Sonntag, 27. März 2011

*Pollo con salsa de ajo*

Knoblauch schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch sehr gesund. Schon die alten Ägypter nutzen Knoblauch um Parasiten und Läuse zu vertreiben, Griechen und Römer wussten der Heilmöglichkeiten und wer weiß nicht von  Odysseus, dass er sich mit Knoblauch vor dem Zauber der Circe schützte. 

So mancher Zauber mag vielleicht auch heute noch verfliegen wenn "das Gegenüber" Knoblauch gegessen hat, aber das hindert mich nicht daran damit zu kochen. Immerhin kann ein gutes Essen auch "verzaubern". 

 

"Hühnerbrust mit Knoblauch-Sauce"

Zutaten:

3 Hühnerbrüstchen
100 g Mehl
4 El Olivenöl
25 g Butter
1/2 Glas Weisswein
1 Zwiebel
3 bis 5 Knoblauchzehen
Petersilie gehackt
250 ml Hühnerbrühe
20 ml Sherry
20 ml Brandy
Kochsahne
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

Zubereitung:

Das Mehl mit mit dem Pfeffer, Salz und Cayennepfeffer mischen, Hühnchen in mundgerechte Stücke schneiden und darin wälzen. Überschüssiges Mehl abschütteln.

Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen, Hühnchenstücke reingeben und schnell braun anbraten, dann rausnehmen.

Zwiebeln, Knoblauch in die Pfanne geben, andünsten bis es glasig ist, Petersilie dazugeben und kurz durchschwenken. Das Fleisch wieder dazugeben, nochmals durchschwenken, den Wein dazugeben und etwas einkochen lassen. Hühnerbrühe hinzufügen und auf kleiner Stufe weiterköcheln lassen bis das Fleisch gar ist. Sherry und Brandy hinzugeben, einköcheln lassen, etwas Kochsahne hinzugeben, nochmals kurz aufkochen, abschmecken ...


...und dann heisst es: Guten Appetit


Kommentare:

  1. moin moin liebe petra,
    na...da biste ja bei meinem lieblingsthema.....grins ! aber über die menge vom knobi müssen wir nochmal reden, ansonsten superlecker....lach !
    wünsch dir tollen domingo....
    glg tommy

    AntwortenLöschen
  2. jaaa, *lacht* hab ich auch gedacht als ich es geschrieben habe....bei dir kämen wahrscheinlich 3-5 Knollen rein :-O

    AntwortenLöschen
  3. Guten Sonntagmorgen!

    Das ist ja ein tolles Rezept - da läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen. Ich glaube, das werde ich bald mal nachkochen. Aber nur, wenn´s am nächsten Tag nicht zur Arbeit geht.

    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße

    Kerstin mit den Katzendamen

    PS. Was machen die Kanarienkinder?

    AntwortenLöschen
  4. ich koch ja viel und gern...gäbs knoblauch nicht, man müßte ihn erfinden :-)
    ...nur eines geht leider nicht: du kannst nie sagen;...und eine geheime zutat ist auch noch dabei - man schmeckt ihn einfach zu sehr :-)
    liebe grüße
    walter
    :-)

    PS.:..hat das mit bild geklappt?

    AntwortenLöschen
  5. Als Knobifan ist das genau das Richtige. Lecker!
    LG Sabine
    PS: hier ist es immer noch kalt.

    AntwortenLöschen
  6. Knobi ist bei uns "immer" herzlich willkommen... wir können uns das auch erlauben... dann bleiben wir mit unserem Rentner-A.... Zuhause!!!!
    LG-GiTo

    AntwortenLöschen
  7. @Serafina

    sind sonst die Kollegen nicht gut auf dich zu sprechen?? *hihi*


    @walter

    ...wenn es nur mal das Schmecken wäre *gg*



    @Sabine

    Ja, bei mir muss auch fast überall was davon ran.


    @GiTo

    Och, das kann ich auch, wer mich nicht riechen will oder kann, der solls halt lassen *lol*

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...