Sonntag, 20. Januar 2013

La Madre del Agua


Auf der vorgestern (klick hier) beschriebenen Route können Wanderer auch eine der wichtigsten Quellen dieses Naturschutzgebietes "besuchen". 



Während der Eroberungszeit und den darauffolgenden Jahrzehnten konnte die Bevölkerung im  Norden der Insel von zahlreichen natürlichen Quellen leben. Gerade hier auf der Rambla de Castro gab es unzählige Quellen deren Wasser zuerst nur ins Meer floss und dann zur Bewässerung genutzt wurden.




Spätere Straßenbauarbeiten begruben diese Quellen, doch als man sich wieder daran erinnerte, hat man begonnen sie freizulegen. Hölzerne Wege wurden geschaffen, auf Bänken kann man rasten und die Umgebung auf sich wirken lassen.




Ein wunderschöner Spruch ist noch heute dort zu lesen:

Ihr Klang war so frisch wie der Schatten der Bäume den sie bewässerten.

Kommentare:

  1. Liebe Nova
    Danke für diesen interessanten Post. Ein wunderschöner Spruch!
    Einen gemütlichen Sonntag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Yvonne...wünsche ich dir auch ☺

      Löschen
  2. Hola liebe Nova, eine interessante Geschichte zur Quelle. Frage mich warum sie überhaupt zugekippt worden ist. Die Menschen machen schon merkwürdige Dinge. Schön zurecht gemacht, ein Platz der Ruhe und Entspannung. Dazu passt dann der herliche Spruch.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mehr oder weniger durch die Straßenarbeiten automatisch zugekippt. Haben nicht darauf geachtet, keinen Wert drauf gelegt oder wie auch immer. Genau über dieser Quelle läuft oberhalb nämlich die Hauptverkehrs-Küstenstraße des Nordens. Nur gut das sie sich aber wieder dran erinnert haben und etwas gemacht wurde. Finde ich persönlich es schon auch ein wertvolles Gut.

      Löschen
  3. Finde ich auch gut, dass die Quellen wieder freigelegt wurden. Sieht nach einem schattigen Plätzchen aus. Einen schönen Sonntag wünscht dir
    Kilchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, vor allem um die Jahreszeit wenn die Sonne nicht mehr so hoch steht. Wünsche ich dir auch liebes Kilchen ☺

      Löschen
  4. Liebe Petra!
    Der Weg von San. Petro zurück nach Puerto (hin fahren wir immer mit dem Bus)ist immer unsere erste kleine Wanderung
    am meisten beindruckt mich immer,wenn ich von oben ins Tal hinabtauche die vielen Vogelstimmen hier unten.Oben die laute Straße und unten die ganz andere Welt.Schluß mit Heimweh eine schöne Woche wünscht dir sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Eva, das ist ein schöner Kontrast und hier kann man wirklich hinabtauchen.

      Genieße den Schnee bei euch und auch eine schöne Woche

      Nova

      Löschen
  5. Das ist doch mal schön geheimnisvoll.....meine Jungs lieben es einsame Quellen zu entdecken und daraus zu schlürfen. Nicht immer kann man sich da ja sicher sein, ob das auch so geht und man nicht versehentlich aus dem Abwasserkanal eines Frankensteinlabors trinkt oder die ehemals saubere Quelle leider nur über den Umweg durch Bauer Gustavs Kuhstall in die einsame Höhle fließt, aber hier das, das sieht doch mal fast so aus, als würde es gehen......gelle!? LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lautlacht*....auch du bist einfach klasse Anne!!! Danke dir für diesen erfrischenden Kommentar, der genauso klar ist wie das Wasser an dieser Quelle ♥

      Löschen
  6. Ach wie schön, alles grün und Palmen!
    Da möchte ich am liebsten ... wenn nur nicht die doofe Flugangst wäre!

    Hier ist es nämlich schon wieder ununterbrochen am schneien!

    LG und schönen Sonntag noch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weia...das ist ja heftig mit dem Schnee :-O Pass bloss auf dich auf wenn du raus musst!!

      Löschen
  7. Hallo Nova,

    beim dem Holzweg ist man sicher nicht auf dem Holzweg! Ich kann mir so richtig vorstellen, wie erfrischend das Quellwasser im Sommer ist. Ich würde auch gerne mal an der Quelle oder bei den Palmen rasten.

    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine schöne Wortspielerei, und wenn auch sicher nicht auf dem Holzweg kann man dort ganz sicher gehen...ohne Stolperfallen die auf Wanderwegen mal rumliegen können.

      Löschen
  8. Wie schön!
    Der Winter hat uns fest im Griff.
    Schmuddelig und kalt. Da vermisst man die Sonne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kalt ist ja in Ordnung, da kann man sich warm anziehen...aber schmuddelig...bähhhh

      Löschen
  9. Tolle Fortsetzung der Route
    mit den Bildern von der Quelle,
    da danke ich Dir doch, Du Gute,
    und mach' mich grad mal frisch nun, gelle!?

    ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir..und das mach ich gleich auch...an meiner Quelle *lacht*

      Löschen
  10. der Platz mit den Bänken gefällt mir :-) da würde ich gerne meinen Rucksack auspacken und Pause machen.

    lieber Sonntagabendgruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh jaaa, das ist schön. Mag es eh supergerne zu Hause ein Picknick vorzubereiten und dann draussen in der Natur zu verputzen.

      Gibt hier ja viele Möglichkeiten dazu, denn die Tinerfeños lieben das auch.

      Löschen
  11. Diesen Post musste ich mir jetzt aber noch anschauen.
    Da setzt man sich doch gerne nach einer langen Wanderung auf eine der Bänke und lässte die Schönheit und das Plätschern auf sich wirken. Umrahmt von Palmen ist das Erholung pur, find. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es, man kann wirklich superschön dort relaxen und die Seele baumeln lassen.

      Löschen
  12. Guten Morgen, liebe Nova (◠‿◠)
    Deine Fotos sehen sehr idyllisch und nach Urlaub aus. Für dich ist es ja ein bischen Alltag...(?) Naja, vielleicht vergleichbar mit dem, was für mich ein Ausflug ist, wenn ich z.B. an den Stadtrand fahre und dann übersetze auf die Pfaueninsel oder an den Wannsee oder Müggelsee, die ebenfalls beide an den Stadträndern liegen, fahre. Oft frage ich mich, wie dies un jenes wohl für dich dort sein mag. Wovor du Angst hattest oder heute hast, wie du zurecht kommst... Die Geschichte mit der Quelle ist auch interessant.
    Sei lieb gegrüßt und hab einen schönen Dienstag
    Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau wie du es beschreibst wenn du einen Ausflug machst. So ist es auch für mich, auch wenn ich viele Dinge komprimiert auf einer Tour gleichzeitig erleben und sehen kann. Alltag sind für mich die täglichen Dinge die ich erledigen muss, auch wenn diese oftmals durch schöne Dinge unterbrochen werden.

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...