Donnerstag, 3. Januar 2013

Auf den Spuren von Thor Heyerdahl

Eine geschickte Täuschung haben es gestern so aussehen lassen als ob die Statuen tatsächlich auf der Insel stehen würden.


Dabei handelt es sich um ein Wandbild (Poster) das geschickt aufgestellt wurde um diesen Effekt zu erzielen. Wobei, eine Statue steht hier wirklich (siehe weiter unten).

Zu entdecken  bei den "Pirámides de Güímar", finde ich es wichtig mit verschiedenen Hintergrundinformationen anzufangen.


Dr. Thor Heyerdahl , der Gründer des Parks, norwegischer Anthropologe entdeckte Teneriffa auf einer seiner Expeditionen und  nachdem er einen Artikel in einer hiesigen Zeitung gelesen hatte, untersuchte er unaufhaltsam die Pyramiden und nahm sofort die Hypothese vorweg, das sie gemäß den architektonischen Prinzipien der alten und der neuen Welt konstuiert wurden.

In diesem Park werden nicht nur die Pyramiden erklärt, auch der Lebensweg von Dr. Heyerdahl, seine Expeditionen auf Nachbauten alter Bootstypen, und gleichzeitig die Möglichkeit das sowohl der Atlantik als auch der Pazifik mit diesen ältesten, bekannten Bootstypen überquert worden sein könnten. 

Es selbst unternahm solche Expeditionen und widerlegte bis dahin Aussagen von Wissenschaftlern die dies immer anzweifelten.

Im Auditorium kann der Besucher einen Dokumentarfilm anschauen in dem neben einigen Expeditionen auch die Lage des Parks und die Relevanz für das Studium des kulturellen Parallelismus gezeigt werden.

Slide-Show

Gleich hinter dem Kassenbereich sieht der Besucher Gegenstände aus Papua-Neuguinea, eine  Krokodilstrommel (aus einem Baumstamm geschnitzt), Debattenstühle, die sich in der Mitte von Zeremonien- Häusern befinden sowie Masken, Schnitzereien und Pfeile.

Slide-Show

Nach dem Rundgang durch den Park können noch weitere Ausstellungen besucht werden. So auch eine Ausstellung rund um die Osterinsel (Rapa Nui). 


Nach Aussage von Dr. Heyerdahl sollten die Ozeane nicht als Hindernis angesehen werden, sondern als plausible Möglichkeit um die Völkerwanderung in der Vergangenheit zu erklären.

Dr. Heyerdahl ließ sich Anfang 1990 auf Teneriffa ganz nieder um sich der Erforschung der Pyramiden zu widmen.

Ich persönlich fand diese Ausstellungen sehr interessant. So sollten Besucher mehr Stunden einplanen wenn sie sie besuchen möchten.

Der Eintrittspreis ist je nach Interesse gestaffelt. Tafeln am Eingang oder auf der Homepage (klick hier) zeigen die verschiedenen Möglichkeiten.  
 


Kommentare:

  1. Solche Ausstellungen interessieren mich auch immer. Hm...hast du jetzt gestern ein Gemälde abfotografiert?
    LG Kilchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, davorstehend hat kann man im Hintergrund die Berge sehen. Da entsteht dann diese Täuschung :-))))

      Löschen
    2. Ahhh, jetzt sehe ich es auch...(hab es vorhin nur auf Smartphone betrachtet) :-)))

      Löschen
  2. Bestimmt sehr interessant :-)
    schönen Vize-Freitag meine Liebe :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir...wünsche ich dir auch und btw. den Ausdruck habe ich auch noch nie gehört :-))))

      Löschen
  3. Im post darunber, das war wirklich eine ganz geschickte Täuschung und ich glaube, niemand hätte vermutet, dass sich diese Statuten auf einem Poster befinden würden, einfach fantastisch!

    Super, dass du für uns die Ausstellung besucht und sie uns mitgebracht hast. Es ist immer so schön, bei dir stets neue Seiten der Insel kennenzulernen. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa...haben sie wirklich klasse gemacht. Leider habe ich vergessen das Hinweisschild mit zu fotografieren. Stand quer zu der Statue, so das Besucher denen dieser Blick nicht auffallen würde, auch darauf hingewiesen werden^^

      Löschen
  4. Na das erklärt, warum ich das gestern nicht so deutlich sehen konnte. Solche Ausstellungen finde ich auch immer superspannend.....aber wieso gibt´s die Ausstellung jetzt gerade auf T? Der war doch wie du sagst nur einmal auf seinen Reisen kurz da. Ausgebuddelt hat er bei euch doch da nix, oder??? Aber ist ja auch egal. Überall sollte Bildung verstreut werden. ;-) LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er hat sie sozusagen als das entdeckt was sie sind, und hat sich wie oben geschrieben unaufhaltsam dem gewidmet und diesen Park gegründet. Er selbst hat auch gebuddelt.

      Eingebunden wurden somit auch seine Lebenswerke und Erforschungen. Es gibt ja immer noch unterschiedliche Aussagen wer hier zuerst die Insel besiedelt hat. Man konnte sich nicht vorstellen das Menschen mit so einfachen Booten die Ozeane überqueren könnten.

      Löschen
  5. Hach, *stolz* Tigers Nase funktioniert noch. ...lol...
    Aber soooviel darüber -wie Du jetzt hier uns so toll(!!!) vermittelst- wußte ich natürlich nicht! Es ist wirklich interessant, was Du uns Alles zeigst und mitbringst von Deinen Streifzügen... *rrrroarrr*
    ;-)))
    Heute mal handyscher
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaa...du hast den richtigen Riecher, aber ehrlich gesagt verwundert mich das nicht♥

      *löwenpfotenwinkzurück*

      Löschen
  6. Liebe Nova,
    das war ja spannend zu lesen, danke! Ich war ja 2003 auf Teneriffa, leider nur eine kurze Woche, doch hätte ich von dem Park gewusst, wäre ich dort hin gefahren, schaaaade!
    Mal sehen, ist ja vll. ein Grund irgendwann noch einmal nach Tener. zu fliegen :-))

    Liebe Grüße von Elfin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses, was nicht ist kann noch werden. Somit ein kleiner Ansporn die Insel doch nochmal zu besuchen :-)

      Löschen
  7. Mensch da hast du mich gestern aber echt an der Nase herumgeführt ;-)) Nie im Leben hätte ich an ein Poster gedacht und ich finds gut, das du das Hinweisschild nicht mit auf das Bild gebracht hast denn so war doch die Spannung wirklich groß.
    Ich finde deinen Bericht mehr als spannend und ich habe wieder etwas auf das ich mich bei einem Besuch auf der Insel freuen kann. ♥lichen Dank, das du uns die Ausstellung gezeigt hast. Ich denke ein paar Stunden kann man sich schon freihalten um die Ausstellung zu besuchen.

    Ein toller Post liebe Nova♥ Du verstehst es deine Leser zu beeindrucken!!!

    Liebe Grüße aus dem verregneten Kulmbach von Schatz und mir
    ♥♥♥Drüggerle♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Jurika♥ es freut mich wenn ich begeistern kann und meine Begeisterung auch so rüberbringe♥

      Löschen
  8. Ein interessante und spannende Geschichte liebe Nova.
    Es sah wirklich so aus, als ständen sie auf der Insel.

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner war so la la...aber ich hoffe du hattest einen schönen Tag

      Löschen
  9. Wir waren dort 2006 und seitdem habe ich gehört, das Gelände dort wurde komplett neu gebaut.
    Du hast geschafft, mich richtig zu betrügen mit deinem Foto von gestern. Bist manchmal ganz schön gemein :-) ;-)
    Ich bin ein großer Heyerdahl fan, als Kind habe ich ein paar Bücher von ihm gelesen (wie z.B. die Kon-Tiki Expedition) und an den Felsfiguren von den Ostern Inseln habe ich auch sehr große Interesse, ich hoffe, daß ich einmal im Leben sie auch dort, wo sie ursprünglich sind, sehen kann! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaaaaaaa.....gemein sein ist schöööööön *lacht*

      Kann ich gut verstehen dass du da ein Fan von bist. Ist auch wahnsinnig interessant. Habe im Auditorium den Film schon genossen. Schon alleine dieser Bootsbau...echt toll!!

      Löschen
  10. Hatte mir schon gedacht, daß da etwas "faul" war an deinem gestrigen Post *hihi*.
    Habe schließlich einiges an Literatur zum Thema im Regal stehen :)

    Gut getrickst!
    LG Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle *zwinker*...aber ich konnte einfach nicht anders *liebguck*

      Löschen
  11. Ups , reingefallen . Ein tolles Plakat . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...aber ja Gott sei Dank nicht so tief ☺

      Löschen
  12. Das ist ja cool gemacht. Sehr interessant.
    Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Sabine, das wünsche ich dir auch noch von ♥en

      Löschen
  13. die wand sieht ja wirklich täuschend echt aus, wär mir auf den ersten blick nicht aufgefallen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schaut auch irre aus wenn man davorsteht und der Blick nach hinten so frei ist^^

      Löschen
  14. Aha, liebe Nova, jetzt bin ich im Bilde. Das hast du ja echt cool hinbekommen. Quasi ein Muss für den Blog, wenn so eine schöne optische Täuschung mal gelingt. hehe Du gehst ganz gerne in Ausstellungen, wie es mir scheint. Ich überlege gerade, denn ich mochte auch nie nur Strandurlaub oder nur wandern. Glaube einfach die Mischung macht einen guten Urlaub aus.
    Danke für deinen lieben cmt. Anfangs konnte ich gar keine Gesichter sehen (oder fast keine). Eine Leserin hatte mich mal auf ein Gesicht im Foto aufmerksam gemacht. Das habe ich erst Monate später erkannt. *lach* Aber inzwischen sehe ich mehr als eines pro Monat. Das reicht aber auch. *lach* Ich will ja nicht paranoid werden. *kicher*
    Dass das Sitzplatz-Projekt jetzt als freies Projekt läuft, hast du bei mir mitbekommen, oder? Ich wollte es dir sicherheitshalber noch mal schreiben, weil ich weiss, dass du freie Projekte magst....
    Sei ganz lieb gegrüßt und habe einen schönen Rest-Abend, Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  15. wow - und das hat alles wirklich so echt ausgesehen :-)
    Der Teneriffa-Blick mit den Statuen kam mir ja schon seltsam vor ... aber ich habe mir gedacht ... es gibt so vieles auf der Welt was man nicht denkt dass es das gibt ;-)
    Danke für das Ratespiel und die interessante Aufklärung.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. wer kennt thor heyerdahl nicht!? ich fand es immer spannend seinen expeditionen im fernsehn zu verfolgen. das er auf teneriffa heimisch wurde, war mir nicht bekannt!
    LG

    AntwortenLöschen
  17. Hey Nova, liebe Gruesse aus dem grauen Vancouver. Jetzt weiss ich endlich bescheid, wo ich die Osterinselmenschen finde ;)) Vielen Dank. Thor von Heyerdahl war mir neu, wieder was gelernt. Vielen Dank fuer den interessanten Post :)

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...