Montag, 16. Juli 2012

Gähnende Leere

Eigentlich sollte Anfang Juli das Leben im Hafen von Garachico beginnen.

Wie auf den nachfolgenden Fotos zu sehen ist herrscht dort noch gähnende Leere und es tut sich, zumindest für Besucher sichtbar, gar nichts.


Obwohl die Einweihung schon Ende Mai stattgefunden hat scheint der Stromkreis noch nicht geschlossen und der motorisierte Hebekran noch nicht eingetroffen zu sein, denn dann soll der Hafen auch offiziell in Betrieb genommen werden.

Allerdings sind auch die geplanten Bauarbeiten für Geschäfte, Cafés und eine Flaniermeile noch nicht zu erkennen.


Hoffentlich haben sich die Planer da nicht verkalkuliert und die ca. 31 Millionen Euro nicht zum Fenster rausgeworfen.

Kommentare:

  1. Das wäre bestimmt schade . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. ich habe den Eindruck dass es bei so großen Projekten oft Fehlkalkulationen gibt - und oft fühlt sich dafür niemand verantwortlich ...
    ich wünsche dir eine schöne Woche - lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, verantwortlich will niemand sein :-((

      Löschen
  3. Sieht ein wenig aus wie der Plan zum neuen Flughafen in Berlin.

    Heide

    AntwortenLöschen
  4. Zu Deinem letzten Satz:
    Wär' das was Neues? ;-(((

    Aber wir hoffen natürlich mit Dir und generell, daß das _nicht_ so ist! Das wäre sonst echt traurig!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wirklich, ich glaube das ist in jedem Land das Gleiche :-(((

      Löschen
  5. Liebe Petra,
    Das Geld ist knapp ,wir hören es jeden Tag im Fernsehen.
    Da kann man bald einen riesengroßen Rettungsschirm über dem Hafen spannen.
    Liebe Grüße und gräm dich nicht zusehr,asi es la vida.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht nur über dem Hafen...da gibt es in Puerto noch viel beklopptere Dinge :-((

      Löschen
  6. Ick polier hier schon mal meine Wallnuss auf... dann komm ick rübergeschippert!
    Wirste sehen... dann fängt der Trubel an!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaaaaaaaaaaaaaaa....wennste das machst dann steh ich mir Blaskapelle am Hafen und begruesse dich :-)))

      Löschen
  7. Den Betreibern ist wohl das Geld ausgegangen. Schade, wenn das Objekt jetzt als Bauruine liegen bleibt.

    LG Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den Geschaeften scheinen keine Interessenten da zu sein.....warum braucht man sich ja nicht wirklich zu fragen ;-)

      Löschen
  8. Hm, die Eröffnung des Museums für Menschenrechte hier ist mitlerweile um 2 Jahre verschoben worden...

    Hab gerade von den Waldbrände auf Teneriffa gehört. Ich hoffe bei dir ist alles OK!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na toll, fragt man sich warum sowas ueberhaupt dann vorab schon so kund getan wird :-((

      Jaaaa, danke der Nachfrage♥. Morgen kommt hier ein Post darueber, ist echt schlimm auch wenn es diese Region nicht betrifft (und hoffentlich so bleibt)

      Löschen
  9. uupps das wäre übel.
    aber das passiert überall...verballerte millionen. aber noch kann man ja hoffen!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep...und woanders wuerde die Gelder so dringend gebraucht

      Löschen
  10. Sieh es optimistisch - trotz Wirtschaftskrise! Irgendeiner wird sich wohl eines Tages erbarmen und den Hafen fertigstellen und alles was dazu gehört. Viel zu sehr hängt man doch vom Tourismus ab. Die Frage ist nur wann und wann wieder das Geld dafür vorhanden sein wird, wenn es tatsächlich nicht mehr da ist.

    Kann aber auch sein, dass Spaniens Mühlen einfach sehr langsam laufen, bis sie so richtig anfangen können. Wer weiß?

    Und sonst sollten wir vielleicht auch einfach einen extra Spendenaufruf starten und das für alle Regierungen auf dieser Welt, die nicht gelernt haben, mit ihrem / unserem / eurem Geld klarzukommen?! Die deutschen Politiker nehme ich da nicht aus. :-))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Muehlen mahlen hier langsamer, das ist richtig, aber schon im Vorfeld gab es einige Bedenken und auch Hindernisse.

      Im Grunde ist es hier wie in Deutschland, auch mit den Subventionen. Den hohen Herren tut es nicht weh, die fuellen ihre Saeckle

      Löschen
  11. 31 Millionen Euro sind ein großer Batzen...da kann ich mir nicht vorstellen dass es nicht mehr weitergeht.Wollen wir mal positiv denken und hoffen das es bald voran geht und das Leben im Hafen von Garachico beginnen kann.

    Ich drück dich...
    die Jurika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich persoenlich faende es fuer den Ort und gerade auch den Norden wirklich erstrebenswert. Gerade im Tourismusbereich muss was getan und umgedacht werden.

      Löschen
  12. na das sieht ja mal garnicht toll aus ://

    AntwortenLöschen
  13. oh jej, wenn da die Zeit nicht knapp wird ... aber es wäre auch nicht das erste Mal, dass sich bei Baumaßnahmen termin lichetwas platzt-Wann endet denn die Saison auf Teneriffa?

    Lieber Gruß von Senna

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...