Samstag, 8. September 2012

Kastanienbäume und deren Bewohner (Schwefelporling)

Im oberen Teil von Pinolere habe ich diesen "Bewohner"

Baumpilz

an einem der vielen Kastanienbäume entdeckt.


Für mich ein Grund anzuhalten und davon ein Foto zu machen.

Nachtrag: und wie im Kommentar aufgeklärt wurde, handelt es sich um einen Schwefelporling.

Kommentare:

  1. Hola Liebe Nova
    Die sehen interessant aus und wie toll sie gewachsen sind...

    Geniese denschönen Tag und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fand ich auch...ist mir sofort aufgefallen

      Löschen
  2. Guten Morgen Nova ... Lass Dir eben einen schönen Gruß hier , bevor ich zur Arbeit muss ...
    Übrigens wieder tolle Bilder ...
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Das ist bestimmt auch ein Schmarotzer.Sieht ganz toll aus.
    Und die Kastanien kannst Du ja bald ernten.
    Liebe Grüße Christa
    Noch was zu den Kastanien ,Esskastanien sind sehr schön.Aber unsere deutschen Kastanien sind alle am absterben und sehen sowas von häßlich aus ,alles braun.Ich hatte einen Bonsai der war jetzt so braun ,da habe ich ihn in den Müll geworfen.Es gibt bis heute kein Mittel gegen diese Blattfleckenkrankheit.Die ist aus Asien nach Europa eingewandert...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar wird es sein, aber dennoch ein Schöner. Ich habe hier auf dem Grundstück ja keine, aber unterwegs werde ich sicherlich die eine oder andere Kastanie mal pflücken können.

      Schlimm eigentlich wenn nicht versucht wird zu retten. Denke mal in der heutigen Zeit dürfte es doch kein Problem mehr sein da was zu erforschen. Muss wahrscheinlich erst zu spät sein, dann wird von entsprechenden Stellen gejammert.

      Löschen
  4. Morgen, meine liebe Nova
    ¸.•*¨) ¸.•´¸.•*´)
    (¸.•´ (¸.` * Vielen Dank
    ¸.•´¸.•*´¨) für diese schönen Ansichten. Pilze kann man schön in Szene setzen. Hier war mal Jmd aktiv, der einen ganzen Blog über Pilze hatte. Mein Ding sind diese Plfanzen nicht, Champignons in Butter gebraten ausgenommen, wobei es in der Inenstadt auch wenig andere (...buaäh) gibt. hahaha Insofern mehr als verständlich, dass du sie festgehalten hast.
    ¸.•*¨) ¸.•´¸.•*´)
    (¸.•´ (¸.` * Hab auch
    ¸.•´¸.•*´¨) lieben Dank für deinen Kommentar. Jaaa, da habe ich mitgedacht hahah Dieser Mann könnte auch gehofft haben, dass ich seine Werbung vor dem 26. August i-wo online stelle. hahaha
    ¸.•*¨) ¸.•´¸.•*´)
    (¸.•´ (¸.` * Schönes Wochenende
    ¸.•´¸.•*´¨) und liebe Grüße, Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och...wenn ich esse alle Pilze die nicht giftig und genießbar sind. Finde jeder Pilz hat so seinen schönen Eigengeschmack

      Löschen
  5. Mein lieber Scholli... das ist ja ein Kawenzmann!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelle....wobei im Ganzen war er doch nur ein kleiner Teil auf einem Riesenbaum

      Löschen
  6. Wie gut, dass Du das so siehst, denn somit haben wir diese faszinierenden Bilder von Dir bekommen!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Bei uns hier gibt es keine Esskastanien, sondern nur Rosskastanien und die werden natürlich jetzt im Herbst zu allerlei Deko verbastelt.
    Aber wir fahren immer in die Pfalz, wenn es Federweißen (den neuen Wein) gibt und dort gibt es Käschdebäume (Kastanienbäume) zuhauf. Ich mag geröstete Kastanien total gerne.

    Dein Baumpilzfoto ist der Hammer, wunderschön! :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, das habe ich als Kind auch immer gerne gemacht...Figuren gebastelt. Schöne Erinnerung :-)))

      Löschen
  8. schätze mal, daß der baum "es bald hinter sich hat", die wohl fehlende rinde (so sieht es auf dem foto für mich aus) hat dem pilz "tür u. tor" geöffnet. Aber die bäume sind auf den Kanaren ja noch gut vertreten. Magst Du eigentlich maronen? Gibt sie hier ja zum jungen wein ... ;)

    Ein wunderschönes wochenende herüberrufe, Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht eigentlich nur so aus. Der Baum hatte zwar Ritzen aber sah ansonsten vollkommen gesund aus. Eine riesige Krone die über den Weg ragte und voll war mit Kastanien.

      Kenne mich allerdings nicht so damit aus.

      Ja, so hin und wieder esse ich sie auch. Gibt es hier bald dann an Ständen zu kaufen, geröstet versteht sich :-))))

      Löschen
  9. Das ist aber ein sehr schönes Exemplar. Ich vermute es ist ein Baumschwamm, weiß aber nicht, ob der auch essbar ist.

    LG und ein schönes WE
    Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht...von daher lasse ich da immer meine Finger von. Auch von sonstigen Pilzen die in der Natur wachsen...da bin ich Schisser :-)))

      Löschen
  10. Boah...was für ein tolles Bild...ach was "TOLLE BILDER"
    Klasse das dir diese Motive einen Grund zum anhalten gaben. Solche Bewohner hab ich noch nie in Natura gesehen...in den Genuss würd ich gern mal kommen.

    ♥liche Grüße und wie immer ein dolles ♥Drüggerle♥ für dich:-)
    Die Jurika

    AntwortenLöschen
  11. Einen prachtvollen Baumpilz hast du da entdeckt . Toll . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  12. Ein schöner "Schnappschuss".
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  13. klasse, so ein oschi habe ich in der natur noch nicht zu sehen bekommen, obwohl ich gerne im wald umherstreife.

    solch einen habe ich neulich im krimi gesehen und der ist essbar!!?? schulterzuck...auf jedenfall 1x giggel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung...ich habs nicht getestet. Da lasse ich lieber die Finger von, auch wenn ich sonst kein Schisser bin...aber mir den Magen verderben will ich dann doch nicht.

      Löschen
  14. Boah, da ist man mal nicht auf dem Laufenden und versäumt fast sooo ein tolles Thema!;-)))*drück*
    Ich sage zwar immer: Ferndiagnose is nicht!!!! ... bei Pilzen.
    Aber das ist mir eindeutig der Schwefelporling, jung ist er eßbar. Ich hatte ihn schon als paniertes Schnitzel im Blog, finde ihn aber grade nicht. ;-( Vielleicht war es ein Tigerklick, da kann ich ja nicht nach dem Namen suchen. Schmeckt ein bißchen wie Hühnchen, also kein wirklich berauschendes eigenes Pilzaroma. Er ist ein Parasit, kann aber nach Absterben des Baumes noch lange als Sabrobiont weiterfruktifizieren.

    Liebgruß,
    vom Pilztiger, der sich natürlich irre über das tolle Foto freut. Dankeschön, liebe Nova!;-))) Haste bestimmt extra für mich eingestellt, gell. ;-))))))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar...an dich habe ich dabei natürlich auch gedacht. Gerade wo du dich so damit auskennst. :-) Meinste also wirklich dass ich bei der nächsten Sichtung mal nen Versuch starten sollte ;-) Paniert hört sich ja interessant an...und ich werde meine Augen nun noch offener halten. Vielleicht finde ich den ja auch hier bei mir in der Nähe.

      Danke dir für die tolle Info, lieber Tiger ♥

      Löschen
  15. Lies Dir aber vorher noch alle Bestimmungsmerkmale genau an! Jetzt weißt Du ja den Namen. Wie gesagt, FERNDIAGNOSE IST NICHT GUT!!!!
    GLG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde ich machen....und wenn es soweit sein sollte dann werde ich davon berichten :-)

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...