Donnerstag, 10. Januar 2013

Cochenille-Schildlaus

Die Cochenille ist ein parasitäres Insekt, das von der Tunera (Opuntia) lebt und den Farbstoff Karmin produziert.

Aus Amerika im  19.Jahrhundert eingeführt füllten sich die Kanaren mit Feigenkakteen, und dies veränderte die Wirtschaftslage enorm. So ließ sich das Insekt  so erfolgreich auf den Plantagen verbreiten, dass der Handel 90 Prozent des Exportes ausmachten.

Die Cochenille sieht aus wie ein schwarzes Korn, mit weißem Pulver überzogen und wird bei einer Größe von ca. 8 mm mit einer Bürste eingesammelt. In der Sonne oder im Ofen getrocknet dient das Endprodukt als Farbstoff (eigentlich eine natürliche Tinte) für Joghurt, Textilien, Bonbons, Kosmetika und in der Pharmaindustrie. 

es ist fleissig draufgedrückt worden

Mit Erscheinen der synthetischen  Farbstoffe endete dieser Höhepunkt, und heutzutage zählt diese Züchtung zum kanarischen Kunsthandwerk.

Zur richtigen Zeit auf der Insel kann der Urlauber auch an einer Ernte der Cochenille Laus, organisiert vom soziokulturellen Verein „El Bucio“,  teilhaben.
 

Kommentare:

  1. SO EIN VIEHZEUG IST IM J O G H U R T ?????
    Iggit! Ich wollte mir gerade einen aus dem Kühlschrank holen gehen, aber jetzt ist mir der Apettit vergangen.

    Guten Morgen
    LG Hans :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Hans....na na na...hat doch vorher auch geschmeckt ;-), und denk dran: dann dürftest du ja keine Frau mit roten Lippen mehr küssen *fg* Da kannste dir auch nicht sicher sein ob oder ob nicht ne Laus dazu beigetragen hat *rofl*

      Löschen
  2. Aaaaaah. Das wusste ich so genau gar nicht. Ich hab zwar schon Millionenmal mit Karminrot gemalt, hätte aber nicht sagen können woher es kommt. Und da ich ja grundsätzlich was gegen Chemie im Essen hab, frag ich mich gerade, ob mich wohl der Gedanke stört, dass ich bei einem rötlich eingefärbten Mahl gerade auf Laus beiße. Hmmmmm.......... :-D. Wahrscheinlich immer noch allemal besser als was aus Frankensteins Chemielabor. Viele Grüsse Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich auch so...ist halt der natürliche Farbstoff der unter Garantie gesünder ist.

      Löschen
  3. Oha, da laust mich doch der Affe ;-D
    Tja, alles Natürliche galt ja eeewig als zurückgeblieben, heute wissens wir -wieder- besser........und jeder entscheidet für sich.

    Einen herzlichen Donnerstagsgruß von Elfin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses...und das wird wohl auch immer so bleiben ;-)

      Löschen
  4. Laus im Jogurt hin oder her...für mich ist naturjogurt mit selbst ran geschnippelten Früchten echt das Beste.
    Sehr interessant dein Post...
    Liebe Grüsse von Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Sylvia, und ja, so mache ich es auch immer. Kann man sich selbst entscheiden was man dazumacht oder auch natur lassen.

      Mache ich mit Quark genauso...und wenns schnelle Küche sein soll mit Kräutern, Knobi, Gewürzen und dazu Runzelkartoffeln :-)))

      Löschen
  5. Ein ganzer Wirtschaftszweig war das, ich
    weiß es durch andere Inseln. Fällt mir der Witz ein:
    "Haben Sie schon einmal eine Laus unter dem Mikroskop betrachtet?", fragt der junge Zoologe eine Dame. "Nein, Herr Professor, wir haben zu Hause kein Mikroskop!"

    Okjay, war alt. Sorry.

    Aber ganz lausigliebe Grüße!!! ;-)
    Tiger
    =^.^= (Freut mich, daß Dir die süßen Glocken so gefallen,hihi)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lacht*...war vielleicht alt, aber ich kannte ihn bis dato nicht :-))) Könnte man nun noch ausbauen, gelle *rofl*

      und jaaa...die gefallen mir supergut!!!!♥

      Löschen
  6. Hi liebe Nova, Ich kannte dieses und selbst die Farbe im Campari stammt von dieser Cochenille-Schildlaus. Auf allen kanarischen Inseln hat man uns davon erzählt.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, genau vom Campari kenne ich es auch noch. Den mag ich nämlich auch gerne, mit frisch gepresstem Orangensaft und Eiswürfeln...da kann Laus drin sein, das macht mir nix :-))))

      Löschen
  7. Ich hätte jetzt darauf geschworen, daß der Karmin aus eine Schnecke entnommen wird...muß ich nachschauen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee...also nicht das ich wüsste. Habe es auch so schon in der Schule gelernt gehabt. Gerade im Bezug auf rote Stoffe und Lippenstifte.

      Löschen
    2. Ja, hast Recht, habe nachgeschaut. :-)

      Löschen
  8. Naja , ich weis ja nicht , das im Joghurt......Nein , ich esse auch lieber Joghurt pur . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe gedacht, die rote Farbe im Joghurt kommt vom Randensaft. Solange nicht meine Gesundheit geschädigt wird oder Menschen/Tiere leiden müssen esse ich die weiterhin :-)
    Auf jeden Fall interessant, denn ich wusste nichts von diesen Schildläusen. Ansonsten mag ich Schildläuse überhaupt nicht auf meinen Pflanzen.
    Liebe Grüsse
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird wohl einige Möglichkeiten fürs Joghurt geben, so denke ich zumindest, denn das war mir vorher auch nicht bekannt. Campari und Co kannte ich.

      Sehe es wie du, solange es keine Schäden gibt, wenns schmeckt.

      Löschen
  10. Karminrot kenne ich als Farbe. Ist ein schöner warmer Rotton.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. ich wusste das zwar mit den Läusen und dem roten Farbstoff - aber so eine schöne Bilderinfo habe ich noch nie gesehen und gelesen. Daaaaaaaaaaaanke :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Büddeschön, habe ich gerne gemacht :-)

      Löschen
  12. Guten Morgen liebe Nova
    Vielen Dank für diesen interessanten Post. Aus meiner Schulzeit her weiss ich noch, dass aus diesen Läusen Farbstoff hergestellt wurde ;o)
    Ich wünsche Dir einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hatten wir es auch im Unterricht...gesehen habe ich sie erst hier.

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...