Donnerstag, 21. März 2013

Studieren auf Teneriffa...

...und das auf der Universität in La Laguna.


Einfahrt/gang zum Universitätsgelände

Bis auf das 18.Jahrhundert geht die Geschichte der Hochschulbildung von Teneriffa zurück, nämlich als eine literarische Uni unter der Herrschaft von Karl IV. entsteht. 

Somit ist sie die älteste Universität der Kanaren.


Im 19.Jahrhundert dann gründete Ferdinand VII. die heutige Universität "San Fernando de La Laguna" und am 12. Januar 1817 wurde die Lehrtätigkeit aufgenommen. Zuerst in einer Jesuitenschule von La Laguna wurde sie im Jahr 1821 in das Augustinerkloster der Stadt verlegt.

"Frühlingsgefühle" unter Andrés Bello (1781-1865)
Ein Dekret, das nur zehn Universitäten in ganz Spanien bewilligte, hatte zur Folge das sie im Jahr 1845 geschlossen werden musste. Erst unter Alfons XIII. wurde sie im 20.Jahrhundert, zuerst für Jura, Geisteswissenschaften und Philosophie,  als Universitätsabteilung wieder ins Leben gerufen bis ein Dekret im Jahr 1927 die Universität von La Laguna neu entstehen lässt, und der neue Sitz wird im Jahr 1960 eingeweiht.

Professor Antonio González González (1917-2002)

Seitdem wurde das Studienangebot ständig erweitert und die Studiengänge haben sich den europäischen und nationalen Verordnungen angepasst.

Kunstobjekt


Mehr Information findet ihr hier (Universidad de La Laguna)

Kommentare:

  1. Mannomann war ich damals blöd......;-).....hätte ich doch mal ein Auslandsjahr auf den Kanaren eingeschoben. Das wär's gewesen. Aber ich frage mich immer, ob man auf so ner coolen Insel dann nicht einfach andere Sachen im Kopf hat. Ach aber für ein Semester auch nicht schlimm......Reisen und Auslandsaufenthalte bilden ja auch :-)! Schlag ich mal Ü 1.0 in den nächsten Jahren vor! LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja....im Nachhinein frage ich mich das auch öfters. Ob man allerdings zurückblickend etwas anders machen würde ist ne ganz andere Frage ;-)

      Als Kind sollte man jedenfalls wirklich überdenken ob man so ein Angebot nicht annehmen sollte...wenn die Eltern es vorschlagen^^

      Löschen
  2. Das ist schon ein tolles Bauwerk . Wer an so einem schönen Ort studieren darf , der kann sich glücklich schätzen . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es auch so ganz anders als die Universitätsgebäude die ich noch aus D. kenne^^

      Löschen
  3. MAN bekommt einen sehr schönen Eindruck ob der großartigen Bilder, sieht fabelhaft aus - wenn wir eine Lösung für BINE's Tier finden, müßten wir mal ein paar Tage rüberkommen - so langsam interessiert mich noch so manches über den Loro-Park hinaus - sehr gute Werbung, liebe Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da gibt es wesentlich mehr zu sehen^^

      Wäre ja schön wenn sich da mal eine Lösung finden würde, aber ich kenne das "Problem" ja auch. Lässt sich zwar ne Lösung finden, aber wenn dann soll sie auch hunderprozentig sein ;-)

      Löschen
  4. Tolles Gebäude. Da muss studieren doch Spaß machen. Ist das Gelände frei zugänglich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da konnte man sich frei bewegen. Die Gebäude selbst waren geschlossen...Sonntag halt^^

      Löschen
  5. Tja, das hätt' ich mal früher wissen müssen ... lol

    Schöne Bilder und Infos!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle...müssen wir wohl doch mal ne Zeitmaschine erfinden ;-)

      Löschen
  6. Tolle Fotos liebe Nova und eine wunderschönes Gebäude. Man soll ja glauben, alles EU, so werden im gesamten raum die Abschlüsse anerkannt.
    Leider ist es nicht so, noch nicht einmal im nahen Umfeld. Merkwürdig alles. Dabei wäre es schön seine Abschlüsse in einem anderen europäischen Land zu machen.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hat mich auch immer gewundert. Da fragt man sich wieviel EU in der EU wirklich ist :-((

      Löschen
  7. Na da gibt es wohl weitaus schlechtere Orte zum Studieren ;O). Mein spanischer Ex hätte fast auf Gran Canaria studiert. Stattdessen wurde es London. Naja, das war auch nicht übel. Aber auf den Kanaren hängen die Studenten dann wohl mehr am Strand als im Hörsaal ab ;O). Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Sonntag bestimmt :-))) Nur die Zwei vor dem Denkmal fanden die Wiese zum Knutschen gemütlich *gg*

      Löschen
  8. Interessant zu wissen, dass man bei euch auch studieren kann, das hätte ich jetzt wirklich nicht vermutet.
    Ein interasntes Kunstobjekt zeigst du.

    Wünsche dir eine wunderschönen Tag und vieleicht kanst du mal etwas Sonne und Wärnme senden *g*.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis dato schlecht...hat eben angefangen zu regnen ;-) Mal sehen was der Tag noch bringt, dann versuche ich es wieder^^

      Löschen
  9. Hallo Nova,
    hätte ich nicht vermutet, dass es auf Teneriffa eine eigene Universität gibt. Spanien und Universitäten - da denke ich unvermittelt an Salamanca, welches ja eine der ältesten Universitäten in Europa ist. Klar, dass es auch kleinere und weniger bekannte Universitäten gibt. Ist ja bei uns in Deutschland auch so.

    Grüße Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denkt man auch relativ wenig drüber nach wenn man nicht selbst in irgendeiner Form betroffen ist. Vor meinem Umzug hätte ich das auch nie vermutet. So wird die Insel doch eigentlich nur als "Ferienobjekt" gesehen.

      Löschen
  10. Das ist ein post, der mich neben dem Alltag, den Touristen normalerweise mögen, ganz besonders begeistert hat und ich finde es klasse, dass du auch etwas über den Bildungsweg auf der Insel berichtest.
    Nicht jeder Studierende möchte weit von zu Hause weg und hat somit die Möglichkeit, quasi auch vor der Haustüre studieren zu können.
    Toll, dass man diese Uni wieder ins Leben gerufen hat und auch die Studienfächer erweitert.
    Dort zu studieren, ich glaube, davon träumen ganz viele vom Festland oder?

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es und durch die Vielfalt der Fächer ist sie auch wirklich interessant für Nachbarinseln. Keine Ahnung ob sie davon träumen, zumindest dürften sie anschliessend wieder aufs Festland oder ins Ausland zum Arbeiten gehen^^

      Löschen
  11. grübel grübel ... was könnte ich jetzt studieren? nehmen die auch noch ältere Semester?

    Ein Studium auf Teneriffa hat was :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, da sind sie bestimmt nicht abgeneigt....Alter spielt keine Rolle ☺

      Löschen
  12. Guten Morgen, liebe Nova (◠‿◠)
    Eine schöne und interessante Anlage, die du uns hier zeigst. Studieren in der Fremde ist ein tolle Sache, aber auch eine große Herausforderung. Der Campus gefällt mir - ist nicht zu abgehoben, aber durchaus stilvoll, geschichtsträchtig und etw. ganz Besonderes. Echt toll, unter deiner Anleiltung Stück für Stück Tenerfe zu erkunden. Falls mir hier in Deutschland mal etwas Übles zustösst, z.B. Wohnungslosigkeit werde ich versuchen, mich zu euch durch zu schlagen. Kenn mich ja langsam auf der Insel aus. ;)
    Danke für deinen süßten cmt: Ja, da ist mir wunderschönes Tier vor die Linse geraten. Alles hat seine zwei Seiten. Ich mag den Schnee einerseits immer noch, aber die Kälte und alles was damit zsm hängt nicht mehr...
    Ich sende dir liebe Grüssle zum Wochenende, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zeit zurückgedreht würde ich es machen....ab ins Ausland und kennenlernen was geht...aufsaugen wie ein Schwamm sozusagen ;-)

      Löschen
  13. ich mag alte universitäten. ich glaube da "riechen" die studierenden noch die vergangenheit und sehen den flair des fast bvergessenen.
    1ooo grüsse ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann sehr gut sein, vor allem weil so viele Ehrungen vorhanden sind. Das fand ich auch so toll^^

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...