Dienstag, 18. Juni 2013

Bananenmarmelade aus hiesigem Anbau


Der eine oder andere Leser mag sich noch an das Versteckspiel einer Bananenstaude (klick) im Garten erinnern. 

Zwar immer noch überwiegend grün, aber dennoch reif habe ich mich diesmal das erste Mal an Bananenmarmelade versucht, und ich muss sagen sie schmeckt superlecker. Zwei Kilo Bananen verarbeitet habe ich beim zweiten Mal mehr Zitronensaft und weniger Wasser genommen. Die hiesigen Bananen sind nämlich schon von alleine sehr süß, somit:  wer es zuckersüß mag der entscheide selbst über die Menge des Zitronensaftes.

Zutaten:

1 Pkt Gelierzucker 1:1
1 kg Bananen (ohne Schale gewogen)
Zitronensaft von 3-5 Zitronen
1/8 l Wasser
Ingwer (gerieben) nach Geschmack




Zubereitung:

Die Zitronen auspressen und mit Wasser vermengen. Bananen schälen, in Scheiben schneiden und den Zitronen-Wassersaft sofort darübergeben. 

Mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und mit dem Zucker vermengen. Unter Rühren zum kochen bringen, Ingwer hinzufügen und ca. 4 Minuten leicht weiterköcheln lassen. 

In Gläser abfüllen, auf den Kopf stellen und warten bis sie abgekühlt sind. 


Das Frühstück ist garantiert, schmeckt sehr lecker auf Toast, aber auch im Joghurt, Quark, auf Eis oder als Zugabe bei einem Currygericht.

Tipp: wer sich nicht sicher ist ob die Konsistenz passt, der nehme ein klein bisschen von der Masse auf einen Teller und lasse sie zerlaufen. So sieht man sehr gut ob es verbunden hat und nicht zu dünnflüssig ist. 

Kommentare:

  1. Jaaaa....ich liebe Bananen Marmelade...Macht meine Frau auch öfter mal. Allerdings nicht aus eigenem Anbau :)

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte ich vorher noch nicht gekannt, und klasse dass du sie auch kennst und magst. Dir auch einen wundervollen Tag

      Löschen
  2. Oh wie lecker liebe Nova, Bananenmarmelade habe ich bisher noch nie probiert. Hann mir aber gut vorstellen, das sie gut schmeckt.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltest du mal testen, ist echt lecker :-)

      Löschen
  3. Hmmm....superlecker so eine selbst gemachte Bananemarmelade! Kann mir schon vorstellen, dass die bei dir ziemlich süß sind die Bananen.....bei der Sonnenreifung! Nicht son fieses grünes Zeugs wie bei uns hier im Supermarkt! Hach! Wir fahren ja bald auch in Urlaub und da wo´s hingeht, sollte ich auch suuuper Bananen bekommen!! ;-DDD Da freu ich mich schon drauf! LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, wobei die Ecke von der Staude nicht so ideal war. Der Geschmack ist einfach genial, und selbst so grün sind sie reif^^

      Löschen
  4. Mmh , lecker , liebe Nova . Die Marmelade auf einem frischen Brötchen und der Tag fängt gut an . :) Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, so isses...und ich habe auch irgendwo mal gelesen das man den Tag süß beginnen sollte^^

      Löschen
  5. Hallo Nova, liebe Grüße zu Dir in den Süden! Bei uns scheint auch endlich die Sonne, dass wurde aber auch wirklich Zeit!
    Also ich habe bislang immer nur die klassischen Obstsorten zu Marmelade verarbeitet wie Erdbeeren, Pfirsiche, Pflaumen, Kirschen usw. muss aber auch zugeben, Bananenmarmelade kannte bislang noch nicht. Ausprobieren werde ich es glaube nicht, Bananen sind nicht so unbedingt mein Fall.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bis dato auch nur, aber auf einem Markt gesehen und mal probiert lag es dann nah als die Staude reif war.

      Löschen
  6. Auf die Idee aus Bananen Marmelade zu machen bin ich noch nie gekommen. Aber warum nicht? Sieht sehr lecker aus. Ich bezweifle allerdings das die aus den fiesen grünen Dingern die man hier bekommt zu machen ist. Bei Euch werden die ja von der Sonne geküsst :). LG, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht ja mal versuchen auch kleine Bananen zu bekommen...oder die Grünen ordentlich reifen lassen ;-)

      Löschen
  7. Klingt sehr interessant und lecker, auf Quark oder so kann ich es mir eher vorstellen als auf Brot. Leider haben wir ja hier ja nicht die kanar. Bananen, mit denen ist es bestimmt viel köstlicher als mit den normalen. :-) Guten Appetit wünscht dir
    Kilchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmeckt aber auch sehr gut, selbst mit Butter oder Margarine drunter^^

      Löschen
  8. Gut, daß es der Michi nicht sieht :-) Weiß du noch, er ekelt sich von Bananen :-) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*....du wirst auch lachen, an ihn musste ich sofort denken^^

      Löschen
  9. Das ist mal eine tolle Idee! Mache ich direkt mal nach! Denn ich liebe Affenkoteletts in allen Variationen!
    Lg
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo...ein Shake war das Erste bei mir :-)))

      Löschen
  10. Bananenmarmelde... Ehrlich gesagt habe ich das noch nie gehört. Sieht aber sehr lecker aus auf deinem Brot.
    Lg, Emma ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmeckt auch sehr lecker...vielleicht findet Mama ja mal eine^^

      Löschen
  11. Oh...da hätte ich mal früher kommen sollen, Frühstück ist leider vorbei aber die Bananenmarmelade schmeckt am Abend bestimmt auch superlecker. Ich lieb ja Bananen und ganz besonders jene, die natürlich gereift sind. Hab noch nie Bananenmarmelade gegessen, hab auch noch nie ein Glas im Verkauf gesehen. Schade:-(
    An die versteckte Staude erinnere ich mich freilich, schön das sie Früchte trug und du uns deine Köstlichkeit zeigst.

    Hab mir das Rezept mal gemopst, muss nun ja selber a Bananenmamaladnamala voll machen :-)))

    Liebe Grüße und ♥♥♥Drüggerle♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och...so nen Toast mit Marmelade kann man auch am Abend oder in der Nacht essen *gg*

      ...wenn sie dann gemacht ist sag mal Bescheid wie sie dir und Krümel geschmeckt hat♥

      Löschen
  12. Schöne Darstellung, liebe Nova (◠‿◠)
    Bananenmarmelade habe ich noch nie gegessen. Heute zum ersten mal das Wort Affenkonfekt für Banane gehört. Davor kannte ich nur Affenbrot, habe aber kaum jemanden mal das Wort benutzen gehört.
    Danke für deinen cmt.: Das Geschäft war insg sehr dezent geschmückt. :)
    Der Herzframe lenkt ab, aber ohne ihn hätten alle nur auf das Nachbarhaus geschaut. - nicht weil es schon ist, sondern weil es zu sehr ins Auge sticht. ;)
    Ich sende dir liebste Abendgrüße, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa....ein Rezept vom Affenbrot habe ich hier auch noch in der Küche hängen. Wollte ich eigentlich auch noch mal machen.

      Löschen
  13. Sieht auf jeden Fall lecker aus,
    aber ich bevorzuge eher Brombeer und Johannisbeermarmelade.
    Jeanette ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die mag ich auch sehr gerne...vor allem Brombeer mit den vielen kleinen Körnern^^

      Löschen
  14. Also, ich mag ja gern Erdbeermarmelade mit Banane. Ich hau da auf ein Kilo immer eine große rein.

    LG Jaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das ist auch eine sehr leckere Kombination und habe ich in D. auch schon gegessen.

      Löschen
  15. Liebe Nova,
    da würde ich sofort am Frühstückstisch Platz nehmen.
    Hört sich gut an. Ich bin Marmeladenfan. Ziehe sie Käse und Wurst am Morgen vor.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist bei mir unterschiedlich...mal so und mal so, wobei ich mal gelesen habe das man den Tag auch mit Marmelade beginnen sollte^^

      Löschen
  16. ui - Bananenmarmelade - habe ich noch nie gesehen und gegessen. Aber ich kann mir vorstellen dass sie lecker schmeckt.
    Danke für den Tipp :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  17. Die Bananen der kanarischen Inseln schmecken einfach gigantisch, da kommen die südamerikanischen in meinen Augen einfach nicht mit.
    Ich habe vor einigen Jahren zum 1. Mal Bananenmarmelade gegessen, als meine Enkelin sie mit den Betreuern im Kindergarten zubereitete. Ich hätte nicht gedacht, dass sie so lecker schmeckt.
    Mir jetzt eine hier von dir mopse und wech..... *g*
    In den Toast hast du ja schon einmal reingebissen, macht nichts, ich beiße gleich noch einmal rein. :-)

    Liebe Grüße aus dem heißen Hessenland mit Sahara-Einfluss sendet dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann dir gerne nen Toast schmieren ;-) Ich hätte es auch nicht gedacht, aber wird wahrscheinlich ein Favorit von mir werden^^

      Löschen
  18. Das ist ja mal ein ganz neues Rezept, denn Bananen esse ich gar nicht, mag aber ihren Geruch und Geschmack, von daher werde ich das Rezept mal ausprobieren, denn exotisches mag ich absolut gerne.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann isses ja ideal wenn du so im "rohen" Zustand nicht magst^^

      Löschen
  19. Die Arbeit, die Du Dir mit den Bananen machst, umgehen wir. Bei uns kommt die Banane in Scheibchen aufs Brot. Mit Quark oder Nu*ella. ;0)

    Allerliebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*....das kenne ich auch^^, aber soviel Arbeit isses nicht und echt superlecker :-)

      Löschen
  20. moinsen liebelein. das hört sich verführerisch an. und bananenmarmelade kenn ich garnicht.
    wenn ich es versucht habe, lass ich es dich wissen!
    ♥-liche grüsse

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...