Montag, 4. Juni 2012

Mein Freund der Baum





Nachdem ich nun gestern
 auch einen virtuellen Baum gepflanzt habe, 
heute zum Wochenbeginn 
das Foto eines Baumes aus 
La Guancha.






Trotz freigelegter Wurzeln und im Grunde eines steinigen Bodens findet er dennoch die Kraft weiterzuwachsen und zu überleben. 

Die Natur zeigt den Menschen wie es geht, richtig?!




Kommentare:

  1. Liebe Petra,

    was es nicht alles gibt. Welch ein ungewöhnlicher Baum, aber wirklich ganz besonders faszinierend.

    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Es wäre schade um den schönen Baum,zumal er dort einen wirklich schönen Platz hat.Da gibt es übrigens ein sehr schönes Lied von Alexandra"Mein Freund der Baum".Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh jaaaa...an das Lied habe ich auch sofort gedacht als ich den Baum das erste Mal gesehen habe. Bin noch mit den Liedern von Alexandra gross geworden und meine Mum besitzt noch die guten alten Platten von ihr.

      Löschen
  3. Es ist schon erstaunlich wo und wie manchmal Pflanzen wachsen.Ein schönes Foto.
    LG Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerdings...den findest du wenn du von La Guancha ueber die Berge nach Icod faehrst.

      Löschen
  4. Sieht ja faszinierend aus! Scheinbar hat er eine (seine) Möglichkeit gefunden, um zu überleben. Großartig!

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerdings, ich freue mich ueber sowas immmer.

      Löschen
  5. Dein letzter Satz trifft den Nagel auf den Kopf... und man sollte ihr auch nicht ins Handwerk pfuschen!!!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist, so glaube ich, ein Traum von vielen Menschen....leider bleibt es aber oftmals nur ein Traum

      Löschen
  6. Faszinierend, das Foto von den Wurzeln!
    Einen schönen Tag wünsche ich Dir!
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und ich druecke dir die Daumen fuer morgen ♥

      Löschen
  7. Ein anschauliches Beispiel und Vorbild!
    Dein Freund der Baum
    ist sehr imposant!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollten sich wirklich so einige Leute als Vorbild nehmen ;-)

      Löschen
  8. Hallo liebe Nova,

    WIE hast du denn einen virtuellen Baum gepflanzt ?!?!?????? Grübel !
    Aber du hast recht - würden nur mehr Menschen sich nach der Natur richten ... das Leben wäre fast perfekt.
    Ich denke oft, dass der Mensch nicht wirklich notwendig ist - aber dann gäbe es euch ja auch nicht. Hmmmmm. Neeeee, das wäre dann doch zu schade. Also freue ich mich an Menschen, die meine Gesinnung teilen :-)))))

    Einen dicken Schmatz
    Manou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guckst du den Post mit dem Baum ein paar Stunden vorher ;-) Dort einfach den Link anklicken und dann kommste auf die Seite wo auch du einen Baum planzen kannst.

      Ich freue mich auch immer wenn ich Menschen finde die gleich fuehlen. Es gibt soviele schoene Dinge im Leben und man muss nur empfaenglich dafuer sein und die Augen oeffnen

      Löschen
  9. RICHTIG!!!
    aber soviel zähigkeit, werden wir wohl nie erlangen. wir jaulen ja schon wenn ein zahnhals frei liegt und das aus guten grund....aua....
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natuerlich aua, aber ich denke auch der Baum kann nur ueberleben weil er seinen Weg gefunden hat...so wie wir dann halt zum ZahnDoc gehen.

      Löschen
  10. Schicker Blog - Ich bin nun deine Leserin. Vielleicht besuchst du mich mal, ich würde mich riesig freuen ♥

    xx San
    owlspassion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich doch glatt gemacht und bin auch haengengeblieben ;-)

      Löschen
  11. Der Baum ist ein wahrer Überlebenskünstler. Wirklich sehr erstaunlich, wie sich die Natur selbst hilft.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich auch gedacht. Den wird wirklich nur ein heftiger Sturm umhauen, und darauf kann ich gut verzichten ;-)

      Löschen
  12. Schoen ist dieser Baum, der trotz freigelegten Wurzeln sich weiter schlaegt.. Der will eben leben..
    Manchmal sehe ich in den Rissen von Zementboeden kleine Gruenpflanzen sich durchquaelen. Finde das erstaunlich..

    Sende dir ganz liebe Abendgruesse nach Teneriffa..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, finde ich hier auch immer wenn die Pflanzen aus dem Mauerwerk wachsen. Von daher lasse ich meinen Garten auch als " etwas aufgeraeumten Naturgarten". Ich mag sowas.

      Löschen
  13. ich habe gerade eine Aktion von der Seite myparfuem.de , vielleicht hast du ja Lust vorbeizuschauen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne nette Idee...werde ich mir mal merken.

      Löschen
  14. Ein faszinierender Anblick! Die Natur weiss sich immer zu helfen und ich denke...die Natur braucht den Menschen nicht aber wir brauchen sie und deshalb sollten wir behutsam mit ihr umgehen und sie hegen und pflegen. Leider ist das aber nur ein Traum denn der Mensch zerstört so langsam aber sich unsere schöne Welt.
    GVLG die Jurika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es...es ist im Grunde immer der Mensch, sei es mit der Natur oder auch den Tieren. Dabei musste ich gerade wieder an GiTo's Post mit dem Hund und den Tackern denken :-((((

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...