinierend was uns die Natur zu bieten hat. Das es langsam zur Plage wird ist natürlich weniger schön.

    Kann man eigentlich die vertrocknete Blüte samt Stängel nicht abzwicken uns als Deko mit mit nehmen. Ich würde ein Plätzchen dafür finden;-)

    Hab einen schönen Tag Süße♥ und liebe Grüße
    ♥♥♥Drüggerle♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man bestimmt....bin noch nicht auf die Idee gekommen, aber werde ich mal machen und berichten liebe Jurika♥

      Löschen
  7. Schöne Aufnahmen und ich liebe Agaven, habe sie schon immer während meinen Reisen bewundert, wie mächtig sie wachsen können. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, kann mich auch noch an die Fotos erinnern und eine Konversation bei deinen Kommentaren weil die so schief stehen^^

      Löschen
  8. Servus Nova,
    imposant, diese "Blüten-Bäume"!
    einen schönen Tag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nova,

    ich liebe diese Art von Baumschule und Dein Vergleich passt wunderbar. Du hast aber auch ein besonders tollen Baum als Fotomotiv - in dem Wachstum ein Traum!

    LG von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Senna...und ja, da hab ich wirklich mal ein Prachtexemplar vor der tollen Kulisse erwischt^^ War so ein Glückstag :-)

      Löschen
  10. Die Gebilde haben mich auch fasziniert, damals, als ich noch in den Urlaub flog. Beeindruckende Wunderwerke der Natur. Schade, dass manches an manchen Orten zur Plage wird ...
    VG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nicht alles was woanders gut ist sollte eingeführt werden. Gab es ja leider schon öfters und da kann man immer gut sehen warum die Natur einige Dinge einfach vor Ort nicht natürlich haben möchte....

      Löschen
  11. Sieht auf jd Fall toll aus, was vlt. auch auch deiner Aufnahme liegt, liebe Nova. Für mich, vlt. weil ich diese Pflanze nicht kenne, kam es erstmal rüber wie ein Fantasiebild. Das 1. Foto und dann die Nahaufname gefallen mit am besten.
    wieczoramatische Grüße zum Feierabend, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte früher zwar schon auch Agaven, aber so eine Blüte habe ich erst hier kennengelernt. Fand sie immer schon faszinierend^^

      Löschen
  12. Habe ich auch schon oft bewundert, vor allem, wenn sie dann so schräg in der Landschaft stehen ;-)
    Lg Kilchen

    AntwortenLöschen
  13. Für mich faszinierend und wunderschön, da ich solche grazielen und nicht üppig beladenen Pflanzen mag.
    Ein gutes Gleichgewicht für die Natur und der Bestand der Fledermäuse, die ja auch nützlich sind, garantiert sicher ist.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider noch keine Fledermaus vor die Linse bekommen...auch wenn ich sie hier fliegen sehen kann^^

      Löschen
  14. Liebe Nova,
    einen solchen Baum habe ich noch nich gesehen.
    Er ist wunderschön.
    Einen schönen Abend wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte sie früher auch nicht. Danke dir liebe Irmi

      Löschen
  15. Diese Pflanze ist mehr als imposant mit ihrem schlanken Stamm und den tellerförmig abgehende Blüten. Schon von weitem sticht sie dem Besucher bestimmt ins Auge.
    Aber, wie man sieht, kann sie auch zur Bedrohung anderer Pflanzen werden.
    Und was vielerorts die Bienchen erledigen, dafür sind hier die Nachtvampire zuständig. *g*

    Danke dir für diesen wirklich interessanten post, liebe Nova. :-)

    Liebe Gutenachtgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da sieht man wieder wie die Natur so "tickt" und nochmal ja, sie fällt meist besonders aus weil sie schief und ausgetrocknet in der Gegend rumsteht^^

      Mache nochmal ein paar Fotos wenn ich solche kuriosen Standorte sehe.

      Löschen
  16. Gigantisch, liebe Nova. Wenn man nur den oberen Teil sieht, könnte man wirklich denken, es sind Bäume. Eine schöne und sehr interessante Pflanze und das vor blauem Himmel und Wasser - wunderbare Fotos.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle...habe ich beim ersten Mal auch gedacht. Vor allem wenn sie vertrocknet sind und auch die Agave selbst nicht mehr zu erkennen ist.

      Danke dir vielmals

      Löschen
  17. Die wollte ich auch knipsen, leider gab es immer keine Parkmöglichkeit.

    Lg Anett

    P.S. Einen schönen Blog hast Du. Wir waren leider nur im Loro Parque und nicht im Ort selber. Dafür hat die Zeit gefehlt. Ausserdem waren im Süden zu Gast. (Callao Salvaje)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Diamantin...vielleicht bekommst du ja nochmal eine Gelegenheit, denn Teneriffa hat viel zu bieten.

      Im Süden kenne ich mich so gar nicht aus. Irgendwie zieht es mich da nicht wirklich hin. Ich mag den Norden lieber.

      Löschen
  18. wow, finde ich imposant. ob man samen einschmuggeln kann????? ;-), liebste grüssele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst nach hier?? Kann man bestimmt, aber man darf sich nicht erwischen lassen. Würde auch nicht nötig sein, denn hier findest du sie auf der ganzen Insel^^

      Löschen
  19. Liebe Nova,

    vielen Dank für diesen tollen Beitrag zu meinem Projekt. Ich versuche ja auch immer noch, zu spät angefangene Projekte zu vervollständigen. Aber lass Dir Zeit, es eil ja nicht. Ich schaue auf jeden Fall, dann immer noch mal rein.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde sie ja bei dir dann mit einem Kommentar nachträglich verlinken. So wie auch gleich wenn das C folgt ;-)

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...