Sonntag, 17. Juli 2011

*Albóndigas en salsa de almendria*

Nicht nur Mediziner haben die positiven Eigenschaften von Mandeln entdeckt, auch in der Küche sind sie nicht wegzudenken. Ob gemahlen, gestiftelt, gehobelt, abgezogen oder im ganzen, die Mandel erfreut sich großer Beliebtheit beim backen oder für Süßspeisen. Allerdings können Mandeln genauso gut für Saucen genutzt werden, wie nachfolgendes Rezept beweist:


Fleischbällchen in Mandelsauce
*Albóndigas en salsa de almendria*

Zutaten: 

500 g Schweinehackfleisch
60 g Toastbrot, entrindet und in Wasser eingeweicht
1 große Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
2 EL Blattpetersilie, fein gehackt
1 Ei 
1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
Salz, Pfeffer, 2 EL Olivenöl
Mehl 

für die Sauce:

2 EL Olivenöl
25 g Toastbrot, entrindet und in Würfel geschnitten
125 g abgezogene Mandeln
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
160 ml trockener Weißwein
450 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer

Zitronensaft, Petersilie zum garnieren und Brot

Zubereitung:

Das eingeweichte Toastbrot ausdrücken und mit dem Hackfleisch, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie und Ei gut vermischen. Muskatnuss rüberreiben, mit Salz und Pfeffer würzen und zu einem Teig verkneten.

Mehl auf einen Teller geben, aus der Hackfleischmischung mittelgroße Fleischbällchen formen und im Mehl wenden. Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen, und nach und nach die Bällchen rundherum braun anbraten, herausnehmen und an die Seite stellen.

In dieselbe Pfanne nochmals Olivenöl hineingeben, wieder heiß werden lassen, Mandeln und Toastbrotstücke zufügen und goldbraun rösten. Knoblauch dazugeben und nochmal gut eine Minute braten. Wein zugießen und kurz einköcheln lassen, würzen und zum abkühlen an die Seite stellen. 

Mischung in eine Schüssel geben, Gemüsebrühe hinzufügen und mit einem Pürierstab zu einer glatten Sauce pürieren. Danach wieder in die Pfanne geben, Fleischbällchen hinzugeben und gute 25 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. 

Beim servieren noch mit Petersilie bestreuen und Brot dazu reichen.

Kommentare:

  1. Hmmmm das sieht lecker aus :) Leider haben heute ja die Läden zu, aber morgen werd ich mal alles einkaufen und dein Rezept ausprobieren.

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Wie immer sehr leccker dein Sonntagsmenü.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. This looks sensational, Petra! Yes, almonds taste good and are also very nutritious.

    We will try this. Thank you!

    AntwortenLöschen
  4. hallo liebe nova!
    ein tolles rezept! leider ist mein mann nicht so für solche menüs. er liebt die altdeutsche küche, am liebsten so wie es bei seiner oma zur kriegszeiten war; alles in einem pott und löffeln!!!
    deine katzen politik gefällt mir und das foto "katze beim drücken", fand ich zum lachen!
    herzliche grüße aus canada!
    ela

    AntwortenLöschen
  5. Und auch diese schmecken lecker,
    so wie Alles hier bei Dir,
    da gibt's wirklich kein Gemecker,
    he, ich danke sehr dafür!

    Gleich mal abspeichern das Rezept. ;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein schönes Rezept, was du lecker dargestellt hast, liebe Nova. Hier hättest du dann ja die Auswahl zwischen A, F oder M hahaha Danke für den Tipp und nun auch deinen Hinweis.
    Viele liebe Grüße, Wieczora (◔‿◔) mein Fotoblog

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...