Freitag, 14. Januar 2011

Alles Banane

Wer kennt sie nicht, die leckeren, kleinen, kanarischen Bananen, die weitaus schmackhafter sind als andere.

                                                                                   eigene Bananen im Garten

Die Produktion von Bananen hat im Norden der Insel den höchsten Anteil an der Landwirtschaft, und man findet hier überall die riesigen Plantagen auf der Insel.  Wissen sollte man noch, dass jede einzelne Bananenpflanze nur einmal eine Fruchtstaude hervorbringt. Diese wiegt 30  bis 50 Kilogramm und trägt zwischen 150 und 300 Bananen.  In dicke Decken gehüllt werden sich zu den Packstationen der Genossenschaften gebracht, dort aufbereitet, verpackt und anschliessend via Hafen Santa Cruz meist zum spanischen Festland verschifft.


Nun haben die Landwirte aber schwer zu kämpfen. Zuerst die Stürme, die  auf so einigen Plantagen ziemlichen Schaden angerichtet haben, dann die Kürzungen der Subventionen für günstige Verschiffung und nun die kurioserweise fehlende Nachfrage bei den Kunden. Mitgeteilt von dem Geschäftsführer der Erzeugergemeinschaft Asprocan landen nun etliche Tonnen auf dem Müll. Die Bauern müssen zu diesem Schritt greifen, damit der Preis für die Bananen nicht noch weiter fällt.

Für alle Bananenliebhaber heute aber noch ein Rezept eines leckeren Bananenkuchens von der Insel:
Zutaten:

125 Gramm Butter/Margarine
125 Gramm Zucker
3 Eier
50 Gramm Walnusskerne, klein gehackt
300 Gramm Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Zimt
130ml Milch
2 Esslöffel Bitterschokolade, geraspelt
3 Bananen
Der Saft von 2 Zitronen
3 Esslöffel Weinbrand
Etwas Margarine zum Einfetten
100 Gramm Schokoladenkuvertüre

Zubereitung:

Das weiche Fett schaumig rühren, Zucker, Eier und 50 Gramm Walnüsse dazugeben, das mit Backpulver und Zimt vermischte Mehl im Wechsel mit der Milch unterrühren, die Raspelschokolade dazugeben.

Bananen schälen, in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Den Teig zu einem Drittel in eine gefettete Springform (die mit dem Loch in der Mitte) füllen und mit der Hälfte der Bananen belegen. Etwas Weinbrand darüber träufeln, dann das nächste Drittel Teig und die übrigen Bananen darüber geben. Mit dem restlichen Teig zudecken.

Den Kuchen in den vor geheizten Ofen geben und 50 bis 60 Minuten bei 180-200° C oder Stufe 2-3 backen. Dann abkühlen lassen.

Für den Überzug die Schokoladenkuvertüre im Wasserbad flüssig machen, Weinbrand unterrühren und den Kuchen damit bepinseln. Mit Walnusshälften oder Splittern garnieren.

Kommentare:

  1. hände kltsch....du hast sooooo recht!
    ggglG

    AntwortenLöschen
  2. Excellent post!---Something I can eat! Very interesting about the bananas, and looks like a wonderful recipe. Hope you have a great weekend, Petra!

    AntwortenLöschen

☼ Vielen lieben Dank für den lieben Kommentar über den ich mich immer sehr freue, von daher gibt es bei mir auch immer ein kleines Feedback und auch Fragen werden hier bei mir beantwortet ☼

Spammer, Anonyme oder "Nur auf ihren Blog aufmerksam-Macher" werden von mir nicht veröffentlicht.

☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻↓↓↓↓☻↑↑↑↑☻

Da ich Respekt vor Menschen habe die ihre eigenen Fotos veröffentlichen und Bilderklau hasse, habe ich mich dazu entschlossen keine Kommentare auf Blogs bzw. in Posts zu hinterlassen wenn diese Personen sich an dem Eigentum anderer Menschen/Unternehmen vergreifen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...