Dienstag, 16. Juli 2013

Störende Objekte?



Wer an den Aussichtspunkt La Corona  fährt, der kann hier auch so einige Sendemasten sehen. 


Für den Einen oder Anderen mögen sie störend in der Landschaft wirken, aber benötigt werden sie doch schon. 


So wollen wir ja schliesslich u.a. Radio hören


und wer genau hinsieht der kann auch die Webcam über dem Startplatz erkennen, denn auch von hier aus kann man einen Blick von der  Insel erhaschen:




Kommentare:

  1. Antworten
    1. ...auf jeden Fall. Selbst bei Gartenarbeit gibbet nix besseres :-))

      Löschen
  2. Ja was muß das muß, liebe Nova, auch wenn sie nicht schön in der Landschaft aussehen, werden diese Masten benötigt.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier gewöhnt man sich schnell daran, einfach auch weil auch die Stromleitungen noch überwiegend in der Luft hängen^^

      Löschen
  3. .....wer (Radio) Hören will muss "Sehen" - könnte man da auch sagen!
    Allzeit guten Empfang wünscht,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...das hast du klasse gesagt, Luis. So isses und danke dir.

      Löschen
  4. störend? jaein ;-)
    aber wie mein vorschreiber schon sagt: wer hören will, muss auch sehen ;-)
    dicke knuddelgrüsse

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nova,

    ein schöner Anblick sind die Dinger ja wirklich nicht, ich höre auch zu gerne Radio - und nicht nur per Kabel. Die Masten gehören halt, wie die Windräder, zu unserer Zeit. Und ehrlich - wer will nur wegen der schönen Aussicht zurück ins mediale und energetische Mittelalter.

    Liebe Grüße

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses....und hier gewöhnt man sich schnell an alles "Überirdische" Da sind Kabel schon normal im Blick nach oben^^

      Löschen
  6. Tja, muss man halt mit Leben und ohne Radio geht gar nicht. Der heutige morgentliche Blick mit der Webcam ist ja ganz schön nebelig, schade, kann leider nüscht sehen :-)
    Liebe Grüße
    Kilchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war es wirklich, aber es kommen ja noch bessere Tage^^

      Löschen
  7. Ohne Sehen halt kein Hören.

    Jedenfalls haste wieder coole Bilders dazu gemacht! ;)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  8. An diese Masten müsste mal ein Designer ran, der diese Ungetüme unauffällig in die Natur integriert.....eigentlich verstehe ich gar nicht, warum noch nie einer auf die Idee gekommen ist, sowas mal in schön zu entwerfen, gerade für so zentrale Punkte wäre das doch toll. LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wirst lachen, habe letzt erst einen Bericht gesehen. Allerdings für Sendemasten wo das schon realisiert wird:


      http://www.spiegel.de/netzwelt/web/mobilfunkmasten-fuer-handys-werden-als-baeume-getarnt-a-891759.html

      Löschen
  9. Liebe Nova (◠‿◠),
    wo du Recht hast, hast du Recht. Und ähnlich wie aus der Not eine Tugend, machst du aus diesen sog. störenden Objekten einen tollen Post.
    Viele Grüße zum Feierabend, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nova,
    dieser Mastenwald hat auch seine eigene Faszination.
    Was sollten wir ohne sie machen? Wir müßten auf Vieles
    verzichten.
    Einen herrlichen Sommerabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses....hier schon angefangen vom Strom^^

      Löschen
  11. ...ja stimmt...
    auch wenn sie störend wirken im Bild... ohne geht es einfach nicht.
    Mir ist hier auch schon aufgefallen,
    hier herrscht so ein Bauboom,
    und überall stehen Bagger oder Kräne...
    aber eben, auch das muss ja sein,
    die wollen ja ihre Häuser auch gebaut haben...
    Ich wünsch dir eine gute Nacht!
    liebe Grüsse Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bauboom...wow...das hört sich doch gut an, zumindest was Arbeit und vorhandenes Geld angeht^^

      Löschen
  12. Nun ja, so richtig schön sehen sie in der Landschaft nicht aus, aber wir können heute nicht mehr darauf verzichten oder?
    Vielleicht gibt es ja mal einen Erfinder, der schönere Türme baut, die sich besser in die jeweilige Landschaft integrieren, ist wohl aber Wunschdenken. :-)

    Liebe Grüße und eine gute Nacht wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Sendemasten gibt es das schon:

      http://www.spiegel.de/netzwelt/web/mobilfunkmasten-fuer-handys-werden-als-baeume-getarnt-a-891759.html

      Löschen
  13. Liebe Nova
    Störende Objekte, die trotzdem ganz toll aussehen....
    Eine glückliche und sonnige Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Yvonne, das wünsche ich dir auch von ♥en

      Löschen
  14. Alienkommunikationsmasten ... ich wusste es!!
    Nein, ernsthaft - ich schaue mir so oft die Strommasten hinterm Haus an und überlege, ob die nun mehr faszinierend oder doch eher beängstigend auf mich wirken (wenn man sich das Gesamte, was noch "dranhängt", vor Augen führt) ... aber brauchen tun wir sie doch. Zumindest mache ich ganz selbstverständlich das Licht an, wenn ich nichts sehe. Und das Radio im Bad gehört auch einfach dazu ...

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es nämlich. Ohne geht es nicht und ich habe mich wirklich schon daran gewöhnt, denn Strommasten sind normal und die Leitungen laufen oberhalb.

      Habe es hier auch schätzen gelernt, denn im ersten Jahr gab es doch häufiger Stromausfall...und dann merkt man was fehlt.

      Löschen
  15. Hallo Nova,
    diesen Post finde ich irre ! Im letzten Winter habe ich einen ähnlichen Post über Mobilfunkmasten geschrieben. Beim Sammeln der Fotos war ich erstaunt, was sich alles auf Gebäuden befindet und wo man ansonsten nie hinschaut.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du denn auch schon die tollen Mobilfunktmasten gesehen die verkleidet werden?? War letzt ein Bericht im TV^^ Fand ich klasse!!

      Löschen
  16. Solche Masten sind wohl wichtig, aber ich habe einen Bekannten, der ist auf jede Strahlung ganz empfndlich. Kein Radio, Fernseher, kein Handy, kein WLAN und er kann es zuhause nicht aushalten, diese Strahlen haben ihn absolut krank gemacht.
    Wissenschaftlich ist es noch nicht eindeutig erwiesen, aber diesr Bekannte leidet fürchterlich und hat in seiner Wohnung schon ein Strahlenschutzzelt aufgebaut, aber auch das hilft bei ihm nicht.
    Inwieweit psychische Faktoren eine Rolle spielen, kann ich nicht sagen, denn hinzu kommt auch noch ein Tinnitus und all das bekam er, als seine Frau noch jung an Krebs starb.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heftig, aber wenn ich das alles lese dann denke ich auch mal dass seine Seele sehr krank ist, denn das Zelt sollte ihm doch eigentlich helfen. Wäre natürlich schön wenn ihm geholfen werden könnte.

      Löschen
  17. ja - so sehe ich es auch. Die Geräte schauen nicht alle hübsch aus ... aber sie werden von vielen Menschen gerne genutzt. Wir müssen mit manchen Kompromissen leben. Ist einfach so.

    Danke für den Webcam-Blick (die Webcam-Blicke) :-)))))

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt...so isses und büddeschön :-)

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...