Donnerstag, 17. Mai 2012

Abaco-Casa Museo. Folklore Canario

Freunde kanarischer Folklore, Jazzkonzerten, Cocktails, gemütlicher Atmosphäre und der Geschichte eines Herrenhauses sollten es nicht verpassen das Abaco in Puerto de La Cruz zu besuchen.


Die Geschichte des Landgutes El Durazno ist bis 1502 zurückzuverfolgen. Im Laufe der Jahre wurde zuerst Zuckerrohr angebaut, und nachdem der dritte Besitzer "Andres Xuarez de Benitez de Lugo" daran scheiterte, pflanzte dieser Weinstöcke an.  Erst durch den achten Besitzer, dessen Tochter sich mich "Domingo Jose Herrera Ayala y Roxas Ponte y Llarena Xuarez del Castillo" vermählte, kam es zum Bau des Herrenhauses. 




Der Gemahl, ein Graf, vermählte sich 1754 mit der Tochter "Marina Leonor Benitez de Lugo y Ponte", und da er von Seiten der Bevölkerung als "Seine Exzellenz" angeredet und behandelt werden wollte, beschloss er aus La Orotava wegzuziehen. 





Der Schwiegervater trat ihm einige Grundstücke des Landgutes ab, und so kam es zum Bau.

Weitere Erben folgten und im Jahr 1995 wurde das Haus an Raul Hernandez Alonso verkauft.

Heute finden in diesem Anwesen verschiedene "Attraktionen" statt. Ein wunderschöner Garten lädt zum Verweilen ein. Tagsüber wird "Live" kanarische Musik gepielt und dazu gesungen. In traditioneller Bekleidung werden  Folkloretänze aufgeführt.
 


Das Haus ist zu besichtigen und im oberen Teil befindet sich das Museum, teilweise mit der Originaleinrichtung.

Am Abend verwandelt sich das Abaco dann an bestimmten Tagen zu einem Aufenthaltsort mit Jazzkonzerten. Das Programm ist über den o.a. Link einzusehen oder auszudrucken.





Im Übrigen sollte man sich als Zuschauer nicht wundern wenn man von den Tänzern aufgefordert wird mitzutanzen. Einfach trauen und mitmachen, Spaß macht es auf jeden Fall, und falls ihr Lust habt dann folgt doch einfach meinem kleinen Rundgang durch das Anwesen




Kommentare:

  1. Sehr interessant. Dieses Gebauede ist mir noch nie aufgefallen, gefaellt mir aber sehr sehr gut.

    Lg vom Festland, heute ein wenig frischer!
    lg
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deswegen wollte ich es auch mal erwähnen, ein Besuch lohnt sich nämlich wirklich.

      Hier heute auch...Gott sei Dank kann man wieder durchatmen und gut schlafen.

      Löschen
  2. Sehr beeindruckend. Ich mag solche alten Gemäuer. Fasziniert bin ich auch von der Vegetation. Hab noch nie so riesige Kakteen im Original gesehen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann muss ich für dich mal ein Foto raussuchen von einem Kaktus aus dem Loro Parque. Sieht aus wie ein Baum.

      Löschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...